Etat der Bundeswehr: Guttenberg will eine Milliarde Euro einsparen

Etat der Bundeswehr: Guttenberg will eine Milliarde Euro einsparen

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2010

Kleinere Kasernen und Standorte der Bundeswehr könnten in Zukunft der klammen Kassenlage zum Opfer fallen. Verteidigungsminister Guttenberg kündigte drastische Einschnitte in den Etat an. Das Ziel: pro Jahr eine Milliarde Euro Einsparungen. mehr... Forum ]

Einsatz in Kunduz: Bundeswehr liefert sich Feuergefecht mit Taliban

SPIEGEL ONLINE - 25.05.2010

Neue Gewalt in Kunduz: Nach einem Angriff auf eine Patrouille lieferte sich die Bundeswehr nahe des Feldlagers ein stundenlanges Feuergefecht mit den Taliban. Während des Schusswechsels forderten die Soldaten auch Luftunterstützung an, mehrere Taliban wurden getötet. Von Matthias Gebauer und Shoib Najafizada mehr... Forum ]

Köhler-Besuch in Afghanistan: "Ich will wissen, wie es hier aussieht"

Köhler-Besuch in Afghanistan: "Ich will wissen, wie es hier aussieht"

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2010

Blitzbesuch im Kampfgebiet: Gerade mal zwei Stunden dauerte Horst Köhlers Visite im Bundeswehrcamp Marmal in Nordafghanistan. Der Bundespräsident wurde mit den Sorgen und dem Frust der Soldaten konfrontiert - und bekam ungeschminkte Einblicke in den umstrittenen Einsatz. Aus Masar-i-Scharif berichtet Matthias Gebauer mehr... Forum ]

Überraschungsvisite in Masar-i-Scharif: Köhler besucht deutsche Afghanistan-Kämpfer

Überraschungsvisite in Masar-i-Scharif: Köhler besucht deutsche Afghanistan-Kämpfer

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2010

VIP-Premiere am Hindukusch: Horst Köhler besucht die Bundeswehr in Afghanistan - als erster Bundespräsident überhaupt. Er will einer Truppe Mut machen, die durch Angriffe verunsichert ist. Und in einem Einsatz kämpft, über den in Deutschland heftig gestritten wird. Aus Masar-i-Scharif berichtet Matthias Gebauer mehr... Forum ]

Neue Afghanistan-Studie: Wie viel ein gefallener Deutscher wirklich kostet

Neue Afghanistan-Studie: Wie viel ein gefallener Deutscher wirklich kostet

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2010

Der Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan ist dreimal so teuer wie bislang bekannt, haben die Ökonomen Tilman Brück und Olaf de Groot errechnet. Im Interview mit dem manager magazin erklären sie, wie man Tote kalkuliert - und warum es zynisch wäre, den Preis des Krieges zu verschweigen. mehr... Forum ]

Kontroverse Studie: Streit über Afghanistan-Kosten

Kontroverse Studie: Streit über Afghanistan-Kosten

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2010

Ein neue Studie hält den Afghanistan-Einsatz für teurer als offiziell angegeben. Die Grünen halten die Berechnungen für nachvollziehbar und plädieren für mehr Transparenz, die Koalition und die SPD beurteilen das Zahlenwerk hingegen skeptisch. Von Michael Kieffer, Christian Rickens und Severin Weiland mehr... Forum ]

Neue Schätzung der Kriegskosten: Bundeswehreinsatz in Afghanistan dreimal so teuer wie bekannt

Neue Schätzung der Kriegskosten: Bundeswehreinsatz in Afghanistan dreimal so teuer wie bekannt

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2010

Tausende Soldaten, moderne Waffensysteme, blutige Kämpfe: Wie viel kostet der Afghanistan-Einsatz die deutschen Steuerzahler? Die Regierung geht von einer Milliarde Euro im Jahr aus. Doch Wirtschaftsforscher machen jetzt im manager magazin eine ganz andere Rechnung auf. Von Christian Rickens mehr... Forum ]

Afghanistan: Viele Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Afghanistan: Viele Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

SPIEGEL ONLINE - 18.05.2010

Der Attentäter schlug mitten in der afghanischen Hauptstadt zu: Bei der Explosion einer Autobombe vor einer Militärakademie in Kabul sind mehrere Menschen ums Leben gekommen - nach Nato-Angaben auch sechs ihrer Soldaten. In Pakistan starben zwei Kinder bei einem Selbstmordattentat. mehr... Forum ]

Afghanistan: Passagiermaschine in den Bergen abgestürzt

Afghanistan: Passagiermaschine in den Bergen abgestürzt

SPIEGEL ONLINE - 17.05.2010

Crash am Salang-Pass: Auf der Flugroute von Kunduz nach Kabul ist eine Maschine der Pamir Airways abgestürzt. Dabei sind bis zu 43 Menschen umgekommen. Die Strecke wird von ausländischen Reportern und NGO-Mitarbeitern genutzt - unter den Opfern sollen aber keine Deutschen sein. Von Matthias Gebauer und Shoib Najafizada mehr...

Afghanistan: Aufständische greifen deutsche Soldaten an

SPIEGEL ONLINE - 15.05.2010

Angriff auf die Bundeswehr in Afghanistan: Mit Handwaffen und Panzerfäusten haben Aufständische in der Provinz Kunduz deutsche Soldaten beschossen, teilte die Bundeswehr mit. Den Angaben zufolge wurden keine deutschen Soldaten verletzt. mehr... Forum ]

Aussöhnungsplan für Afghanistan: Karzai plant Friedensschluss mit Taliban

Aussöhnungsplan für Afghanistan: Karzai plant Friedensschluss mit Taliban

SPIEGEL ONLINE - 15.05.2010

Der afghanische Staatschef macht Ernst: Hamid Karzai hat US-Präsident Barack Obama nach SPIEGEL-Informationen einen Plan zur Versöhnung mit den Taliban vorgelegt. Deren Anführer sollen freies Geleit bekommen - doch die USA zögern noch. Und verstärken im Norden des Landes die Jagd auf radikale Islamisten. mehr... Forum ]


Beschlüsse der Kabuler Afghanistan-Konferenz
Sicherheit
Die afghanische Regierung will spätestens 2014 die Verantwortung für die Sicherheit in ihrem Land von den ausländischen Truppen übernehmen. Mitte 2011 will Deutschland beginnen, seine Truppen abzuziehen. Derzeit sind in Afghanistan unter dem Kommando der Nato rund 85.000 Soldaten aus mehr als 40 Ländern stationiert. Um den Abzug zu ermöglichen, werden derzeit afghanische Soldaten und Polizisten ausgebildet. Die internationale Gemeinschaft rechnet damit, dass Afghanistan bis zum Herbst 2011 171.600 Soldaten und 134.000 Polizisten benötigt. Deutschland beteiligt sich an dem Aufbau der afghanischen Armee und bildet zudem mit gut 200 Polizeibeamten die örtlichen Polizisten in bilateralen Programmen aus.
Finanzhilfe
Ab sofort sollen 50 Prozent der Entwicklungshilfe direkt an die afghanische Regierung fließen - bisher waren es lediglich 20 Prozent. Die Regierung muss im Gegenzug ihr Finanzwesen transparenter machen und Rechenschaft ablegen.
Wiederaufbau
Die Afghanen sollen im Herbst ein Prioritätenprogramm für den Wiederaufbau vorlegen, der konkrete Projekte enthalten soll. Bis 2012 soll die afghanische Regierung die entsprechenden Ziele erfüllt haben. Deutschland will für den zivilen Aufbau des Landes bis 2013 jährlich 430 Millionen Euro investieren. Vor allem die Entwicklung der ländlichen Räume steht im Mittelpunkt. Statt 30 Prozent der Bevölkerung im Norden Afghanistans sollen bis 2013 rund 75 Prozent der Menschen Zugang zu Beschäftigung haben.
Frauenrechte
Die Frauenrechte sollen mit einem nationalen Aktionsplan gestärkt werden, Gleichheit soll in der Verfassung verankert werden.
Taliban
Das Taliban-Programm soll offen sein für "alle Mitglieder von bewaffneten Gruppen, welche der Gewalt abschwören, keine Kontakte zum internationalen Terrorismus haben und die sich an die Verfassung halten wollen". Die Regierung will die Inhaftierung von Taliban per Einzelfall prüfen und gegebenenfalls eine Amnestie erlassen.

Korruption
Die Regierung soll im Oktober 2010 ein Programm zur Bekämpfung der Korruption vorlegen. Jeder Regierungsbeamte muss künftig seine Finanzen offenlegen.
Wahlen
In den kommenden sechs Monaten soll die Regierung ein Programm zur Reform der Wahlgesetze vorlegen.

Fläche: 652.225 km²

Bevölkerung: 31,412 Mio.

Hauptstadt: Kabul

Staatsoberhaupt:
Ashraf Ghani Ahmadsai

Regierungschef: Abdullah Abdullah

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon






Themen von A-Z