ThemaDominique Strauss-KahnRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Aufsteigerroman "Die Gierigen": Das System ist böse? Ich bin böser!

Aufsteigerroman "Die Gierigen": Das System ist böse? Ich bin böser!

SPIEGEL ONLINE - 20.08.2014

Zwischen Pariser Banlieue und New Yorker Geldadel: Karine Tuil zeichnet in "Die Gierigen" das Porträt eines gnadenlosen Aufsteigers aus dem Migrantenmilieu. Von Christian Buß mehr... Forum ]

Nach Sexskandal: Was wurde eigentlich aus... Dominique Strauss-Kahn?

SPIEGEL ONLINE - 17.07.2014

Er war IWF-Chef, rettete Pleitestaaten und hatte beste Chancen auf Frankreichs Präsidentenamt. Dann ruinierte ein Sexskandal seine Karriere. Was macht Dominique Strauss-Kahn heute? mehr...

Cannes-Premiere mit Gérard Depardieu: DSK klagt gegen Film über Sex-Affäre

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2014

Sein Name wird nicht erwähnt, aber "Welcome to New York" erzählt die Geschichte seiner Sex-Affäre: Nun geht Dominique Strauss-Kahn juristisch gegen den Spielfilm von Abel Ferrara vor. Der sei rufschädigend und zum Teil antisemitisch. mehr...

Depardieu als Strauss-Kahn: Film über Sexaffäre läuft in Cannes

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2014

Der Sexskandal um Dominique Strauss-Kahn wird zum Thema in Cannes: Bei den Filmfestspielen wird der Film "Welcome to New York" gezeigt , der sich an die Affäre anlehnt. Noch am selben Tag soll er auch im Netz zu sehen sein. mehr...

Namenskürzel DSK: Strauss-Kahn will gegen belgisches Bordell vorgehen

SPIEGEL ONLINE - 30.04.2014

Ein findiger Bordellbetreiber gibt seinem neuen Etablissement in Belgien den Namen "DSK". Das steht für "Dodo Sex Klub", behauptet der Chef. Doch unter diesem Kürzel ist Dominique Strauss-Kahn international bekannt. Und der reagiert wie gewünscht. mehr...

DER SPIEGEL - 14.04.2014

Jacqueline Bisset spielt in "Welcome to New York" die Ehefrau von Dominique Strauss-Kahn. Frau im ZornEs soll ihre größte Rolle seit "Reich und berühmt" (1981) werden: Die britische Schauspielerin Jacqueline Bisset, 69, spielt in "Welcome to New ... mehr...

Ex-IWF-Chef: Strauss-Kahn wird Investmentbanker

SPIEGEL ONLINE - 25.09.2013

Zwei Jahre nach dem Sexskandal ist Dominique Strauss-Kahn wieder im Geschäft. Neben einem Aufsichtsratsmandat in Russland und einem Beraterjob in Serbien wird er nun Präsident der Finanzfirma Anatevka. Die benennt sich extra für Strauss-Kahn um. mehr...

Ex-IWF-Chef: Strauss-Kahn wird Finanzberater von Serbien

SPIEGEL ONLINE - 13.09.2013

Nach den Skandalen tritt Ex-IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn vor allem als Wirtschaftsberater auf. Neben Aufträgen für russische Unternehmen soll der Franzose jetzt Serbien helfen, seine Schulden loszuwerden. mehr...

Ehemaliger IWF-Chef: Strauss-Kahn wird Zuhälterei-Prozess gemacht

SPIEGEL ONLINE - 31.07.2013

Dominique Strauss-Kahn steht unter dem Verdacht der "schweren gemeinschaftlichen Zuhälterei". Jetzt ist klar: Der frühere IWF-Chef kommt um einen Prozess nicht herum. mehr...

Drohender Prozess gegen Strauss-Kahn: Zuhälterei? Absurd!

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2013

Es geht um einen Callgirl-Ring und Partys in Luxushotels: Eigentlich wollte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Dominique Strauss-Kahn einstellen. Doch jetzt droht dem früheren IWF-Chef doch ein Prozess. Sein Verteidiger findet die Vorwürfe lächerlich. mehr...

Ex-IWF-Chef: Strauss-Kahn soll Prozess wegen Zuhälterei gemacht werden

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2013

Gegen Dominique Strauss-Kahn läuft ein Ermittlungsverfahren wegen "schwerer gemeinschaftlicher Zuhälterei". Jetzt hat die Staatsanwaltschaft mitgeteilt: Der ehemalige IWF-Chef soll vor ein Strafgericht gestellt werden. mehr...

Themen von A-Z