ThemaClaude LanzmannRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Shoah-Regisseur Lanzmann: Den Deutschen war egal, wer zur Vernichtung fuhr

SPIEGEL ONLINE - 14.02.2013

Die Holocaust-Doku "Shoah" machte ihn weltberühmt, nun erhält Claude Lanzmann den Ehrenbären der Berlinale für sein Lebenswerk. Im Interview spricht der 87-jährige Regisseur erstmals detailliert über seinen neuen Film - und verrät, wem er nach seinem Tod wiederbegegnen möchte. mehr...

Berlinale 2013: Claude Lanzmann erhält Goldenen Ehrenbären

SPIEGEL ONLINE - 29.11.2012

Seine Filme gehören zu den eindrücklichsten und gehaltvollsten Auseinandersetzungen mit dem Holocaust. Jetzt wird der französische Dokumentarfilmer Claude Lanzmann auf der Berlinale 2013 für ein Lebenswerk geehrt. Zudem wird sein Gesamtwerk im Rahmen einer Hommage laufen. mehr...

FRANKREICH: Intellektuelle kritisieren Verbot der Prostitution

DER SPIEGEL - 27.08.2012

Frankreich: Kritik am geplanten Verbot der Prostitution. Der sozialistischen Regierung erwächst Widerstand von unerwarteter Seite für ihre Pläne, die Prostitution unter Strafe zu stellen. Französische Intellektuelle und Künstler kritisieren diese I... mehr...

Wider die Holocaust-Leugner: Lanzmanns Shoah wird auf Persisch gezeigt

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2011

Der Holocaust auf Arabisch, Türkisch und Persisch: Eine dem islamisch-jüdischen Dialog gewidmete Organisation hat Claude Lanzmanns berühmten Film "Shoah" übersetzen lassen. Zwei Satelliten-Sender aus Kalifornien sorgen jetzt dafür, dass das Werk auch tatsächlich in Iran zu sehen ist. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Der Tod ist ein Skandal

DER SPIEGEL - 06.09.2010

Der französische "Shoah"-Verfilmer Claude Lanzmann über sein Leben, seinen Memoirenband "Der patagonische Hase", die Erinnerung an die Judenvernichtung und die Gegenwart der Vergangenheit. SPIEGEL: Monsieur Lanzmann, das große Thema Ihres außergewö... mehr...

Der Friseur von Treblinka

DER SPIEGEL - 06.09.2010

Von Claude Lanzmann. Man hatte mir in Jad Vaschem von Abraham Bomba erzählt, dem Friseur in Treblinka und einer der späteren Protagonisten in meinem Film "Shoah". Im Eichmann-Prozess hatte er nicht ausgesagt, aber ich wusste, dass er Mitglied des S... mehr...

Antisemitismus-Debatte: Der fremde Blick

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2010

Mit 84 Jahren gerät der französische Filmemacher Claude Lanzmann ins Kreuzfeuer einer absurden Debatte: An seinen Memoiren und seiner mehr als 30 Jahre alten Dokumentation "Warum Israel" entzündet sich die alte, quälende Frage der deutschen Linken neu: Antizionismus oder Antisemitismus? mehr...

Claude Lanzmann in Hamburg: Alles so schön anormal hier

SPIEGEL ONLINE - 19.01.2010

Gewalttätige Linke verhindern die Vorführung seines Films über Israel, im Feuilleton tobt eine Debatte über seine Autobiografie - mit Regisseur Claude Lanzmann hätte es auf einem Hamburger Podium viel zu bereden gegeben. Doch die Diskutanten wichen jedem Aufreger gezielt aus - wie erfreulich. mehr...

Antisemitismus in Hamburg: Regisseur Lanzmann schockiert über Krawalle bei Israel-Film

SPIEGEL ONLINE - 19.11.2009

Gewalttätige Demonstranten verhinderten in Hamburg die Vorführung eines Films über Israel - und sollen die Kinobesucher als "Judenschweine" beschimpft haben. Jetzt hat sich der Regisseur Claude Lanzmann erstmals dazu geäußert: Ein derartiger Skandal sei weltweit einmalig. mehr...

TV-DOKUMENTATION: Magie der Schrecken

DER SPIEGEL - 13.10.2003

In "Shoah" schilderte Claude Lanzmann das Sterben in den Gaskammern. Sein neues Werk, jetzt im TV, erzählt ergreifend vom Aufstand im KZ Sobibór. Er filmt nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Bauch. Seine Filme, sagt der in Paris lebende Jude Cla... mehr...

Themen von A-Z