Holocaust-Gedenktag: "Schande, dass jüdische Einrichtungen Polizeischutz brauchen"

Holocaust-Gedenktag: "Schande, dass jüdische Einrichtungen Polizeischutz brauchen"

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2018

Angela Merkel beklagt anlässlich des Holocaust-Gedenktags zunehmenden Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit. Die Kanzlerin kündigte einen Antisemitismus-Beauftragten an. mehr... Video ]

Antisemitismus: Knobloch sieht jüdisches Leben in Deutschland bedroht

SPIEGEL ONLINE - 29.12.2017

Die Ex-Präsidentin des Zentralrats der Juden sorgt sich, dass religiöses Leben häufig nur unter Polizeischutz stattfinden könne. Charlotte Knobloch forderte von der Bundesregierung, einen Antisemitismusbeauftragten einzusetzen. mehr...

Erste Bundestagssitzung: Knobloch warnt vor AfD

SPIEGEL ONLINE - 24.10.2017

Der Bundestag nimmt seine Arbeit auf - und Charlotte Knobloch bezeichnet den Einzug der AfD als „verheerend“. FDP-Vize Kubicki will die Partei nicht „wichtiger nehmen, als sie tatsächlich ist“. mehr...

Flüchtlingskrise: Knobloch lobt das „Glanzlicht-Deutschland“

SPIEGEL ONLINE - 24.09.2015

Das deutsche Engagement in der Flüchtlingskrise ist international angesehen - auch bei Charlotte Knobloch. Die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden sieht in ihrem Land ein „Synonym für Hoffnung und Sicherheit“. mehr...

Kritik an Bayern-Kick in Saudi-Arabien: „Im Zweifel für den Geldbeutel“

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2015

Die Kritik am Gastspiel des FC Bayern in Saudi-Arabien hält an: Auch die ehemalige Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch, rügt die Reise - und fragt, was wohl der jüdische Ehrenpräsident des Vereins dazu gesagt hätte. mehr...

Jüdischer Weltkongress: Knobloch kritisiert schleppende NSU-Ermittlungen

SPIEGEL ONLINE - 31.10.2012

Jahrelang mordete das NSU-Trio in Deutschland - und die Ermittlungen ziehen sich hin. Das stört Charlotte Knobloch: Die Vizepräsidentin des Jüdischen Weltkongresses bemängelt die Arbeit der Behörden und fordert ein NPD-Verbot. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Wir brauchen keine Nachhilfe“

DER SPIEGEL - 22.10.2012

Charlotte Knobloch, Vorsitzende der jüdischen Gemeinde in München, über ihr ambivalentes Verhältnis zu Deutschland, ihren Zorn über die Beschneidungsdebatte und ihre Rettung vor den Nazis durch ein fränkisches Bauernmädchen mehr...

RELIGION: Das große Unbehagen

DER SPIEGEL - 10.09.2012

Der scharfe Ton in der Diskussion um die Beschneidung hat die hier lebenden Juden erschüttert und alte Narben aufgerissen. Viele von ihnen stellen sich die Frage: Ist das noch unser Land? mehr...

Kritik an „Zeitungszeugen“: Knobloch kritisiert Hitler-Nachdruck

SPIEGEL ONLINE - 18.01.2012

Hitler für alle? Gegen den Plan des britischen Verlegers Peter McGee, „Mein Kampf“ an den zu Kiosk bringen, regt sich Widerspruch. Den Briten wird das freuen. Bereits vor vier Jahren hatte er mit der Neuauflage des „Völkischen Beobachters“ einen kalkulierten Klein-Skandal ausgelöst. mehr...

Zentralrat der Juden: Graumann will Knobloch-Nachfolger werden

SPIEGEL ONLINE - 06.09.2010

Beim Zentralrat der Juden in Deutschland steht ein Generationswechsel an. Der bisherige Vizepräsident, Dieter Graumann, hat seine Kandidatur für den Spitzenposten angekündigt. Mit ihm käme erstmals jemand in die Position, der nicht der Opfergeneration angehört. mehr...

Zentralrat der Juden: Knobloch verzichtet auf weitere Amtszeit

SPIEGEL ONLINE - 07.02.2010

Charlotte Knobloch zieht einen Schlussstrich: Nach dem Ende ihrer Amtszeit als Vorsitzende des Zentralrats der Juden im November will sie nicht erneut kandidieren. Zuletzt hatte es immer wieder Kritik an ihrer Arbeit gegeben. mehr...