ThemaDatenschutzRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Durchleuchtetes Ich

Das Internet verheißt paradiesische Zustände für staatliche und kommer­zielle Datensammler, für die Suche nach Verbrechern ebenso wie für die Jagd auf Kunden. Die Netz­bürger stehen unter Beobachtung - und verwandeln sich zunehmend in maschinenlesbare Wesen. Ist die Privatsphäre trotzdem noch zu retten?

Riesiges Datenleak: Türkische Justiz leitet Ermittlungsverfahren ein

SPIEGEL ONLINE - 06.04.2016

Ein Online-Datensatz, der Informationen zu 50 Millionen türkischen Bürgern enthält, sorgt weiter für Aufregung. Nach anfänglicher Zurückhaltung der Regierung gibt es jetzt ein Ermittlungsverfahren. mehr...

Studie zu Apps und Webdiensten: Denn sie sagen nicht, was sie speichern

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2016

Was speichern Apps und Webdienste über den Nutzer? Einer Studie zufolge ist das äußerst schwierig herauszufinden: Jede zweite Firma gibt keine oder unzureichende Auskünfte. mehr...

Digitalisierung: Mit dem Ich bezahlen

DER SPIEGEL - 12.03.2016

An den Daten, die jeder im Internet hinterlässt, verdienen bislang nur Unternehmen wie Facebook und Google. Bei einer Reihe von Start-ups können die Nutzer selbst kassieren. mehr...

Messerattacke einer 15-Jährigen: Niedersachsen will Altersregeln für Verfassungsschutz doch nicht ändern

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2016

Nach der Messerattacke einer 15-Jährigen nimmt Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius Abstand von Gesetzesplänen: Der Verfassungsschutz soll weiterhin Daten von Personen ab 14 Jahren speichern können. mehr...

Niedersachsen: Messerattacke einer 15-Jährigen weckt Zweifel an neuem Sicherheitsgesetz

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2016

In Niedersachsen will Innenminister Boris Pistorius dem Verfassungsschutz per Gesetz verbieten, Daten von Personen unter 16 Jahren zu speichern. Nach dem Terrorverdacht gegen eine 15-Jährige wächst die Kritik. mehr...

Analyse-Tool: Was Facebook über den Schlafrhythmus seiner Nutzer verrät

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2016

Wer ständig online ist, hinterlässt Spuren. Ein Entwickler offenbart mit seinem Programm die Schlafgewohnheiten seiner Facebook-Kontakte. Damit will er auf den Wert der Privatsphäre hinweisen. mehr...

Klarnamen-Pflicht: Facebook wehrt Forderung von Datenschützern ab

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2016

Nutzer müssen sich weiterhin mit ihrem echten Namen bei Facebook anmelden. Ein Gericht stoppte Pläne von Hamburgs oberstem Datenschützer. Er wollte Facebook zwingen, auch Pseudonyme zuzulassen. mehr...

Bundeskartellamt gegen Facebook: Die Machtprobe

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2016

Facebook hat neuen Ärger in Deutschland: Das Bundeskartellamt ermittelt wegen Machtmissbrauchs. Das Verfahren rührt am Geschäftsmodell des Konzerns - und zeigt, wie wertvoll Nutzerdaten geworden sind. mehr...

„Privacy Shield“-Vereinbarung: Die Schwächen des neuen Datenpakts

SPIEGEL ONLINE - 29.02.2016

Der „Privatsphäre-Schutzschirm“ soll die Daten von EU-Bürgern vor dem Spähapparat der USA sichern. Jetzt liegen die Regeln schriftlich vor. Sie lesen sich wie eine Farce. mehr...

Schonfrist vorbei: Datenschützer will Safe-Harbor-Sünder zu Bußgeldern verdonnern

SPIEGEL ONLINE - 24.02.2016

Safe Harbor gilt nicht mehr. Trotzdem berufen sich noch Unternehmen auf die alten Regeln zum transatlantischen Datenaustausch. Hamburgs oberster Datenschützer will das nun ahnden. mehr...



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z