ThemaRechtsextremismusRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Zeugin im NSU-Prozess über Zschäpe: "Sie hatte allgemein ein krasses Auftreten"

Zeugin im NSU-Prozess über Zschäpe: "Sie hatte allgemein ein krasses Auftreten"

SPIEGEL ONLINE - 30.07.2014

In Jena wurde 1996 eine junge Frau angegriffen und verletzt - angeblich von Beate Zschäpe. Die Angeklagte sei gefürchtet gewesen, schilderten das Opfer und eine Zeugin nun im NSU-Prozess. Aber war sie damals wirklich die Täterin? Von Gisela Friedrichsen, München mehr... Forum ]

NSU-Prozess: Zschäpe lehnt Richter als befangen ab

NSU-Prozess: Zschäpe lehnt Richter als befangen ab

SPIEGEL ONLINE - 29.07.2014

Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe hat im NSU-Prozess erneut einen Befangenheitsantrag gestellt - gegen sämtliche Richter des Staatsschutzsenats. Bundesanwaltschaft und Nebenkläger nennen den Antrag "absurd" und vermuten: Das Verfahren soll verschleppt werden. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Antrag gegen Asta: Rechter Student scheitert vor Gericht

Antrag gegen Asta: Rechter Student scheitert vor Gericht

SPIEGEL ONLINE - 29.07.2014

Ein Student in Osnabrück wollte dem Asta seiner Uni verbieten lassen, sich politisch zu äußern. Das Verwaltungsgericht hat seinen Antrag jetzt abgelehnt, wie eine Zeitung berichtet. mehr... Forum ]

Randale bei Akademikerball: Josef S. geht gegen Schuldspruch vor

Randale bei Akademikerball: Josef S. geht gegen Schuldspruch vor

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2014

Ein Wiener Gericht verurteilte den deutschen Studenten Josef S. zu zwölf Monaten Haft. Er soll am Rande einer rechtsgerichteten Tanzveranstaltung randaliert haben. Die Beweislage war dürftig - jetzt haben seine Anwälte Berufung angekündigt. mehr... Forum ]

Erklärung zu Anwälten: Beate Zschäpe wollte Prozess nicht platzen lassen

Erklärung zu Anwälten: Beate Zschäpe wollte Prozess nicht platzen lassen

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2014

Beate Zschäpe war sich offenbar über die Bedeutung ihres Vertrauensentzugs gegenüber ihren Anwälten bewusst. Zugleich erklärte sie, dass sie nicht erreichen wolle, dass der Prozess von vorne beginnen muss. Das geht aus ihrer Erklärung und dem Protokoll eines Polizeiobermeisters hervor. mehr...

Zeugen im NSU-Prozess: Einer durstig, einer dreist

Zeugen im NSU-Prozess: Einer durstig, einer dreist

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2014

Ein Zeuge, der im NSU-Prozess aussagen sollte, zog die Kneipe dem Gerichtssaal vor. Ein anderer aus der rechten Szene sagte aus - es war ein besonders dreister Auftritt. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Antisemitismus: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Berliner Hassprediger

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2014

Sheikh Abu Bilal Ismail wetterte in der Berliner Al-Nur-Moschee gegen Juden. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen eingeleitet. Der Vorwurf: Volksverhetzung. mehr...

Freies Netz Süd: Bayern verbietet größtes Neonazi-Netzwerk

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2014

"Aggressiv und verfassungsfeindlich": Das bayerische Innenministerium hat das rechtsextreme "Freie Netz Süd" verboten. Zudem gehen die Behörden gegen Unterstützer vor - ein bundesweit bekannter Neonazi-Treffpunkt wird durchsucht. mehr...

Eingetragener Neonazi-Verein: Innenministerium prüft Verbot von Sturm 18

SPIEGEL ONLINE - 21.07.2014

Der justizbekannte Rechtsextremist Bernd T. hat beim Amtsgericht Kassel einen Verein namens "Sturm 18" angemeldet - mit Erfolg. Das Gericht rechtfertigt seine Entscheidung, das Innenministerium hingegen prüft ein Verbot der Kameradschaft. mehr...

Rechtsextremes Gefängnis-Netzwerk: Neonazi-Kameradschaft bekommt Vereinsstatus

SPIEGEL ONLINE - 17.07.2014

Der hessische Neonazi Bernd T. baute im vergangenen Jahr aus der Haft heraus ein rechtsextremes Gefängnis-Netzwerk auf. Der Skandal flog auf; jetzt macht T. wohl da weiter, wo er aufgehört hat. mehr...

NSU-Zeuge Tino Brandt: Szene wollte Rückkehr des Trios aus dem Untergrund

SPIEGEL ONLINE - 16.07.2014

Im NSU-Prozess hat der ehemalige V-Mann Tino Brandt seine Aussage fortgesetzt: Er schilderte vor Gericht die Bemühungen der rechtsextremen Szene in Thüringen, dem NSU-Trio eine Rückkehr aus dem Untergrund zu ermöglichen. mehr...

Rechter Aufmarsch in Plauen: Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Nazi-Gegner ein

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2014

Am 1. Mai marschierten im sächsischen Plauen Rechtsextreme auf - rund 2000 Menschen stellten sich ihnen in den Weg. Für Hunderte Nazi-Gegner folgten Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Nun wird klar: Sie verlaufen im Sande. mehr...

Überfall auf Punks: Rechte Schläger zu Haftstrafen verurteilt

SPIEGEL ONLINE - 25.06.2014

Sie hatten brutal eine Gruppe Punks attackiert, nun verurteilte das Landgericht in Halle fünf Angehörige der rechten Szene zu teilweise langen Haftstrafen. Das Urteil fiel insgesamt härter aus als von der Staatsanwaltschaft gefordert. mehr...

Extremismus: Gewalttaten mit rechtem Hintergrund

DER SPIEGEL - 23.06.2014

Grafik zum Thema politisch motivierte Kriminalität. mehr...

Die Rechte-Kandidat im Stadtrat: Dortmund wehrt sich gegen SS-Siggi

SPIEGEL ONLINE - 18.06.2014

Bei den Kommunalwahlen in Dortmund erhielt "Die Rechte" ein Prozent, zur konstituierenden Sitzung bezog Ex-Hooligan Siegfried Borchardt seinen Platz im Stadtrat. Vor dem Rathaus formierte sich der Protest - und ein Großaufgebot der Polizei. mehr...

Verfassungsschutzbericht: Fremdenfeindliche Gewalt in Deutschland nimmt rasant zu

SPIEGEL ONLINE - 18.06.2014

Der Verfassungsschutz legt beunruhigende Zahlen vor: Die Gewalttaten mit fremdenfeindlichem Hintergrund stiegen 2013 um mehr als 20 Prozent. Laut Innenminister de Maizière sinkt die Hemmschwelle im rechten wie im linken Lager. mehr...

Themen von A-Z