ThemaDerivateRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Getty Images

Komplexe Wetten

Derivate sind Finanzinstrumente, mit denen man auf die Entwicklung von Preisen, Kursen oder Indizes wetten kann. Mit geringem Kapitaleinsatz lässt sich so viel Geld gewinnen. Oder viel verlieren. Allerdings ist das Geschäft oft undurchsichtig: Während die Banken die mathematischen Formeln ihrer Produkte kennen, tappen die Kunden meist im Dunkeln.

Schmiergeldverdacht: Libyen verklagt Société Générale auf 1,5 Milliarden Dollar

Schmiergeldverdacht: Libyen verklagt Société Générale auf 1,5 Milliarden Dollar

SPIEGEL ONLINE - 31.03.2014

Wegen fragwürdiger Geschäfte mit dem Gaddafi-Regime droht der Société Générale Ärger. Libyens Staatsfonds hat die französische Großbank auf 1,5 Milliarden Dollar verklagt. Das Institut soll Schmiergelder gezahlt und schwere Verluste verursacht haben. mehr... Forum ]

KONZERNE: Angriff der Piranhas

DER SPIEGEL - 03.02.2014

Bei der Übernahmeschlacht zwischen Porsche und VW haben Hedgefonds viel Geld verloren. Nun wollen sie es zurück: US-Investoren verklagen Ferdinand Piëch und Wolfgang Porsche persönlich auf Schadensersatz in Milliardenhöhe. Wer das Lebenswerk Ferdin... mehr...

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Willkommen zurück im Spielcasino!

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2013

Minizinsen, toxische Produkte, politisches Laissez-faire: Im Jahr 2013 agiert die Finanzwirtschaft so, als hätte es nie eine Krise gegeben. Es braut sich der gleiche gefährliche Mix zusammen wie vor sechs Jahren. mehr...

EU-Ermittlungen: Deutscher Bank droht Geldbuße wegen Börsenabsprachen

SPIEGEL ONLINE - 01.07.2013

Die EU-Kommission droht zahlreichen internationalen Großbanken mit empfindlichen Geldstrafen. Sie wirft unter anderem der Deutschen Bank verbotene Absprachen bei Geschäften für Kreditausfallversicherungen vor. mehr...

Euro-Krisenland: Italien drohen Milliardenverluste aus Finanzdeals

SPIEGEL ONLINE - 26.06.2013

Das hochverschuldete Italien könnte durch fragwürdige Finanzwetten weiter in die Miesen rutschen. Laut "Financial Times" droht das Land durch Derivate-Deals acht Milliarden Euro zu verlieren. Die Geschäfte wurden in den neunziger Jahren gemacht, um das Land in die Euro-Zone zu hieven. mehr...

Investieren in Zertifikate: Her mit den Boni!

SPIEGEL ONLINE - 17.06.2013

Jetzt vergessen Sie einfach mal das Lehman-Desaster: Bonuszertifikate passen gut in die aktuelle Kapitalmarktlage und das Anforderungsprofil vieler Investoren - sofern die bereit sind, ihre Vorurteile abzulegen. mehr...

Riskante Derivate: Kriseninstitut Monte dei Paschi verklagt Deutsche Bank

SPIEGEL ONLINE - 01.03.2013

Die älteste Bank der Welt, Monte dei Paschi, hat mit riskanten Derivaten Millionen verloren - nun verklagen die Italiener die Deutsche Bank und die japanische Investmentbank Nomura. Sie hatten dem Traditionshaus die Finanzprodukte verkauft. mehr...

Wertverlust beim Yen: Soros wettet erfolgreich gegen Japans Währung

SPIEGEL ONLINE - 14.02.2013

Japan schwächt seine Währung, um die eigene Wirtschaft anzukurbeln. Das lockt einige der größten amerikanischen Hedgefonds an - darunter die Investorenlegende George Soros und Apple-Aktionär David Einhorn. Sie setzen erfolgreich Milliardensummen auf einen weiteren Fall des Yen. mehr...

Verzockte Millionen: Österreich will Spekulation mit Steuergeldern verbieten

SPIEGEL ONLINE - 04.01.2013

Der Skandal um die Millionen-Zockereien einer österreichischen Beamtin hat Konsequenzen: Künftig sollen Spekulationen mit Steuergeldern in dem Land gesetzlich verboten werden. Bei Verstößen drohen Strafen. mehr...

Riskante Wetten mit Derivaten: Wie vor der Finanzkrise

SPIEGEL ONLINE - 29.12.2012

Die Massenvernichtungswaffen der Finanzindustrie werden wieder scharf gestellt. Mehrere große Banken planen Geschäfte, mit denen die neuen europäischen Regeln für Derivate umgangen werden können. Experten sehen die nächste Krise heraufziehen. mehr...

Italien: Gericht verurteilt Deutsche Bank wegen schweren Betrugs

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2012

Neue Niederlage für die Deutsche Bank: Ein italienisches Gericht hat das Geldhaus zu einer Millionenstrafe verurteilt. Das Institut hatte riskante Zinswetten an die Stadt Mailand verkauft, nach Ansicht der Juristen war das Betrug. Der Konzern ist sich keiner Schuld bewusst - und kündigt Berufung an. mehr...

Themen von A-Z