ThemaDaniel arap MoiRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Mögliche Anklage in Den Haag: Kenia wartet auf seine Stunde Null

Mögliche Anklage in Den Haag: Kenia wartet auf seine Stunde Null

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2012

Kenia ist eins der korruptesten Länder der Erde, außerdem gibt es unaufgeklärte Massaker und gefälschte Wahlen, doch kein Politiker hat sich dafür je verantworten müssen. Eine Anklage in Den Haag könnte das nun ändern - und über die politische Zukunft des Landes entscheiden. Von Horand Knaup, Nairobi mehr... Forum ]

Kenias Polit-Elite vor Gericht: Im Reich der Vertuscher

Kenias Polit-Elite vor Gericht: Im Reich der Vertuscher

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2011

Über Jahre hat die Polit-Elite in Kenia einen Prozess wegen Anstiftung zum Mord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegen sechs Mächtige im Land unterdrückt. Nun müssen sich die Männer vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten. Von Horand Knaup, Nairobi mehr... Forum ]

US-Vorwürfe gegen Kenia: Kampfansage an Korruptistan

US-Vorwürfe gegen Kenia: Kampfansage an Korruptistan

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2010

Korruption gibt es überall in Afrika - aber in Kenia scheint fast die ganze Regierung käuflich, zum Entsetzen der USA. Diplomaten beklagen sich in Depeschen über das verheerende Ausmaß der Abzocke. Ein Mann tritt nun an, das System zu bekämpfen. Von Horand Knaup mehr... Forum ]

KENIA: Goldener Lebensabend

DER SPIEGEL - 05.08.2002

Kenia: Gesetzentwurf für die Versorgung scheidender Staatsoberhäupter. Nach 24 Jahren im Amt soll Kenias Präsident Daniel arap Moi, 78, nicht als armer Mann seinen Lebensabend fristen. Der ihm ergebene Generalstaatsanwalt Amos Wako veröffentlic... mehr...

Daniel arap Moi

DER SPIEGEL - 01.10.2001

Daniel arap Moi und die grauen Haare. Daniel arap Moi, 77, grauhaariger Staatspräsident im heruntergewirtschafteten ostafrikanischen Kenia, hat ein neues Qualifikationsmerk - - mehr...

KENIA: Wahlen in Zeiten der Cholera

DER SPIEGEL - 22.12.1997

Eine Frau will den Autokraten Daniel arap Moi, der Schwarzafrikas Musterland zu Schanden gewirtschaftet hat, vom Sockel stoßen. Von Erich Wiedemann. Kann ein Mann, der keine Kühe hat, überhaupt Staatspräsident von Kenia werden? Der Massai-Nachtw... mehr...

KENIA: Flammenschrift an der Wand

DER SPIEGEL - 25.08.1997

Einer der letzten alten Autokraten Afrikas wankt. Als nächster nach Mobutu könnte Daniel arap Moi stürzen, der Kenia seit 1978 regiert. Er wehrt sich, indem er Stammesunruhen schürt und die Polizei auf die Opposition losläßt. Die Sterne stehen sc... mehr...

Kenia: Deutsches Ärgernis

DER SPIEGEL - 24.07.1995

Offene Worte oder stille Diplomatie? Kenia droht kritischen Botschaftern mit Ausweisung. Bonns Vertretung in Nairobi sah Handlungsbedarf: "Angesichts der heftigen Reaktion seiner Exzellenz, des Präsidenten der Republik Kenia, Daniel T. arap Moi... mehr...

Kenia: Friedhof für Tausende

DER SPIEGEL - 11.05.1992

Präsident Moi provoziert Stammesfehden, um seinen eigenen Machtanspruch zu festigen. Das Frachtgut an Bord der Lufthansa-Maschine war für die "Vereinigte Bibelgesellschaft" bestimmt. Deklarierter Inhalt des Containers: "Religiöse Schriften". In... mehr...

Kenia: Leere Löcher

DER SPIEGEL - 18.11.1991

Neue Enthüllungen über die Ermordung eines Ministers könnten zum Sturz des korrupten Regimes von Präsident Moi führen. John Troon, bis zu seiner Pensionierung ein bekannter Detective Superintendent bei Scotland Yard, erhob seine brisante Beschul... mehr...

Kenia: Leiche in den Fluß

DER SPIEGEL - 30.07.1990

Präsident Moi ließ auf Demonstranten schießen und Dissidenten einsperren - aber ein Mordreport könnte ihn stürzen. Kenias Staatschef Daniel arap Moi wittert überall Verrat - selbst in Popklängen. "Aufwieglerische Musik, die Recht und Ordnung un... mehr...

Kenia: Insekt im Hirn

DER SPIEGEL - 05.02.1990

Eine Umweltschützerin bezwang den architektonischen Größenwahn des Präsidenten. Der Staatschef war der erste Umweltschützer seines Landes. Auf sein Geheiß pflanzten Bauern Bäume, um die drohende Versteppung des Landes aufzuhalten. Aus Sorge um ... mehr...

KENIA: Ohne Federlesen

DER SPIEGEL - 24.08.1987

Übervölkerung, Armut, Diktatur: Im einstigen Musterland Ostafrikas breiten sich Angst und Mißtrauen aus. . Mit 19 bekam Helena Karaai ihr erstes Kind. Um Geld zu verdienen, ließ sie es bei ihren Eltern im Bezirk Meru zurück und ging in die groß... mehr...

Themen von A-Z