ThemaDeutschlandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Straßenverkehr: Handy weg vom Steuer!

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Die Rechtslage für die Handynutzung von Autofahrern ist knifflig: Wer mit abgeschaltetem Motor vor der Ampel wartet, darf telefonieren - aber während der Fahrt auf dem Smartphone die Uhrzeit zu checken, ist verboten. Eine Übersicht aktueller Urteile. mehr...

Fremdenfeindlichkeit: AfD-Vize Gauland provoziert mit neuer Zuwanderungsaussage

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

AfD-Vize Alexander Gauland fällt erneut mit ausländerfeindlichen Parolen auf. In einem Interview fordert er ein Ende der Zuwanderung aus dem Nahen Osten. Vorstandsprecher Bernd Lucke und Frauke Petry gehen auf Distanz. mehr...

Läufer-Typologie: Von Alma Achtsam bis Porno-Paule

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Papageienschuhe, Strumpfhosen, irrer Blick: Läufer sehen auf den ersten Blick alle gleich aus. Aber in den ästhetisch fragwürdigen Kunstfaserpellen verbergen sich unterschiedlichste Weltsichten. Eine kleine Soziologie der Dauerlauf-Community. mehr...

Unionsantrag: Nahles sperrt sich gegen Mindestlohn light

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Die Union will Teile des Mindestlohns abändern - und bringt damit Arbeitsministerin Nahles gegen sich auf. Sie lehnt weitere Korrekturen bei der gesetzlichen Lohnuntergrenze ab. mehr...

Konsumklima auf Höchststand: Ich kauf mir was, kaufen macht so viel Spaß

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Eurokrise, Ukraine-Konflikt, Krieg in Syrien - war da was? Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland ist so gut wie zuletzt im Jahr 2001: Shoppen ist in, Sparen out. mehr...

Holocaust-Überlebender Max Mannheimer: Die Menschen haben aus Auschwitz nur sehr wenig gelernt

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Eigentlich wollte er das Land seiner Peiniger nie wieder betreten - und lebt doch seit knapp 60 Jahren in Deutschland: Wie durch ein Wunder überlebte Max Mannheimer fünf Konzentrationslager. Besuch bei einem, der kein Held sein will. mehr...

Psychospiele im Management: In Konzernen machen sich Ego-Typen breit

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Karrieristen kennen keine Rücksicht. Auf Chefetagen beobachtet Madeleine Leitner zunehmend perfide Tricks mit nur einem Ziel: Rivalen aus dem Weg zu räumen. "Man kann jeden mürbe machen", sagt die Psychologin. Vor allem Frauen verlieren. mehr...

DIW-Studie: Frauen erobern den Arbeitsmarkt

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Frauen holen am deutschen Arbeitsmarkt auf, ihre Erwerbsquote steigt deutlich stärker als die der Männer. Kein Wunder - sie sind oft viel besser qualifiziert. mehr...

Kommentar zur Euro-Krisenpolitik: Vorbild Amerika

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Deutschland sollte seine europäische Sparpolitik lockern. Nicht wegen des Syriza-Wahlsiegs, sondern weil Europa Wachstum braucht. Die USA machen es vor. mehr...

Transfer-Rekord: Klubs zahlen 3,62 Milliarden Euro für 13.090 Profis

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

England vor Spanien und Deutschland: Das ist die Rangfolge bei den Transferausgaben im vergangenen Jahr. Im deutschen Profifußball sind zudem die Ausgaben für Spielervermittler sprunghaft gestiegen. mehr...


Länderlexikon Deutschland
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Bundesrepublik Deutschland

Offizieller Eigenname: Bundesrepublik Deutschland

Staatsoberhaupt: Joachim Gauck (seit März 2012)

Regierungschefin: Angela Merkel
(seit November 2005)

Außenminister: Frank-Walter Steinmeier
(seit Dezember 2013)

Staatsform: Demokratisch-parlamentarischer Bundesstaat

Mitgliedschaften: EU, G8, G20, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Berlin

Amtssprache: Deutsch

Religionen: mehrheitlich Christen
(30,7% katholisch, 29,9% evangelisch)

Fläche: 357.124 km²

Bevölkerung: 80,524 Mio. Einwohner (2012; geschätzt)

Bevölkerungsdichte: 225,5 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -0,3%

Fruchtbarkeitsrate: 1,4 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 3. Oktober
(Tag der Deutschen Einheit)

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: D

Telefonvorwahl: +49

Internet-TLD: .de

Mehr Informationen bei Wikipedia | Deutschland-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 3716,838 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: -4,7%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 1%, Industrie 26%, Dienstleistungen 73%

Inflationsrate: 1,2% (2012; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 9,3 (2011; geschätzt)

Staatseinnahmen: 1263,1 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 12,0%

Staatsausgaben: 1262,4 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): 0%

Staatsverschuldung (am BIP): 76,0%

Handelsbilanzsaldo: +164,728 Mrd. US$

Export: 1376,861 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen und Transportmittel (45,8%), chemische Erzeugnisse (15,9%), industrielle Vorprodukte (13,0%), Fertigwaren (10,6%) (2009)

Hauptausfuhrländer: Frankreich (10,1%), Niederlande (6,7%), USA (6,7%), Großbritannien (6,6%), Italien (6,3%) (2009)

Import: 1212,133 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (33,7%), chemische Erzeugnisse (12,9%), industrielle Vorprodukte (11,5%), Brennstoffe und Schmiermittel (11,2%) (2009)

Hauptlieferländer: Niederlande (8,6%), Volksrepublik China (8,2%), Frankreich (8,1%), USA (5,9%), Italien (5,9%) (2009)

Landwirtschaftliche Produkte: Weizen, Zuckerrüben, Gerste, Kartoffeln, Weinanbau

Rohstoffe: Braunkohle, Steinkohle, Salz
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 10,5%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,5%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 11,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,5/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 7/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 77 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 6-15 (16) Jahre (länderabhängig)
Energie, Umwelt, Tourismus
Energieproduktion: 134,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 335,3 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 40,5% der Landesfläche

CO2-Emission: 787,3 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 4083 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 20%, Industrie 68%, Haushalte 12%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 24,220 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 47,505 Mrd. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: ausgesetzt seit Juli 2011

Streitkräfte: 251.465 Mann (Heer 105.291, Marine 19.179, Luftwaffe 44.565, Sonstige 82.430)

Militärausgaben (am BIP): 1,4%
Nützliche Links






Themen von A-Z