ThemaDieter KosslickRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Berlinale 2013: Frauen und Osteuropäer zuerst

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2013

Hollywood-Stars neben Independent-Filmen, Schwerpunkt Osteuropa und ein Jurypräsident aus Hongkong: So will sich vom 7. Februar an die Berlinale 2013 präsentieren. Direktor Dieter Kosslick stellte das Programm des 63. Filmfests in der deutschen Hauptstadt vor. mehr...

Eklat um Auschwitz-Film: Boll-Werk gegen Berlinale

SPIEGEL ONLINE - 14.02.2011

Der bekannte Trash-Regisseur Uwe Boll hat einen Auschwitz-Film gedreht, der zeigen soll, "wie es wirklich war". Die Berlinale wollte seinen Film nicht zeigen - darum verklagt Boll das Festival jetzt. Seinem Intimfeind Dieter Kosslick prophezeit Boll den "Untergang". mehr...

Boll versus Berlinale: Trash-Regisseur will Festivalchef verklagen

SPIEGEL ONLINE - 10.02.2011

Er galt bislang nicht als Pädagoge des deutschen Kinos. Nun hat Trash-Titan Uwe Boll einen Film über Auschwitz gedreht, den er für lehrreich hält. Leider konnte ihm die Auswahlkommission der Berlinale in seinem Urteil nicht folgen - weshalb der Regisseur gegen den Festivalleiter Dieter Kosslick klagen will. mehr...

60. Filmfestspiele: Berlinale-Chef erwartet glamourösen Geburtstag

SPIEGEL ONLINE - 23.12.2009

Keine Lust auf Krise: Berlinale-Chef Dieter Kosslick setzt bei den 60. Filmfestspielen im Februar lieber auf Hollywoodstars und Glamour. Skeptisch beurteilt er das 3D-Kino - epochale Bedeutung bekäme es erst, wenn man keine Brille mehr aufsetzen müsse. mehr...

BERLINALE: Flopmacher Kosslick?

DER SPIEGEL - 05.02.2007

Berlinale-Chef Dieter Kosslick setzt auf den Erfolg französischer Filme. Noch bevor die schwarzrotgoldene Flagge im vorigen Sommer ungeahnte Popularität erlangte, hatte Berlinale-Chef Dieter Kosslick, 58, sie schon so hoch wie möglich gehalten und ... mehr...

TV-Rückblick

DER SPIEGEL - 14.02.2005

Fernsehen - Rückblick / Rückblick. Der Kino-Saurier9. Februar, RBBDieter Kosslick, 56, ist zurzeit allgegenwärtig: Der Berlinale-Chef dürfte inzwischen bekannter sein als manche der Stars, die er in Berlin über den roten Teppich schickt. Entsprech... mehr...

BERLINALE: Auch wir sind Helden

DER SPIEGEL - 05.02.2005

Das US-Kino macht sich bei den in dieser Woche beginnenden Berliner Filmfestspielen eher rar, dafür treten viele europäische Filmemacher mit frischem Ehrgeiz an. In Leinwand-Epen feiern sie Widerstandsheroen und Staatslenker - und beschwören die Iden... mehr...

FILMFESTSPIELE: Es gibt ein Leben neben Hollywood

DER SPIEGEL - 31.01.2005

Berlinale-Chef Dieter Kosslick, 56, über Absagen aus den USA und das am 10. Februar beginnende Filmfestival. SPIEGEL: Herr Kosslick, wie kommt es, dass viele Oscar-nominierte Filme, die man eigentlich im Festivalprogramm erwartet hätte - wie "Aviat... mehr...

Berlinale-Chef Kosslick im Interview: Es geht auch ohne Hollywood

SPIEGEL ONLINE - 31.01.2005

javax.xml.bind.JAXBElement@3bd8a74fjavax.xml.bind.JAXBElement@cd0523b Ob "Aviator", "Ray" oder "Hautnah" - die großen Filme aus Hollywood sind auf der Berlinale nicht zu sehen. Festival-Chef Dieter Kosslick, 56, sprach mit SPIEGEL ONLINE über seine neu erwachte Abneigung gegen Star-Rummel und den Mangel an amerikanischen Prestigeproduktionen am Potsdamer Platz. mehr...

Der Stimmungs-Kanonier

DER SPIEGEL - 02.02.2004

Im dritten Jahr als Berlinale-Chef wirbt Dieter Kosslick nur gebremst fürs deutsche Kino. Im Wettstreit der europäischen Filmfestivalchefs braucht man derzeit gute Nerven: In Venedig sitzt der Schweizer Moritz de Hadeln mit einem Dreimonatsvert... mehr...

Themen von A-Z