ThemaNationalsozialistischer Untergrund (NSU)RSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Rechtsextremer Terror

Jahrelang lebten sie unbehelligt im Untergrund: Die rechtsextreme Zwickauer Terrorzelle um Uwe Böhn­hardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe ist vermutlich für die Mord­serie an ausländischen Klein­unter­nehmern, den Tod einer Polizistin und zahlreiche Bank­überfälle verantwort­lich. Warum konnten die Neonazis so lange ungestört operieren?

Handy von V-Mann "Corelli": Strafanzeige wegen unterdrückten Beweismittels

Handy von V-Mann "Corelli": Strafanzeige wegen unterdrückten Beweismittels

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2016

Das neu aufgetauchte Mobiltelefon des rechtsextremen Spitzels "Corelli" beschäftigt nun auch die Justiz: Nach Informationen des SPIEGEL hat die Bundestagsabgeordnete Martina Renner Strafanzeige erstattet. mehr...

Untersuchungsausschüsse im Bundestag: PUAaaarrrgh

Untersuchungsausschüsse im Bundestag: PUAaaarrrgh

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2016

Parlamentarische Untersuchungsausschüsse, kurz PUA, sollen Skandale aufklären - in dieser Wahlperiode gibt es so viele wie seit den Fünfzigern nicht mehr. Der Bundestag stößt an seine Grenzen. Von David Böcking, Philip Kaleta und Annett Meiritz mehr...

Zschäpe-Aussage im NSU-Prozess: "Wir befürchteten, dass wir nun verhaftet würden"

Zschäpe-Aussage im NSU-Prozess: "Wir befürchteten, dass wir nun verhaftet würden"

SPIEGEL ONLINE - 12.05.2016

Beate Zschäpe hat im NSU-Prozess weitere Antworten auf Fragen des Gerichts geliefert. Erstaunlich ist ihre Erzählung von einer Polizeikontrolle in Hannover. Von Wiebke Ramm, München mehr... Video ]

Verfassungsschutz: Handy von V-Mann "Corelli" war seit 2012 unter Verschluss

SPIEGEL ONLINE - 12.05.2016

Erst Jahre nach dem Tod des V-Manns "Corelli" hat der Verfassungsschutz ein Handy des Informanten an die Ermittler übergeben. Nun verteidigt sich die Behörde: Der Informant habe das Telefon erst nach Auffliegen des NSU genutzt. mehr...

Zschäpe-Aussage: NSU-Trio soll 1998 nur knapp Festnahme entgangen sein

Zschäpe-Aussage: NSU-Trio soll 1998 nur knapp Festnahme entgangen sein

SPIEGEL ONLINE - 12.05.2016

Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sind offenbar bereits 1998 von der Polizei kontrolliert worden - blieben jedoch unerkannt: "Wir konnten unbehelligt weiterfahren", sagte Zschäpe vor Gericht. mehr... Video ]

Ferienbilder im NSU-Prozess: Der Ostsee-Urlaub nach dem Anschlag

Ferienbilder im NSU-Prozess: Der Ostsee-Urlaub nach dem Anschlag

SPIEGEL ONLINE - 11.05.2016

Im Juni 2004 verübten Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in Köln einen Bombenanschlag, sechs Wochen später ging es mit Beate Zschäpe an die Ostsee. Im NSU-Prozess wurden nun Fotos aus dem Urlaub gezeigt - sie könnten wichtig werden. Von Wiebke Ramm, München mehr... Video ]

Verfassungsschutz: Handy von V-Mann "Corelli" lagerte jahrelang in Safe

Verfassungsschutz: Handy von V-Mann "Corelli" lagerte jahrelang in Safe

SPIEGEL ONLINE - 11.05.2016

Hielt der Verfassungsschutz im Fall des verstorbenen V-Manns "Corelli" Beweismittel zurück? Ein neu aufgetauchtes Mobiltelefon des rechtsextremen Spitzels wirft neue Fragen auf. Von Maik Baumgärtner und Sven Röbel mehr...

NSU-Prozess: Chancenlose Anträge

NSU-Prozess: Chancenlose Anträge

SPIEGEL ONLINE - 10.05.2016

Nebenkläger werfen dem Verfassungsschutz eine Mitschuld an Morden des NSU vor, das Gericht sah das jedoch anders. Auch musste eine BKA-Ermittlerin ihre Aussage korrigieren. Von Wiebke Ramm, München mehr...

NSU-Prozess: 1000 Leitz-Ordner, 100 Wochen, plus Urlaub

NSU-Prozess: 1000 Leitz-Ordner, 100 Wochen, plus Urlaub

SPIEGEL ONLINE - 28.04.2016

Im NSU-Prozess hat Zschäpes Wahlverteidiger die Aussetzung des Verfahrens beantragt: Er müsse davon ausgehen, dass die ihm vorliegenden Digitalakten unvollständig seien. Dann begann er zu rechnen. Von Björn Hengst, München mehr...

NSU-Prozess: Zwillingsbrüder aus Jena verweigern die Aussage

NSU-Prozess: Zwillingsbrüder aus Jena verweigern die Aussage

SPIEGEL ONLINE - 21.04.2016

Zwei Zwillingsbrüder sollen die Jenaer Neonazi-Szene in den Neunzigern mit Waffen versorgt haben. Vor dem Münchner Oberlandesgericht wollten sie sich nun nicht belasten - und verweigerten die Aussage. mehr...

Themen von A-Z