ThemaDirk Jens NonnenmacherRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Arbeitsplatzabbau: HSH Nordbank streicht jede fünfte Stelle

Arbeitsplatzabbau: HSH Nordbank streicht jede fünfte Stelle

SPIEGEL ONLINE - 12.11.2014

Die HSH Nordbank geht radikal auf Sanierungskurs: Die Landesbank will in den kommenden drei Jahren 500 von 2600 Stellen abbauen. mehr... Forum ]

Skandalbanker: Staatsanwaltschaft klagt Ex-HRE-Chef Funke an

Skandalbanker: Staatsanwaltschaft klagt Ex-HRE-Chef Funke an

SPIEGEL ONLINE - 29.09.2014

Georg Funke hat die Finanzkrise in Deutschland als Ex-Chef der Skandalbank HRE mitgeprägt - nun klagt ihn die Staatsanwaltschaft München an. Der Tatvorwurf lautet: "Unrichtige Darstellung" der Geschäftslage. mehr... Forum ]

Personalien: Dirk Jens Nonnenmacher

DER SPIEGEL - 29.09.2014

Dirk Jens Nonnenmacher hat Ärger mit dem Zoll. 51, ehemaliger Chef der skandalumrankten HSH Nordbank, hatte Ärger mit dem Zoll. Bei der Ankunft auf dem Hamburger Flughafen fiel Beamten seine wertvolle Uhr auf. Er wurde aufgefordert, deren Herkunft... mehr...

HSH-Nordbank-Urteil: Staatsanwaltschaft kündigt Revision an

SPIEGEL ONLINE - 10.07.2014

Nach dem Freispruch geht das Verfahren gegen Dirk Jens Nonnenmacher in die nächste Runde. Die Hamburger Staatsanwaltschaft will Revision gegen das Urteil einlegen. Sie hält die Schlussfolgerungen des Gerichts für "rätselhaft". mehr...

HSH-Nordbank-Prozess: Im Zweifel für die Geldverbrenner

SPIEGEL ONLINE - 09.07.2014

Mit einem Freispruch endet der Mammut-Prozess gegen Dirk Jens Nonnenmacher und fünf weitere Ex-Vorstände der HSH Nordbank. Das Urteil zeigt: Die Verfehlungen der Finanzbranche lassen sich strafrechtlich kaum ahnden. mehr...

HSH-Prozess: Gericht spricht Ex-Vorstand Nonnenmacher frei

SPIEGEL ONLINE - 09.07.2014

Der frühere HSH-Nordbank-Vorstand Dirk Jens Nonnenmacher ist im Untreue-Prozess freigesprochen worden. Auch alle anderen angeklagten früheren Vorstandsmitglieder kommen ohne Strafe davon. mehr...

HSH-Prozess: Gericht spricht Ex-Vorstand Nonnenmacher frei

SPIEGEL ONLINE - 09.07.2014

Der frühere HSH-Nordbank-Vorstand Dirk Jens Nonnenmacher ist im Untreue-Prozess freigesprochen worden. Auch alle anderen angeklagten früheren Vorstandsmitglieder kommen ohne Strafe davon. Die Staatsanwaltschaft kann jedoch Revision einlegen. mehr...

Kommentar zu Nordbank-Prozess: Fairness für Dr. No

SPIEGEL ONLINE - 09.07.2014

Das Landgericht Hamburg urteilt über Dirk Jens Nonnenmacher und weitere Ex-Vorstände der HSH-Nordbank. Ein harter Schuldspruch würde Rachegelüste befriedigen. Doch das Verfahren hat gezeigt, wie dünn die Vorwürfe sind. mehr...

HSH-Nordbank-Prozess: Staatsanwalt fordert Bewährungsstrafe für Nonnenmacher

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2014

Tage der Entscheidung für "Dr. No": Die Staatsanwaltschaft macht Dirk Jens Nonnenmacher und seinen ehemaligen Vorstandskollegen von der HSH Nordbank schwere Vorwürfe. Am Ende fordern die Ankläger dennoch nur Bewährungsstrafen. mehr...

Prozess gegen Ex-HSH-Chef: Nonnenmacher rechnet mit Staatsanwälten ab

SPIEGEL ONLINE - 02.09.2013

Dr. No schlägt zurück: Der Ex-Chef der HSH Nordbank, Dirk Jens Nonnenmacher, hat die Hamburger Staatsanwaltschaft scharf kritisiert. Vor Gericht sagte der Banker, die Vorwürfe gegen ihn seien "absurd und lebensfremd". Er werde die Fragen der Ermittler nicht beantworten. mehr...

Prozess gegen HSH-Vorstand: Ein Geschäft mit vertretbaren Risiken

SPIEGEL ONLINE - 29.07.2013

Im Untreueprozess gegen die ehemaligen Vorstände der HSH Nordbank weisen die Angeklagten die Vorwürfe zurück. Ex-Bankchef Berger will keine Details des umstrittenen Omega-Deals gekannt haben. Und der zuständige Investment-Chef Friedrich hält seine Entscheidung von damals immer noch für richtig. mehr...

Ex-HSH-Chef Nonnenmacher vor Gericht: Dr. No bleibt stumm

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2013

Er war der vielleicht meistgehasste Banker Deutschlands - nun steht der ehemalige HSH-Chef Dirk Jens Nonnenmacher vor Gericht. Doch schon der Prozessauftakt macht klar, wie schwer es ist, zweifelhafte Finanzgeschäfte strafrechtlich zu erfassen. mehr...


Interaktive Grafik

Fotostrecke
Skandaltruppe: Wer ist wer bei der HSH?
Die Landesbanken in der Übersicht
BayernLB
Die BayernLB gehört über die BayernLB Holding AG zu rund 94 Prozent dem Freistaat Bayern und zu rund sechs Prozent dem Sparkassenverband Bayern. mehr auf der Themenseite...
Bremer Landesbank
Die Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg Girozentrale gehört zu 92,5 Prozent der Nord/LB. Das Land Bremen hält einen Anteil von 7,5 Prozent. mehr auf der Themenseite...
HSH Nordbank
Die HSH Nordbank ist aus der Hamburgischen Landesbank und der Landesbank Schleswig-Holstein hervorgegangen. Als einzige Landesbank hat sie einen privaten Anteilseigner: Der US-Investor JC Flowers hält 9,2 Prozent der stimmberechtigten Anteile. Die Hansestadt Hamburg hält 10,9 Prozent, 15 Prozent gehören dem Land Schleswig-Holstein und den Sparkassen des Landes. Der Hauptanteil von 64,2 Prozent wird vom HSH Finanzfonds, einer gemeinsamen Anstalt der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein, gehalten.mehr auf der Themenseite...
Landesbank Baden-Württemberg
Die LBBW ist die größte deutsche Landesbank und gehört zu jeweils 35,6 Prozent dem Land Baden-Württemberg und den Sparkassen des Landes. Die Stadt Stuttgart hält 18,9 Prozent, die rheinland-pfälzischen Sparkassen und die Landeskreditbank Baden-Württemberg halten je 4,9 Prozent. mehr auf der Themenseite...
Landesbank Berlin
Die LBB gehört seit 2007 zu 98,6 Prozent dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband und damit allen deutschen Sparkassen. Die restlichen 1,4 Prozent sind Streubesitz. mehr auf der Themenseite...
Landesbank Hessen-Thüringen
Die Helaba, offiziell Landesbank Hessen-Thüringen, gehört zu 85 Prozent dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen. Das Land Thüringen ist mit fünf Prozent beteiligt, Hessen mit zehn Prozent. mehr auf der Themenseite...
Norddeutsche Landesbank
Die Nord/LB gehört zu 41,8 Prozent dem Land Niedersachsen. Die niedersächsischen Sparkassen halten 37,3 Prozent, überdies sind die Sparkassen von Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern beteiligt. mehr auf der Themenseite...
Landesbank Saar
Noch gehört die SaarLB zu 75,1 Prozent der BayernLB. Weitere Anteilseigner sind der Sparkassenverband Saar und das Bundesland Saarland. Doch die BayernLB will sich in den kommenden Jahren schrittweise vollständig von dem Institut trennen. mehr auf Wikipedia...
WestLB
Die beiden nordrhein-westfälischen Sparkassenverbände, Rheinischer Sparkassen- und Giroverband (RSGV) sowie Westfälisch-Lippischer Sparkassen- und Giroverband (WLSGV), halten je über 25 Prozent der Anteile, das Land Nordrhein-Westfalen hält 17,4 Prozent, die NRW-Bank 31,1 Prozent. Eigentümer der NRW-Bank sind das Land Nordrhein-Westfalen mit 98,6 Prozent sowie die beiden Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe mit jeweils 0,7 Prozent. mehr auf der Themenseite...





Themen von A-Z