ThemaDepressionenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Müde vom Leben

Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung, innere Leere - Depressionen können Betroffene im Extremfall bis in den Selbstmord treiben. Dabei erkrankt fast jeder fünfte Deutsche einmal im Leben daran. Auch erfolgreiche und vermeintlich glückliche Menschen kann ein Schicksalsschlag in tiefe Probleme stürzen.

Umgang mit psychisch Kranken: Zuhören, nachfragen, Unterstützung anbieten

SPIEGEL ONLINE - 14.11.2014

"Wir sind nicht bloß traurig!" Unter dem Hashtag #notjustsad sprechen Depressive über das Unverständnis, das ihnen begegnet. Was können Freunde und Angehörige tun? Was sollten sie besser lassen? mehr...

Umgang mit Depressiven: Liebe Gesunde, reißt euch zusammen

SPIEGEL ONLINE - 12.11.2014

"Stell dich nicht so an": Unter dem Hashtag #notjustsad sprechen psychisch Kranke über Vorurteile und Verurteilungen. Eine SPIEGEL-ONLINE-Mitarbeiterin berichtet von ihren Erfahrungen. mehr...

Ein rätselhafter Patient: Depression und kribbelnde Füße

SPIEGEL ONLINE - 01.11.2014

Ein 22-Jähriger ist müde und antriebslos, seine Ärzte diagnostizieren eine Depression. Doch als sie das Gehirn und das Herz des Mannes untersuchen, erkennen sie: Seine Gemütslage muss eine körperliche Ursache haben. mehr...

Psychotherapie: Wie Schlafentzug die Depression vertreibt

SPIEGEL ONLINE - 28.07.2014

Menschen mit Depression sind antriebslos, wirken müde und erschöpft. Dabei herrscht in ihrem Kopf ein permanentes Tohuwabohu. Eine neue Theorie könnte erklären, wie die Krankheit entsteht - und warum Schlafentzug hilft. mehr...

Krise vor der Geburt: Schwangerschaftsdepressionen bleiben oft unerkannt

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2014

Von werdenden Müttern erwarten die meisten, dass sie vor Glück und Vorfreude strahlen. Was häufig unbemerkt bleibt: Viele Frauen leiden während der Schwangerschaft an einer Depression. mehr...

HIRNFORSCHUNG: Depressionswarnung vom Computer

DER SPIEGEL - 28.04.2014

Ulman Lindenberger, Direktor am Max Planck Institut für Bildungsforschung in Berlin über sein Vorhaben ein virtuelles Gehirn zu programmieren. Ulman Lindenberger, 53, Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin, über sein Vorh... mehr...

Maus-Studie: Paradoxe Behandlung könnte Depressionen lindern

SPIEGEL ONLINE - 18.04.2014

Eine erstaunliche Behandlungsmethode weckt Hoffnung auf neue Therapie von Depressionen: Im Gehirn von Mäusen verstärkten Forscher Abläufe, die zu Depressionen führen - doch der Eingriff stoppte die Krankheit. mehr...

MEDIZIN: Zu viel, zu wenig

DER SPIEGEL - 17.03.2014

Drei von vier schwer depressiven Menschen werden falsch oder gar nicht behandelt - Ärzte und Psychologen kümmern sich lieber um die leichten Fälle. Je kränker ein Mensch ist, desto besser sollte seine Medizin sein. Doch für Menschen mit Depressione... mehr...

Studie: Depressionspatienten werden oft falsch behandelt

SPIEGEL ONLINE - 16.03.2014

Menschen mit Depressionen werden in Deutschland unzureichend behandelt. Zu diesem Ergebnis kommt nach Informationen des SPIEGEL eine neue Studie. Demnach steigt mit zunehmendem Alter bei Patienten eine Überversorgung mit Psychopharmaka. mehr...

Ernährung: Wie Nährstoffe bei Depressionen helfen könnten

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2014

Lindern Vitamine, Zink und Co. Depressionen? Forscher vermuten, dass die Ernährung bei der Erkrankung eine Rolle spielt - und suchen nach Therapieansätzen. Ärzte aber warnen davor, auf eine Heilung durch Nährstoffe zu hoffen. mehr...

Themen von A-Z