ThemaDeutscher FilmpreisRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Favorit beim Deutschen Filmpreis: Das finstere Tal für neun Lolas nominiert

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2014

Die Bestselleradaption "Das finstere Tal" ist der große Favorit beim Deutschen Filmpreis, der düstere Alpenfilm hat Chancen in insgesamt neun Kategorien. Auch "Die andere Heimat" und "Finsterworld" können auf mehrere Lolas hoffen. mehr...

Deutscher Filmpreis 2013: Junge, sind die lässig

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2013

Das deutsche Kino kann auch anders: Statt von seiner angestrengten oder bemüht komischen Seite präsentierte es sich bei der Lola-Verleihung in neuer Lässigkeit. Auch wenn die TV-Gala selbst verkrampfter denn je daherkam. Großer Gewinner war das Zeittotschläger-Meisterwerk "Oh Boy". mehr...

Deutscher Filmpreis 2013: Sechs Lolas für Oh Boy

SPIEGEL ONLINE - 26.04.2013

Ein kleines Kino-Projekt wird groß gefeiert: Bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises ist Jan Ole Gersters Debüt "Oh Boy" mit sechs "Lolas" ausgezeichnet worden. Als beste Darstellerin wurde Barbara Sukowa für ihre Hauptrolle in "Hannah Arendt" geehrt. mehr...

Deutscher Filmpreis: Oh Boy tritt gegen Cloud Atlas an

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2013

Was für ein Duell: Der Berliner Indie-Film "Oh Boy" hat fast ebenso viele Nominierungen zum Deutschen Filmpreis bekommen wie die Hochglanzproduktion "Cloud Atlas". Ebenfalls gute Chancen auf die Lola hat das Biopic "Hannah Arendt". mehr...

Deutscher Filmpreis Lola 2012: Krank, deutsch, großartig

SPIEGEL ONLINE - 28.04.2012

Gehirn-Tumore, Nazi-Furunkel, Stasi-Geschwüre: Bei der Lola 2012 wurden mal wieder schwere Stoffe wie Andreas Dresens "Halt auf freier Strecke" gefeiert - völlig zu Recht: In Sachen krankes Kino sind die Deutschen Weltmarktführer. Ein Lob auf eine Veranstaltung voller Tränen und Häme. mehr...

Lola 2012: Krebsdrama gewinnt Deutschen Filmpreis

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2012

Große Auszeichnung für die bewegendste Kinogeschichte des Jahres: Das Krebsdrama "Halt auf freier Strecke" ist zum besten deutschen Film gekürt worden. Das Werk von Regisseur Andreas Dresen gewann vier Lolas. Zur besten Darstellerin wurde Alina Levshin für ihre Rolle in "Die Kriegerin" gekürt. mehr...

Lola-Nominierungen 2012: Barbara könnte bester deutscher Film werden

SPIEGEL ONLINE - 23.03.2012

Das Stasi-Drama "Barbara" setzt seinen Erfolgskurs fort: Christian Petzolds Film wurde schon auf der Berlinale gefeiert, jetzt gilt er mit acht Nominierungen auch beim Deutschen Filmpreis als großer Favorit. "Anonymus" und "Halt auf freier Strecke" haben Chancen auf sieben Lolas. mehr...

Deutscher Filmpreis 2011: Clown gefrühstückt, Kino gerettet

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2011

Sticheleien gegen die Kollegen, Preisregen für Komödien: Die Lola-Vergabe geriet dieses Jahr zur Feier des Humorigen. Der große Sieger war "Vincent will Meer". Gastgeberin Barbara Schöneberger brachte durch ihre Gags das deutsche Kino in all seinen künstlerischen Facetten zum Strahlen. mehr...

Deutscher Filmpreis: Vincent will Meer räumt bei Lola-Verleihung ab

SPIEGEL ONLINE - 08.04.2011

Bester Film und bester männlicher Hauptdarsteller - das Roadmovie "Vincent will Meer" ist der große Gewinner des Deutschen Filmpreises. Aber auch "Drei" und "Poll" wurden gleich mehrfach mit den begehrten Lola-Statuen ausgezeichnet. mehr...

Drehbuch-Großmeister Kohlhaase: Berlinerin, ick hör dir singen

SPIEGEL ONLINE - 08.04.2011

Berlin und die Frauen: Beide wirken bei Wolfgang Kohlhaase wunderbar schroff und stolz - wie in "Sommer vorm Balkon" und "Solo Sunny". Pünktlich zum 80. erhält der große Kiezpoet des deutschen Kinos jetzt die Lola für sein Lebenswerk. Ein Hausbesuch im brandenburgischen Gehölz. mehr...

Themen von A-Z