Thema Charles de Gaulle

Alle Artikel und Hintergründe

ZEITGESCHICHTE: Alles ist hin

DER SPIEGEL - 02.05.1983

Warum flog Staatschef de Gaulle während der Mai-Unruhen 1968 zu General Massu nach Baden-Baden? Massu gibt seine Version. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Müder Mann

DER SPIEGEL - 12.07.1982

Als Paris brannte, im Mai 1968, dachte Charles de Gaulle an Rücktritt und Exil - in der Bundesrepublik. mehr...

„Par la guerre“, sagte er einfach

DER SPIEGEL - 24.09.1979

Aus Kissingers "Memoiren": Kissinger bei de Gaulle; Die Memoiren von Henry Kissinger (0)/ Kissinger bei de Gaulle; Das Diner im Elysée-Palast ging zu Ende, es wurde bereits Likör angeboten, da kam ein Mitarbeiter zu mir und teilte mir mit, der… mehr...

FRANKREICH: Umweg für den General

DER SPIEGEL - 08.11.1976

Sechs Jahre nach seinem Tod ist de Gaulle noch als Heiligenbild aktuell. mehr...

„Was ist mit Preußen?“

DER SPIEGEL - 14.06.1976

Willy Brandt erinnert sich (V): Gespräche mit de Gaulle; Willy Brandt erinnert sich (V): Gespräche mit de Gaulle; Manche meiner Freunde zeigen sich überrascht, wenn sie hören, daß ich lange Zeit mit Frankreich, auch der französischen Sprache,… mehr...

„Pompidou werde ich nie wiedersehen“

DER SPIEGEL - 27.09.1971

In einem geheimgehaltenen Testament verfügte Charles de Gaulle, daß Nachfolger Georges Pompidou nicht an seiner Beerdigung teilnehmen dürfe. Als Pompidou dennoch kam, verhinderte Madame Yvonne de Gaulle, daß er den toten General noch sah: Sie ließ den Sarg zunageln. Das enthüllt der französische Schriftsteller Jacques Kermoal in einer jetzt erst abgeschlossenen Untersuchung. mehr...

Günter Gaus: Rapalle liegt nicht auf der Krim

DER SPIEGEL - 20.09.1971

War Charles de Gaulle ein Kommunist oder doch mindestens ein Sozialdemokrat. den es nach Moskau zog, in das Rom seiner marxistischen Mutterkirche? Wollte er den Sowjets die Dienste eines Handlangers leisten, damit ganz Westeuropa zu einem einzigen… mehr...

BÜCHER: Melone im Fadenkreuz

DER SPIEGEL - 26.07.1971

Als erster hat der britische Journalist Frederick Forsyth die De-Gaulle-Legende in einen Thriller verwoben -- und hat damit Bestseller-Erfolg. mehr...

Dieter Wild über Charles de Gaulle: „Memoiren der Hoffnung“: DIE LAUTERE WAHRHEIT

DER SPIEGEL - 05.04.1971

Dr. Dieter Wild, 40, von 1963 bis 1966 SPIEGEL-Korrespondent in Paris, leitet die Auslandsredaktion des SPIEGEL. mehr...

MEMOIREN / MALRAUX/DE GAULLE: Tag, Herr Gorilla

DER SPIEGEL - 22.03.1971

Ein Porträt Im naturalistischen Stil, ein „Interview“ gar, wie das Vorwort sachlich deklariert, soll es nicht sein: „Ich habe von einem Greco geträumt“, sinniert der Künstler, „nicht von einer photographie."Der… mehr...