ThemaBürgerkrieg im LibanonRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Wir leben wie die Ratten

DER SPIEGEL - 03.12.1990

SPIEGEL-Redakteur Bernd Dörler über das wiedervereinigte Beirut. Über das wiedervereinigte Beirut. Die Hände tief in die Hosentaschen vergraben, steht Karim Raad, 24, vor seinem Haus. Mit flinken Augen beobachtet er die vier Arbeiter, die seit ... mehr...

Libanon: Erster Sargnagel

DER SPIEGEL - 22.10.1990

Der Sturz des Generals Aun stärkt Syriens Einfluß - und bringt neue Hoffnung auf ein Ende des Bürgerkriegs. Der Gast kam in einem Panzer. Fahlen Gesichts und "am ganzen Körper zitternd", so erlebten es Augenzeugen, kletterte General Michel Aun,... mehr...

Libanon: Verrückter Hund

DER SPIEGEL - 27.11.1989

Gibt es nach der Ermordung von Staatspräsident Muawwad überhaupt noch eine Friedens-Hoffnung? Zum Amtsantritt Anfang November gab es ein ebenso nobles wie nützliches Geschenk. Per Jumbo ließ der saudiarabische Monarch Fahd einen hellblauen Merc... mehr...

Moskau will Libanon befrieden

DER SPIEGEL - 04.09.1989

Moskau will Libanon befrieden. Die Sowjetunion versucht ein Comeback im Nahen Osten. Gennadij Tarassow, Sonderbotschafter des sowjetischen Staatschefs Michail Gorbatschow, unterbreitete den mit Moskau durch einen Freundschaftsvertrag verbündet... mehr...

LIBANON: Weicher Unterleib

DER SPIEGEL - 21.08.1989

Neue Gefechte, neue Opfer - weil der Irak und Syrien im Libanon alte Rechnungen begleichen. In den guten Zeiten, vor Ausbruch des Bürgerkrieges im Jahre 1975, war Suk el-Gharb für die wohlhabenden Beiruter ein Geheimtip. Das angenehme Klima d... mehr...

LIBANON: Hahn abdrehen

DER SPIEGEL - 24.04.1989

Christen-General Michel Aun will die Syrer endgültig vertreiben, auch um den Preis einer völligen Zerstörung Beiruts. Stets war das vom Bürgerkrieg geschundene libanesische Volk der Willkür politischer und militärischer Hasardeure ausgeliefert, ... mehr...

Ins offene Messer gelaufen

DER SPIEGEL - 24.04.1989

SPIEGEL-Interview mit dem libanesischen General Michel Aun über den Kampf um Beirut. SPIEGEL: Herr General, warum haben Sie die selbstmörderische Auseinandersetzung mit der überlegenen syrischen Armee begonnen? AUN: Mein Ziel ist es, die Mili... mehr...

Er wird uns ins Verderben führen

DER SPIEGEL - 27.02.1989

Der libanesische Christenführer Samir Dschadscha und sein umkämpfter Ministaat. Welch ein Häufchen Elend. Seine Augen stierten leer und blutunterlaufen. Körper und Gesicht waren zermürbt von den vielen schlaflosen Nächten, in denen Artilleries... mehr...

Neue Chance für Geiseln im Libanon?

DER SPIEGEL - 23.05.1988

Neue Chance für Geiseln im Libanon?. Der Konflikt zwischen der schiitischen, prosyrischen Amal-Miliz und den gleichfalls schiitischen, aber Chomeini-hörigen Hisb-Allah-Kämpfern forderte in den südlichen Vororten Beiruts bis Mitte der Woche 237... mehr...

Wir leben, aber wir leben wie die Hunde

DER SPIEGEL - 30.11.1987

Zwölf Jahre lang, trotz Bürgerkrieg und Anarchie, blieb die libanesische Wirtschaft weitgehend intakt. Doch ein dramatischer Währungsverfall und horrende Preissteigerungen stürzen jetzt den Mittelstand in bittere Armut. Im einst reichen Libanon droht... mehr...

Themen von A-Z