DPA

Herrschaft der SED

In der Sowjetischen Besatzungszone entstand 1949 die Deutsche Demokratische Republik: Nach sowjetischem Modell wollten deutsche Kommunisten unter Führung der SED die sozialistische Gesellschaft ver­wirklichen. Das Ergebnis war eine miefige Diktatur. Nach vierzig Jahren beendete eine friedliche Revolution das Zwangsexperiment.

1848, 1918, 1968, 1989: Revolution - warum die Deutschen so oft scheitern
Scherl / SV-Bilderdienst

1848, 1918, 1968, 1989: Revolution - warum die Deutschen so oft scheitern

SPIEGEL ONLINE - 15.10.2018

Die Geschichte der dreieinhalb deutschen Umstürze. Was ist das Muster? Könnte es sein, dass es eines Tages neue Umwälzungen gibt, diesmal von rechts? Von Dirk Kurbjuweit mehr...

DDR-Relikt: Beim Grünpfeil sehen Verkehrsexperten rot

SPIEGEL ONLINE - 12.10.2018

Autofahrer lieben ihn, Fußgänger und Fahrradfahrer hassen ihn - seit 40 Jahren streiten sich Verkehrsteilnehmer über den Grünpfeil. Experten sehen das Zeichen zunehmend kritisch. mehr...

Ballonflucht aus der DDR: „Ein Stoffsack, heiße Luft rein, auf geht's“

SPIEGEL ONLINE - 27.09.2018

Das ist die wahre Geschichte hinter dem Bully-Herbig-Kinofilm: 1979 flohen zwei Familien im Riesenballon aus der DDR. Sie vernähten 1000 Quadratmeter Stoff und schwebten gen Westen. Dann ging die Flamme aus, das Gas war alle. mehr...

DDR-Aufarbeitung: Noch elf einstige Spitzel in der Stasi-Unterlagenbehörde beschäftigt

SPIEGEL ONLINE - 23.09.2018

Mehr als 70 waren es ursprünglich, inzwischen arbeiten einem Bericht zufolge immer noch elf einstige Stasi-Mitarbeiter in der Unterlagenbehörde. Sie alle seien im Sicherheitsdienst beschäftigt. mehr...

Ostberliner Urlauber in Ungarn: „Deutsch oder DDR?“

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2018

Raus aus Ostberlin, rein in den Westen des Ostens: Für Mark Scheppert war die Familienreise 1986 nach Budapest ein Traum - das Geschenk zu seinem 15. Geburtstag, ein Ausflug ins Konsumparadies. mehr...

Stalins Städte in der DDR: Moskaus kleine Schwestern

SPIEGEL ONLINE - 31.08.2018

Monumentale Straßen und Plätze, ganz wie in Stalins Sowjetunion - per Radikalumbau der Stadtzentren wollte die SED Macht demonstrieren. Viele Pläne der frühen DDR-Jahre blieben Makulatur. mehr...

Mit Sigmund Jähn durch Baikonur: „Bisschen außerhalb der Vorschriften“

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2018

Vor genau 40 Jahren flog Sigmund Jähn ins All, als erster Deutscher. Im Osten war der Kosmonaut ein Held, im Westen lange fast unbekannt. Was denkt er heute über seine Mission? Ein Treffen an historischem Ort. mehr...

Ostrocker Toni Krahl und der Prager Frühling: „Sagen, was man denkt“

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2018

Bevor Toni Krahl, heute 68, Sänger der Band City wurde, war er 68er. In Ost-Berlin. Als Truppen des Warschauer Pakts vor 50 Jahren die Tschechoslowakei besetzten, protestierte der Jugendliche - und landete in Haft. mehr...

CSU-Politiker und Stasi-Mann: Bundesarchiv veröffentlicht Strauß-Korrespondenz mit Schalck-Golodkowski

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2018

Das Bundearchiv veröffentlicht nach SPIEGEL-Informationen die Korrespondenz zwischen Franz Josef Strauß und DDR-Devisenbeschaffer Schalck-Golodkowski. Die Dokumente zeigen, wie gern der Bayer lästerte. mehr...

Ost-Berliner Musiker: Mein erster Sommer im Westen

SPIEGEL ONLINE - 11.08.2018

Eine ihm ganz unbekannte Stadt entdeckte der Ost-Berliner Kontrabassist Andreas Wylezol, als er 1988 mit Claudio Abbados Jugendorchester auf der anderen Seite der Mauer auftrat. Bald geriet er ins Visier der Stasi. mehr...

Ost-Berliner Widerstandsnest: „Der Biermann ist doch unser schlimmstes Gift“

SPIEGEL ONLINE - 12.06.2018

In der DDR durfte Wolf Biermann weder Platten veröffentlichen noch auftreten. In seiner Ost-Berliner Wohnung in der Chausseestraße 131 netzwerkte die Opposition - bis zu Biermanns Ausbürgerung 1976. mehr...