ThemaCaster SemenyaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Olympiasiegerin Semenya: Für einen Moment unbeschwert

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2016

Caster Semenya hat bei den Olympischen Spielen in Rio die Goldmedaille über 800 Meter gewonnen. Weil die Südafrikanerin intersexuell ist, gibt es Kritik. Die brasilianischen Zuschauer jedoch feierten die 25-Jährige. mehr...

Umstrittene Olympiasiegerin: Semenya gewinnt Gold über 800 Meter

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2016

Die Südafrikanerin Caster Semenya hat den olympischen 800-Meter-Lauf der Frauen für sich entschieden. Ihr Start in Rio ist umstritten: Sie ist intersexuell. mehr...

800-Meter-Star Semenya: Eine Klasse für sich

SPIEGEL ONLINE - 19.08.2016

Caster Semenya ist intersexuell. Sie wurde 2009 zum Star, als sie mit dem Testosteronspiegel eines Mannes den WM-Titel holte. Ist es fair, die Südafrikanerin bei den Frauen starten zu lassen? Jetzt geht sie in Rio als Favoritin ins 800-Meter-Rennen. mehr...

Intersexualität im Sport: Männer, die Olympiasiegerinnen wurden

SPIEGEL ONLINE - 17.08.2016

Ist das wirklich eine Frau? In Rio tritt eine Athletin an, die verdächtigt wird, ein Mann zu sein. Das ist kein Novum: Erik Schinegger gewann 1966 als Erika eine Goldmedaille - und hatte als Erster den Mut, das Schweigen zu brechen. Von Christoph Gunkel mehr...

Leichtathletik: Semenya verpasst die WM-Norm

SPIEGEL ONLINE - 28.07.2013

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Moskau wird ohne Lauf-Star Caster Semenya stattfinden. Die Südafrikanerin verpasste die WM-Norm über 800 Meter und kann ihren Titel von Berlin somit nicht verteidigen. Nach ihrem Triumph von 2009 hatte es Spekulationen über ihr Geschlecht gegeben. mehr...

LEICHTATHLETIK: Millionen für Semenya?

DER SPIEGEL - 17.06.2013

Leichtathletik-Weltverband soll südafrikanischer Läuferin Caster Semenya Millionenentschädigung gezahlt haben; Der Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) soll die südafrikanische Mittelstreckenläuferin Caster Semenya 2010 mit umgerechnet 2,6… mehr...

Leichtathletik: Läuferin Semenya schafft Olympia-Norm

SPIEGEL ONLINE - 20.04.2012

Caster Semenya darf bei den Olympischen Spielen in London an den Start gehen. Die 21 Jahre alte Leichtathletin schaffte beim Meeting in Pretoria die geforderte Norm. 2009 war die Südafrikanerin wegen Zweifeln an ihrem Geschlecht in die Schlagzeilen geraten. mehr...

Leichtathletik-WM: Abel Kirui verteidigt Marathon-Gold, Semenya holt Silber

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2011

Doppelerfolg für Kenia: Abel Kirui gewann wie schon vor zwei Jahren WM-Gold im Marathon, Silber ging an seinen Landsmann Vincent Kipruto. Die Südafrikanerin Caster Semenya hat die Titelverteidigung über 800 Meter knapp verpasst. Über 5000 Meter gewann der Brite Mo Farah. mehr...

Umstrittene Läuferin Semenya: „Eine Zeit des Ausruhens“

SPIEGEL ONLINE - 20.08.2010

Nach elfmonatiger Sperre kehrt Weltmeisterin Caster Semenya wieder an den Ort ihres WM-Triumphes zurück: Beim Stadionsportfest in Berlin feiert die 19-jährige Südafrikanerin ihr Comeback auf der großen Leichtathletik-Bühne. Über die Zweifel, ob sie eine Frau ist, will sie nicht mehr reden. mehr...

Umstrittene Athletin: Semenya darf wieder starten

SPIEGEL ONLINE - 06.07.2010

Die lange Leidenszeit von Caster Semenya ist beendet: Nach einjähriger Sperre darf die südafrikanische Leichtathletin wieder bei den Frauen starten. Das hat der Weltverband IAAF entschieden - nach Abschluss der medizinischen Untersuchung und einer entsprechenden Empfehlung der Ärzte. mehr...

Themen von A-Z