ThemaDeutschlandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Verlogene Reus-Debatte: Die Vernunft mit Füßen getreten

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Die Debatte um das Foulspiel an Nationalspieler Marco Reus geht in eine völlig falsche Richtung. Die Forderung, Stars zu schützen, ist absurd. Ein solches Sonderrecht widerspricht den Grundsätzen des Fußballs. mehr...

Ökostrom-Rabatte: EU-Kommission schont Deutschlands Stromschlucker

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Deutschlands Industrie kann aufatmen. Die EU-Kommission hat endgültig beschlossen, dass stromintensive Firmen großzügige Nachlässe bei der Ökostromförderung nicht erstatten müssen. Den Firmen hatten Nachzahlungen in Milliardenhöhe gedroht. mehr...

Video zu #nichtschön: Mehr als eine Beauty-Frau

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Die Haare sitzen schlecht, der Lippenstift passt nicht: Solche Kommentare lesen viele YouTuberinnen unter ihren Videos - auch wenn es darin um etwas ganz anderes geht. Marie Meimberg erklärt, wie das ein Protestvideo ändern soll. mehr...

Länderfinanzausgleich: Kauder lehnt rot-grüne Vorschläge zu Soli-Reform ab

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Steuererhöhung? Nicht mit der CDU, sagt Unionsfraktionschef Kauder - und lehnt die Debatte über den Solidaritätszuschlag ab: Pläne von SPD und Grünen für eine Neuverteilung seien "nicht zielführend". mehr...

Ernährung: In der Schulmensa gibt es zu viel Fleisch

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Zu viel Zucker, Fett und Fleisch - und zu wenig Gemüse: Laut einer Studie ist die Verpflegung in deutschen Schulen mangelhaft. Kurze Mittagspausen würden die Kinder zudem zwingen, das Essen herunterzuschlingen. mehr...

Ernährung: In der Schul-Mensa gibt es zu viel Fleisch

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Zu viel Zucker, Fett und Fleisch - und zu wenig Gemüse: Laut einer Studie ist die Verpflegung in deutschen Schulen mangelhaft. Kurze Mittagspausen würden die Kinder zudem zwingen, das Essen herunterzuschlingen. mehr...

Zugreisen: So oft kam die Bahn noch nie zu spät

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Die Deutsche Bahn ist laut einem Zeitungsbericht so unpünktlich wie noch nie. Im vergangenen Jahr hat es demnach 3,79 Millionen Minuten Verspätung im Fernverkehr gegeben. mehr...

Umfrage: Deutsche haben keine Angst vor russischem Gas-Boykott

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Dem anhaltenden Konflikt mit Russland zum Trotz - eine deutliche Mehrheit der Deutschen hält Engpässe bei der Gasversorgung für unwahrscheinlich. Doch eine Umfrage für SPIEGEL ONLINE zeigt auch: Viele erwarten höhere Preise. mehr...

Treffen mit Ai Weiwei: Grüne stiehlt Seehofer in China die Show

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2014

Horst Seehofer wollte in China eine gute Figur machen - das vermasselte ihm Margarete Bause, Fraktionschefin der Grünen im Bayerischen Landtag. Sie traf sich mit Regimekritiker Ai Weiwei - und brüskierte den CSU-Chef. mehr...

Nuklearstreit mit Teheran: Die iranische Bombe tickt wieder

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2014

Bei den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm läuft an diesem Montag eine wichtige Frist ab. Alles deutet auf eine abermalige Verlängerung hin. Sie wäre ein fatales Signal - denn die Chancen auf Einigung schwinden. mehr...


Länderlexikon Deutschland
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Bundesrepublik Deutschland

Offizieller Eigenname: Bundesrepublik Deutschland

Staatsoberhaupt: Joachim Gauck (seit März 2012)

Regierungschefin: Angela Merkel
(seit November 2005)

Außenminister: Frank-Walter Steinmeier
(seit Dezember 2013)

Staatsform: Demokratisch-parlamentarischer Bundesstaat

Mitgliedschaften: EU, G8, G20, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Berlin

Amtssprache: Deutsch

Religionen: mehrheitlich Christen
(30,7% katholisch, 29,9% evangelisch)

Fläche: 357.124 km²

Bevölkerung: 80,524 Mio. Einwohner (2012; geschätzt)

Bevölkerungsdichte: 225,5 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -0,3%

Fruchtbarkeitsrate: 1,4 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 3. Oktober
(Tag der Deutschen Einheit)

Zeitzone: MEZ -0 Stunden

Kfz-Kennzeichen: D

Telefonvorwahl: +49

Internet-TLD: .de

Mehr Informationen bei Wikipedia | Deutschland-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 3716,838 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: -4,7%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 1%, Industrie 26%, Dienstleistungen 73%

Inflationsrate: 1,2% (2012; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 9,3 (2011; geschätzt)

Staatseinnahmen: 1263,1 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 12,0%

Staatsausgaben: 1262,4 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP): 0%

Staatsverschuldung (am BIP): 76,0%

Handelsbilanzsaldo: +164,728 Mrd. US$

Export: 1376,861 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen und Transportmittel (45,8%), chemische Erzeugnisse (15,9%), industrielle Vorprodukte (13,0%), Fertigwaren (10,6%) (2009)

Hauptausfuhrländer: Frankreich (10,1%), Niederlande (6,7%), USA (6,7%), Großbritannien (6,6%), Italien (6,3%) (2009)

Import: 1212,133 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (33,7%), chemische Erzeugnisse (12,9%), industrielle Vorprodukte (11,5%), Brennstoffe und Schmiermittel (11,2%) (2009)

Hauptlieferländer: Niederlande (8,6%), Volksrepublik China (8,2%), Frankreich (8,1%), USA (5,9%), Italien (5,9%) (2009)

Landwirtschaftliche Produkte: Weizen, Zuckerrüben, Gerste, Kartoffeln, Weinanbau

Rohstoffe: Braunkohle, Steinkohle, Salz
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 10,5%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,5%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 11,4%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,5/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 7/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 77 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 6-15 (16) Jahre (länderabhängig)
Energie, Umwelt, Tourismus
Energieproduktion: 134,1 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 335,3 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 40,5% der Landesfläche

CO2-Emission: 787,3 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 4083 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 20%, Industrie 68%, Haushalte 12%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 24,220 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 47,505 Mrd. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: ausgesetzt seit Juli 2011

Streitkräfte: 251.465 Mann (Heer 105.291, Marine 19.179, Luftwaffe 44.565, Sonstige 82.430)

Militärausgaben (am BIP): 1,4%
Nützliche Links






Themen von A-Z