ThemaBurundiRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Gefährdete Pygmäen in Ruanda: Das Volk, über das man nicht sprechen darf

Gefährdete Pygmäen in Ruanda: Das Volk, über das man nicht sprechen darf

SPIEGEL ONLINE - 07.05.2016

Die Uno warnt: Das Volk der Batwa in Ruanda verschwindet. Schon den Namen der kleinwüchsigen Waldmenschen auszusprechen, ist in ihrem Heimatland verboten. Von Christoph Titz mehr... Forum ]

Burundi: Angst vor dem nächsten Völkermord

Burundi: Angst vor dem nächsten Völkermord

SPIEGEL ONLINE - 25.04.2016

In der Hauptstadt Burundis ist der Sicherheitsberater des Vizepräsidenten erschossen worden - sein Wagen wurde von Kugeln durchsiebt. Jetzt beschäftigt sich der Internationale Strafgerichtshof mit der eskalierenden Gewalt. Von Christoph Titz mehr...

Burundi: Angst vor dem nächsten Völkermord

SPIEGEL ONLINE - 25.04.2016

In der Hauptstadt Burundis ist der Sicherheitsberater des Vizepräsidenten erschossen worden - sein Wagen wurde von Kugeln durchsiebt. Jetzt beschäftigt sich der Internationale Strafgerichtshof mit der eskalierenden Gewalt. mehr...

Politische Unruhen: Burundis Chefankläger gibt anonymes Massenbegräbnis zu

SPIEGEL ONLINE - 11.03.2016

Burundis Regierung dementiert Berichte über Massengräber. Doch nun erklärt der Generalstaatsanwalt, man habe 58 Menschen beerdigt, ohne die Familien zu informieren. mehr...

Menschenrechtsverletzungen: Europäische Journalisten in Burundi verhaftet

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2016

Sie wollten über die Menschenrechtsverletzungen berichten, die das zentralafrikanische Burundi seit Monaten erschüttern: Nun sind zwei europäische Reporter in dem Krisenstaat verhaftet worden. mehr...

Afrikas ewige Präsidenten: Ich bleib noch ein, zwei Jahrzehnte

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2016

Sie kennen alle Tricks - und wenig Skrupel: In Zentralafrika krallen sich die Präsidenten besonders hartnäckig an ihre Chefsessel. Doch wütende Bürger stören immer öfter das präsidiale „Weiter so“. Das kann gut enden. Oder blutig. mehr...

Ethnische Gewalt in Burundi: Uno berichtet von Massengräbern und sexueller Gewalt

SPIEGEL ONLINE - 15.01.2016

Droht in Burundi ein Bürgerkrieg? Die Uno warnt vor einer neuen Dimension der Gewalt in dem ostafrikanischen Krisenstaat. Menschen würden gefoltert, sexuelle Gewalt und Morde richteten sich vor allem gegen eine Volksgruppe. mehr...

Fahrerin in Burundi: Im Taxi Richtung Bürgerkrieg

SPIEGEL ONLINE - 20.12.2015

Im ostafrikanische Burundi droht ein erneuter Bürgerkrieg. Tausende Menschen haben das Land bereits verlassen. Melissa Kwizera ist geblieben und schlägt sich nun mit Taxifahren durch - als eine der ersten Frauen des Landes. mehr...

Gewaltausbruch: Dutzende Tote nach Protesten in Burundi

SPIEGEL ONLINE - 12.12.2015

Schwere Gefechte im ostafrikanischen Krisenstaat Burundi: Viele Menschen kamen nach Protesten gegen Präsident Nkurunziza ums Leben. Das US-Außenministerium verurteilt die Gewalt. mehr...

Burundi: Amtsinhaber Nkurunziza gewinnt Präsidentschaftswahl

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2015

Was schon vorher klar war, ist nun amtlich: Amtsinhaber Pierre Nkurunziza hat bei den Wahlen in Burundi 69 Prozent der Stimmen bekommen. Die Opposition hatte die Präsidentschaftswahlen boykottiert - entgegen aller Proteste. mehr...

Burundi: Streitkräfte töten mehr als 30 mutmaßliche Rebellen

SPIEGEL ONLINE - 13.07.2015

Bei Kämpfen zwischen Rebellen und dem Streitkräften des Militärs sind in Burundi 31 Menschen getötet und mehr als 170 festgenommen worden. Das Land befindet sich seit April in einer schweren Krise. mehr...

Vor den Wahlen: Burundis Vizepräsident setzt sich nach Belgien ab

SPIEGEL ONLINE - 25.06.2015

Burundi befindet sich in der Krise, seit Staatschef Nkurunziza seine erneute Kandidatur angekündigt hat. Die Opposition sieht darin einen Bruch der Verfassung. Nun ist Vizepräsident Rufyikiri nach Europa geflohen. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Republik Burundi

Offizieller Eigenname: Republika y'Uburundi

Staats- und Regierungschef:
Pierre Nkurunziza (seit August 2005)

Außenminister: Alain Aimé Nyamitwe (seit Mai 2015)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: Uno, AU

Hauptstadt: Bujumbura

Amtssprache: Französisch, Kirundi

Religionen: mehrheitlich Katholiken

Fläche: 27,834 km²

Bevölkerung: 10,813 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 388,5 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 3,0%

Fruchtbarkeitsrate: 6,0 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 1. Juli

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Mehr Informationen bei Wikipedia | Afrika-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Burundi-Franc (F.Bu.) = 100 Centimes

Bruttosozialprodukt: 2,880 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 4,7%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 39%, Industrie 18%, Dienstleistungen 42%

Inflationsrate: 5,0%

Handelsbilanzsaldo: -688 Mio. US$

Export: 222 Mio. US$

Import: 910 Mio. US$

Landwirtschaftliche Produkte: Kaffee, Zuckerrohr, Maniok, Süßkartoffel, Bohnen, Mais

Rohstoffe: Gold, Zinn, Wolfram, Tantalit, Nickel, Vanadium, Uran, Erdöl
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 8,0%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,4%

Säuglingssterblichkeit: 55/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 740/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 52 Jahre, Frauen 56 Jahre

Schulpflicht: 7-13 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus

Geschützte Gebiete: 4,9% der Landesfläche

CO2-Emission: 0,194 Mio. t

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 77%, Industrie 6%, Haushalte 17%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 92% der städtischen, 73% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 142.311 Besucher (2010)

Einnahmen aus Tourismus: 3 Mio. US$ (2013)
Militär
Streitkräfte: 20.000 Mann

Militärausgaben (am BIP): 2,0%

Nützliche Adressen und Links

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z