RAF-Drama "Wer wenn nicht wir": Bombe im Bett

RAF-Drama "Wer wenn nicht wir": Bombe im Bett

SPIEGEL ONLINE - 08.03.2011

Wenn Erotisierung und Militarisierung Hand in Hand gehen: Andres Veiel erklärt in seinem Film "Wer wenn nicht wir" die Vorgeschichte der RAF anhand der sexuellen Kraftströme zwischen Baader, Ensslin und dem Schriftsteller Bernward Vesper. Ein gewagter Versuch. Von Christian Buß mehr... Forum ]

RAF-Regisseur Veiel: "Der Sex ist mehr als Gymnastik"

RAF-Regisseur Veiel: "Der Sex ist mehr als Gymnastik"

SPIEGEL ONLINE - 18.02.2011

Darf man die Vorgeschichte der RAF als Liebesdrama erzählen? Andres Veiel hat es in seinem Berlinale-Beitrag "Wer wenn nicht wir" getan. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview erklärt der Regisseur, weshalb Politik im Bett anfängt - und Gudrun Ensslin keine kaltblütige Mörderin war. mehr... Forum ]

NACHRUF: Nix da

DER SPIEGEL - 31.01.2011

Stefan Aust über den Filmproduzenten Bernd Eichinger. Ich hatte ihn kennengelernt, so wie man sich kennenlernt in diesem Land, wenn man in derselben Branche arbeitet oder in einer benachbarten, der eine beim Film, der andere im Journalismus. Man tr... mehr...

Der Baader Meinhof Komplex: Ponto-Witwe scheitert mit Klage gegen RAF-Film

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2009

Die filmische Darstellung der Ermordung Jürgen Pontos im RAF-Film "Der Baader Meinhof Komplex" unterliegt der Kunstfreiheit. Mit diesem Urteil wies das Kölner Zivilgericht eine entsprechende Klage der Bankierswitwe ab - ihr Persönlichkeitsrecht sei nicht verletzt worden. mehr...

US-Filmpreise: Baader Meinhof Komplex für Golden Globe nominiert

SPIEGEL ONLINE - 11.12.2008

Deutsche Zeitgeschichte ist eine feste Bank bei amerikanischen Filmpreisen: Bernd Eichingers RAF-Film "Der Baader Meinhof Komplex" wurde für einen Golden Globe nominiert, dem wichtigsten Award nach dem Oscar. In den Hauptkategorien gehören "Benjamin Button" und "Frost/Nixon" zu den Favoriten. mehr...

MEDIENRECHT: Mohnhaupt verliert

DER SPIEGEL - 08.12.2008

Mohnhaupt verliert vor Gericht gegen Eichinger . Brigitte Mohnhaupt, einst führendes Mitglied der Rote Armee Fraktion (RAF), ist vorläufig mit dem Versuch gescheitert, zwei Szenen aus dem Film "Der Baader-Meinhof-Komplex" entfernen zu lassen. "Fast... mehr...

Streit um Baader-Meinhof-Komplex: Gericht schlägt entschärfenden Hinweis vor

SPIEGEL ONLINE - 01.12.2008

So war es nicht! Die Bankierswitwe Ignes Ponto hat die Produktionsfirma des "Baader-Meinhof-Komplex" verklagt. Durch die Filmszene, in der die Ermordung ihres Mannes dargestellt wird, sieht sie ihre Persönlichkeitsrechte verletzt. Das zuständige Gericht will jetzt vermitteln. mehr...

Streit um RAF-Film: Michael Buback steht zu Ponto-Witwe

SPIEGEL ONLINE - 03.11.2008

Terror ist ein persönliches Schicksal, das weiß Michael Buback aus Erfahrung. Der Sohn des RAF-Opfers Siegfried Buback äußerte sein Verständnis für einen möglichen Rechtsstreit der Ponto-Witwe gegen die Produktionsfirma des Films "Der Baader-Meinhof-Komplex". mehr...

DOKUMENTATIONEN: Im Leben der anderen

DER SPIEGEL - 03.11.2008

Müssen Filme über reale Ereignisse sklavisch der Wirklichkeit folgen? Oder darf Kunst auch erfinden? Um diese Frage geht es gerade beim "Baader-Meinhof-Komplex". Erben der RAF-Opfer wollen nun klagen - und sind mit ihrem Ärger über Regisseure und Pro... mehr...

Protest gegen RAF-Film: Ponto-Witwe gibt Bundesverdienstkreuz zurück

SPIEGEL ONLINE - 07.10.2008

"In geschmacklosester Weise verletzt" fühlt sich Ignes Ponto durch den Film "Der Baader-Meinhof-Komplex". Deswegen gab die Witwe des 1977 von der RAF ermordeten Bankiers Jürgen Ponto jetzt ihr Bundesverdienstkreuz zurück. mehr...

POLEMIK: Die große Wiedergutwerdung

DER SPIEGEL - 29.09.2008

Henryk M. Broder über Gut und Böse. Anfang der sechziger Jahre berichtete Hannah Arendt für den "New Yorker" über den Eichmann-Prozess in Jerusalem. Das Auftreten des unscheinbaren Bürokraten, der die "Endlösung" organisiert hatte, inspirierte sie ... mehr...

Debatte um RAF-Film: Der Baader-Meinhof-Konsum

SPIEGEL ONLINE - 24.09.2008

Die RAF bekämpfte das System, jetzt hat das System gewonnen: Mit Bernd Eichingers Kinodrama "Der Baader-Meinhof-Komplex" wird der deutsche Terrorismus rundum vermarktet. Fehlt nur noch Andreas Baader als Wackel-Figur fürs Auto, meint Christoph Schwennicke. mehr...








Themen von A-Z