ThemaDIWRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Investitionen: Gabriel gründet Beirat mit Deutsche-Bank-Chef und anderen

Investitionen: Gabriel gründet Beirat mit Deutsche-Bank-Chef und anderen

SPIEGEL ONLINE - 28.08.2014

Sigmar Gabriel setzt auf ein Beratergremium aus führenden Köpfen der Finanzindustrie. Der Wirtschaftsminister will mit ihrer Hilfe Investitionen in Straßen und Brücken mit privatem Kapital ankurbeln. mehr... Forum ]

DIW-Studie: Löhne in Industrie haben großes Aufholpotenzial

DIW-Studie: Löhne in Industrie haben großes Aufholpotenzial

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2014

Exportstarke Industrieunternehmen haben laut einer DIW-Studie besonders von der moderaten Lohnentwicklung seit 2003 profitiert. Die Lohnerhöhungen hätten dort jedes Jahr um gut ein Prozent höher ausfallen können. mehr... Forum ]

Trotz Mindestlohn: 1,5 Millionen Geringverdiener könnten weniger als 8,50 Euro bekommen

Trotz Mindestlohn: 1,5 Millionen Geringverdiener könnten weniger als 8,50 Euro bekommen

SPIEGEL ONLINE - 16.07.2014

Floristen, Kraftfahrer und andere Geringverdiener könnten zu den unbeachteten Verlierern beim Mindestlohn werden. Denn sie leisten oft unbezahlte Mehrarbeit - und Kontrollen gibt es kaum. Von Yasmin El-Sharif mehr... Forum ]

DIW-Studie: Deutsche vererben nur 62 Milliarden Euro pro Jahr

DIW-Studie: Deutsche vererben nur 62 Milliarden Euro pro Jahr

SPIEGEL ONLINE - 07.07.2014

In Deutschland wird laut einer DIW-Studie nur ein Bruchteil dessen vererbt, was bisher angenommen wurde. Die Experten glauben: Selbst eine massive Erhöhung der Erbschaftsteuer brächte dem Staat kaum mehr Geld. mehr... Forum ]

Eurokrise: Doppelter Bypass

DER SPIEGEL - 30.06.2014

Lässt sich Wachstum ankurbeln, ohne den Stabilitätspakt auszuhebeln? Ja, sagt das DIW - und legt ein Konzept dafür vor. In der Ökonomen-Zunft gilt Marcel Fratzscher, der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin, als ein... mehr...

WISSENSCHAFT: DIW darf wieder Regierung beraten

DER SPIEGEL - 27.05.2013

DIW darf wohl wieder an den Frühjahrs- und Herbstgutachten mitwirken. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) darf nach jahrelanger Abstinenz wohl wieder an den Frühjahrs- und Herbstgutachten mitwirken. Die Bundesregierung will die Ber... mehr...

Kritik des Landesrechnungshofs: DIW zahlt fast 700.000 Euro zurück

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2013

Fehlende Ausschreibungen, eine umstrittene US-Kooperation und ein Umzug von zweifelhaftem Nutzen: Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung reagiert auf Kritik des Berliner Rechnungshofs und zahlt knapp 700.000 Euro zurück. Laut den Rechnungsprüfern hat das DIW aus der Affäre gelernt. mehr...

Marcel Fratzscher: Neuer DIW-Chef will Euro-Zone der 27 Staaten

SPIEGEL ONLINE - 09.08.2012

Alle EU-Mitglieder sollten dem Euro beitreten: Der neue DIW-Chef Marcel Fratzscher wünscht sich eine Währungsunion der 27 Staaten. Voraussetzung dafür sei aber eine krisenfeste Euro-Zone. mehr...

Ärger beim DIW: Rürup lässt es rumpeln

SPIEGEL ONLINE - 20.04.2012

Bert Rürup war einst der einflussreichste Ökonom Deutschlands. Heute ist er Unternehmer und baut nebenbei das Forschungsinstitut DIW nach seinem Geschmack um. Sein selbstbewusster Stil sorgt dort nun für Ärger, ein renommierter Wissenschaftler soll seinen Posten verlieren. mehr...

Gert Wagner: Altgedienter Wissenschaftler soll Ruhe ins DIW bringen

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2011

Interne Nachfolgelösung beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Der Wissenschaftler Gert Wagner übernimmt bis Ende 2012 die Leitung der Forschungseinrichtung. Der zurückgetretene Chef Klaus Zimmermann darf bis zum Sommer noch ein bisschen forschen. mehr...

Führungswechsel: DIW-Präsident Zimmermann tritt zurück

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2011

Spektakulärer Wechsel bei Deutschlands größtem Wirtschaftsinstitut: Klaus Zimmermann hat seinen Rücktritt als DIW-Chef angekündigt. Mitglieder der Führungsriege hatten ihn zuletzt für den Verlust wichtiger Aufträge verantwortlich gemacht. mehr...

WISSENSCHAFT: DIW-Chef vor dem Rauswurf?

DER SPIEGEL - 31.01.2011

DIW: Führungskrise spitzt sich zu. Beim Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) spitzt sich die Führungskrise zu. Präsident Klaus Zimmermann steht offenbar vor der Ablösung. Darauf drängen mehrere Vertreter des Kuratoriums, das Deutschlan... mehr...

FORSCHUNG: Hier kann nicht jeder schreiben, was er will

DER SPIEGEL - 22.11.2010

Klaus Zimmermann, 57, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), über den Krach in seinem Institut zum Thema Fachkräftemangel. SPIEGEL: Vorige Woche nannte Ihr Mitarbeiter Karl Brenke den Fachkräftemangel eine "Fata Morgana". Sein... mehr...

Forscherposse beim DIW: Was nicht passt, wird passend gemacht

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2010

So unfrei kann Forschung sein: Ein Arbeitsmarktexperte des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung bezeichnet den Fachkräftemangel als "Fata Morgana". Weil das nicht zu Aussagen des Präsidenten passt, verschiebt das DIW die Veröffentlichung der Studie - und trimmt sie auf Hauslinie. mehr...

Themen von A-Z