ThemaZwickauer TerrorzelleRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Rechtsextremer Terror

Jahrelang lebten sie unbehelligt im Untergrund: Die rechtsextreme Zwickauer Terrorzelle um Uwe Böhn­hardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe ist vermutlich für die Mord­serie an ausländischen Klein­unter­nehmern, den Tod einer Polizistin und zahlreiche Bank­überfälle verantwort­lich. Warum konnten die Neonazis so lange ungestört operieren?

Nach NSU-Ermittlungspannen: Generalbundesanwalt soll mehr Macht bekommen

Nach NSU-Ermittlungspannen: Generalbundesanwalt soll mehr Macht bekommen

SPIEGEL ONLINE - 22.04.2014

Die Bundesanwaltschaft soll nach dem Willen von Justizminister Heiko Maas mehr Macht bekommen. Hintergrund sind laut "taz" die Ermittlungspannen zur NSU-Mordserie. Künftig soll der Generalbundesanwalt schneller übernehmen dürfen. mehr...

Toter Zeuge: V-Mann "Corelli" sollte zu Nazi-CD befragt werden

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2014

V-Mann "Corelli" galt als wichtiger Zeuge bei den Ermittlungen gegen den "Nationalsozialistischen Untergrund". Anfang April wollten Sicherheitsbeamte den Mann befragen - doch er war tot. Eine kurz zuvor aufgetauchte Daten-CD wirft nun neue Fragen auf. mehr... Forum ]

Zeugin im NSU-Prozess: "Wie aus einem Kriegsfilm"

Zeugin im NSU-Prozess: "Wie aus einem Kriegsfilm"

SPIEGEL ONLINE - 16.04.2014

Jana J. bewegte sich in den neunziger Jahren in denselben Kreisen wie Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt. Dem OLG München gab die Zeugin einen Einblick in das Innenleben der Szene, einer geradezu unheimlich heilen rechten Welt. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Vater eines Mordopfers beim NSU-Prozess: Die Abrechnung des Ismail Yozgat

Vater eines Mordopfers beim NSU-Prozess: Die Abrechnung des Ismail Yozgat

SPIEGEL ONLINE - 15.04.2014

Der ehemalige Verfassungsschützer Andreas T. gilt bei der Aufklärung der NSU-Morde für viele als Personifizierung des Behördenversagens. Vor Gericht musste er sich nun den Fragen des Vaters eines Opfers stellen - und gab dabei kein gutes Bild ab. Von Björn Hengst, München mehr... Forum ]

Tod des V-Mannes "Corelli": Ende eines Lebens im rechten Sumpf

Tod des V-Mannes "Corelli": Ende eines Lebens im rechten Sumpf

SPIEGEL ONLINE - 14.04.2014

Der frühere V-Mann "Corelli" lieferte jahrelang Informationen aus der rechten Szene, zeitweilig unterhielt er Kontakt zu Mitgliedern des NSU. Nun ist er im Alter von 39 Jahren gestorben. Bis zuletzt gab er sich zu seiner Zeit als Spitzel verschlossen. Von Jörg Diehl, Sven Röbel, Jörg Schindler und Fidelius Schmid mehr...

Deckname "Corelli": V-Mann aus der rechtsextremen Szene tot aufgefunden

SPIEGEL ONLINE - 13.04.2014

Der ehemalige V-Mann Thomas R. ist nach Informationen des SPIEGEL tot. Er lieferte dem Verfassungsschutz unter dem Decknamen "Corelli" Informationen aus der rechtsextremen Szene, später sagte er auch zum NSU aus. Ende März fand man die Leiche des 39-Jährigen. mehr...

Mandy S. im NSU-Prozess: Fräulein Harmlos

Mandy S. im NSU-Prozess: Fräulein Harmlos

SPIEGEL ONLINE - 10.04.2014

In der Szene hieß sie "White-Power-Mandy", Beate Zschäpe nutzte jahrelang ihre Identität für das Leben im Untergrund. Im NSU-Prozess spielt die Friseurin ihre Rolle herunter: Sie sei eigentlich nicht politisch gewesen. Von Jörg Diehl, München mehr...

Zeuge im NSU-Prozess: Der undurchsichtige Kollege T.

Zeuge im NSU-Prozess: Der undurchsichtige Kollege T.

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2014

Andreas T. war am Tatort, als in Kassel Halit Yozgat erschossen wurde - der hessische Verfassungsschützer will aber von der Tat nichts bemerkt haben. Im NSU-Prozess wurde nun sein ehemaliger Vorgesetzter befragt. Auch er offenbarte Erinnerungslücken. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Zeugin in NSU-Prozess: "Es war klar, dass die sich verstecken mussten"

Zeugin in NSU-Prozess: "Es war klar, dass die sich verstecken mussten"

SPIEGEL ONLINE - 08.04.2014

Eine Jugendfreundin des mutmaßlichen Terrorhelfers André E. hat im NSU-Prozess ausgesagt. Die Zeugin berichtete über Einzelheiten aus der rechten Szene - und einen Besuch in der konspirativen Fluchtwohnung von Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt in Chemnitz. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Mundlos-Mutter im NSU-Prozess: "Wir waren eine glückliche Familie"

Mundlos-Mutter im NSU-Prozess: "Wir waren eine glückliche Familie"

SPIEGEL ONLINE - 03.04.2014

Er kam aufgeregt zu ihr und sagte, dass er verschwinden müsse - für Ilona Mundlos war dies im Jahr 1998 der letzte Kontakt zu ihrem Sohn Uwe. Im NSU-Prozess sagte die Mutter des mutmaßlichen Terroristen jetzt als Zeugin aus. Von Björn Hengst, München mehr...

Ilona Mundlos beim NSU-Prozess: "Mutti, es ist was passiert"

Ilona Mundlos beim NSU-Prozess: "Mutti, es ist was passiert"

SPIEGEL ONLINE - 03.04.2014

Sie gab ihrem Sohn noch eine EC-Karte, weil er Geld brauchte, einen Tag später sah man sich noch einmal - dann nie wieder: Ilona Mundlos, Mutter des mutmaßlichen NSU-Terroristen, hat jetzt im Prozess als Zeugin ausgesagt. mehr... Forum ]

Themen von A-Z