Thema Verteidigungsministerium

Alle Artikel und Hintergründe

"Die Rekruten": TV-Sender buhlen um Bundeswehr-Reality-Show

"Die Rekruten": TV-Sender buhlen um Bundeswehr-Reality-Show

SPIEGEL ONLINE - 01.12.2016

Für die YouTube-Serie "Die Rekruten" musste die Verteidigungsministerin viel Spott einstecken. Doch jungen Zuschauern gefällt die Bundeswehr-Seifenoper. Nach SPIEGEL-Informationen werden nun Fernsehsender hellhörig. Von Matthias Gebauer mehr... Video | Forum ]

Bundeswehr-Deal: Gabriels Ministerium lobbyiert offen für deutsche Rüstungsschmiede

Bundeswehr-Deal: Gabriels Ministerium lobbyiert offen für deutsche Rüstungsschmiede

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2016

Ursula von der Leyen will für die Luftwaffe Transportflieger in den USA kaufen. Das passt dem Wirtschaftsministerium nicht - von dort aus betreibt man offen Lobbyarbeit für die deutsche Rüstungsbranche. Von Matthias Gebauer mehr... Video | Forum ]


Neue Schiffe für die Marine: Harte Kritik an von der Leyens Korvettenkauf

Neue Schiffe für die Marine: Harte Kritik an von der Leyens Korvettenkauf

SPIEGEL ONLINE - 05.11.2016

Eigentlich wollte die Verteidigungsministerin Mauscheleien im Rüstungswesen beenden. Doch nun will Ursula von der Leyen ohne Ausschreibung fünf technisch veraltete Kriegsschiffe kaufen. Das sorgt selbst in den eigenen Reihen für Ärger. Von Sven Becker und Gerald Traufetter mehr... Forum ]

Zitat des Tages: „Erst mal Verteidigungsministerium gegoogelt“

SPIEGEL ONLINE - 30.09.2016

Normalerweise bereitet man sich aufs Bewerbungsgespräch gut vor. Das konnte Ursula von der Leyen bei ihrem aktuellen Job nicht: Sie sagte erst zu - und schaute dann genauer nach, um was es eigentlich geht. mehr...

Verteidigungsministerium: Von der Leyens Rüstungsberater geht zurück zu McKinsey

SPIEGEL ONLINE - 13.09.2016

Zwei Jahre war er Ursula von der Leyens Rüstungsexperte. Jetzt wechselt Gundbert Scherf übergangslos zu McKinsey, der großen Beratungsfirma mit Kunden in Politik und Industrie. Völlig normal, findet das Ministerium. mehr...

Rüstung: Kampf dem Beschaffungschaos

DER SPIEGEL - 10.10.2015

Nach etlichen Pannen bei Großprojekten setzt die Bundeswehr jetzt auf externe Berater. mehr...

Waffengeschäfte: Speeddating mit Diplomaten

DER SPIEGEL - 10.10.2015

Ein als gemeinnützig geltender Verein hilft deutschen Rüstungsfirmen beim Export. Beamte des Verteidigungsministeriums sitzen im Präsidium. mehr...

Verteidigungsministerium: Geld verbraten fürs Beraten

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2015

Ministerin von der Leyen wollte Unternehmensberater für ihre desolaten Rüstungsprojekte beauftragen - für 286 Millionen Euro. Doch kaum fragte der SPIEGEL im Ministerium nach, zog man dort die Ausschreibung zurück. mehr...

Bundeswehr: Melden macht frei

DER SPIEGEL - 08.08.2015

Ministerin von der Leyen hat Mängel bei Rüstungsprojekten zur Chefsache erklärt. Nun belegen vertrauliche Dokumente: Auch sie bekommt die Probleme nicht in den Griff. mehr...

Rüstung: Rechenchaos im Ministerium

DER SPIEGEL - 25.07.2015

Verteidigungsministerium verrechnet sich bei Kostenentwicklung von zwei bedeutenden Rüstungsprojekten; Das Verteidigungsministerium hat sich bei der Entwicklung der Kosten von zwei bedeutenden Rüstungsprojekten um jeweils rund eine Milliarde Euro… mehr...

Verteidigung: Zurück zum Staat

DER SPIEGEL - 25.07.2015

Verteidigungsministerium beendet Privatisierung bestimmter Bereiche bei der Bundeswehr; Das Verteidigungsministerium beendet die einst von SPD-Minister Rudolf Scharping angestoßene Initiative zur Privatisierung bestimmter Bereiche und… mehr...

G36-Affäre: Heckler & Koch ließ Beamten kaltstellen

DER SPIEGEL - 13.06.2015

Waffenschmiede Heckler & Koch ließ kritischen Beamten kaltstellen; Dem Waffenhersteller Heckler & Koch (HK) ist es offenbar gelungen, einen kritischen Beamten der Bundeswehr kaltzustellen, als erste Hinweise auf die Präzisionsprobleme des… mehr...

Neue Vorwürfe in G36-Affäre: MAD ermittelte offenbar doch wegen kritischer Berichte

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2015

In der Affäre um das Gewehr G36 gerät Ursula von der Leyen erneut unter Druck. Laut einem Beamten suchte der Geheimdienst MAD vor Jahren sehr wohl nach Informanten von kritischen Journalisten. Die Ministerin hatte dies ausgeschlossen. mehr...