ThemaDrohnenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Getty Images/ USAF

Ferngesteuerter Luftangriff

Drohnen-Piloten sitzen weit weg von den Zielen, die sie anvisieren. Sie steuern die unbemannten Flugkörper per Joystick und Monitor mit großer Präzision und zu einem Bruchteil der Kosten, die ein Kampfjet verursacht. Doch bei der Jagd auf Extremisten sterben auch immer wieder unbeteiligte Zivilisten.

Lieferdienst Prime Now: Paris prüft rechtliche Schritte gegen Amazon

Lieferdienst Prime Now: Paris prüft rechtliche Schritte gegen Amazon

SPIEGEL ONLINE - 20.06.2016

Amazon bietet seinen Lieferdienst Prime Now mittlerweile in einigen Städten an - auch in Paris. Die dortige Bürgermeisterin befürchtet das Aus für viele lokale Händler - und zeigt sich kämpferisch. mehr... Video | Forum ]

Sicherheit: Hersteller will Drohnen für Flüge über EM-Stadien sperren

Sicherheit: Hersteller will Drohnen für Flüge über EM-Stadien sperren

SPIEGEL ONLINE - 12.06.2016

Sicherheitsexperten fürchten Angriffe mit Drohnen auf Fußballstadien. Jetzt reagiert der weltweit größte Drohnenhersteller DJI. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE sind die Geräte künftig für Flüge über EM-Spielstätten gesperrt. Von Fabian Reinbold mehr... Forum ]

Automatischer Paketbote: Hermes testet Zustellung per Lieferroboter

Automatischer Paketbote: Hermes testet Zustellung per Lieferroboter

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2016

Der Paketdienst Hermes wird Lieferroboter auf deutsche Gehwege schicken: Im Sommer will das Unternehmen einen Pilottest für die Zustellung mit Starship-Robotern starten. mehr... Video | Forum ]

Aufrüstung: Bundeswehr will neue Panzer

Aufrüstung: Bundeswehr will neue Panzer

SPIEGEL ONLINE - 09.06.2016

Die Bundeswehr stockt Waffen aus der Zeit des Kalten Krieges auf: Brückenlegepanzer kommen wieder in Mode - als Reaktion auf Russlands Kriege in Osteuropa. mehr... Forum ]

Sicherheit: BKA hält Drohnenangriffe auf Fußballstadien für möglich

Sicherheit: BKA hält Drohnenangriffe auf Fußballstadien für möglich

SPIEGEL ONLINE - 09.06.2016

Stören, Ausspähen - und im schlimmsten Fall terroristische Anschläge: Das sind laut BKA denkbare Szenarien für Drohnenangriffe auf Fußballstadien. Der FC Bayern sorgt laut einem Medienbericht bereits vor. mehr...

Bundeswehrprojekt "Euro Hawk": Drohnen-Debakel kostet weitere 300 Millionen Euro

Bundeswehrprojekt "Euro Hawk": Drohnen-Debakel kostet weitere 300 Millionen Euro

SPIEGEL ONLINE - 31.05.2016

Die Drohne flog nicht, die Kosten explodierten - also stoppte die Bundesregierung den "Euro Hawk". Nun soll der Bundestag weitere Millionen für die Nachwehen des Debakels bewilligen. Von Matthias Gebauer mehr... Forum ]

Drohnenfotos: Hongkong zur blauen Stunde

Drohnenfotos: Hongkong zur blauen Stunde

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2016

Chinesische Metropole von ganz weit oben: Fotograf Andy Yeung hat in der Dämmerung immer wieder eine Drohne über Hongkong aufsteigen lassen und spektakuläre Bilder aufgenommen. mehr... Forum ]

Islamisten: Haibatullah Akhunzada ist neuer Taliban-Anführer

SPIEGEL ONLINE - 25.05.2016

Vier Tage nach der Tötung des Talibanchefs Akhtar Mansoor ist die Nachfolge offenbar geklärt: Der neue Anführer Haibatullah Akhunzada ist Richter. mehr... Video ]

Afghanistan: Obama bestätigt Tod des Taliban-Anführers Mansoor

Afghanistan: Obama bestätigt Tod des Taliban-Anführers Mansoor

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2016

Es sei ein "wichtiger Meilenstein" für den Frieden in Afghanistan: US-Präsident Barack Obama hat die Tötung des Taliban-Chefs Mansoor bestätigt. Doch der Kampf gegen die Extremisten sei noch nicht zu Ende. mehr... Video ]

US-Drohnenangriff: Taliban bestätigen Tod ihres Anführers Mansoor

US-Drohnenangriff: Taliban bestätigen Tod ihres Anführers Mansoor

SPIEGEL ONLINE - 22.05.2016

Nach dem afghanischen Geheimdienst hat nun auch ein führender Taliban-Vertreter die Tötung des Milizen-Chefs Mansoor bestätigt. Pakistan kritisierte den US-Drohnenangriff als Verletzung seiner Souveränität. mehr... Video | Forum ]


Fotostrecke
Drohnen im Einsatz: Krieg per Mausklick

Die wichtigsten Drohnentypen
"MQ-1 Predator"
Die "MQ-1 Predator" war im Jahr 1995 die erste Drohne, die bei der US-Luftwaffe zum Einsatz kam.

Hersteller: General Atomics Aeronautical Systems
Stückpreis: rund 4.5 Millionen Dollar
Bewaffnung: zwei Luft-Boden-Raketen "AGM-114 Hellfire"
Maße: 8,23 m lang, 14,84 m Flügelspannweite
Reichweite: 3704 km
Flughöhe: max. 7620 m
Steuerung: Fernsteuerung durch einen Piloten
"MQ-9 Reaper"
Die "MQ-9 Reaper"(früher "Predator B") basiert technisch gesehen auf der "MQ-1 Predator". Sie ist aber für den Angriff optimiert, da sie die zehnfache Waffenlast im Vergleich zum Ursprungsmodell befördern kann. Eingesetzt wird sie von der US-Marine und Luftwaffe.

Hersteller: General Atomics Aeronautical Systems
Stückpreis: 10,5 Millionen Dollar
Bewaffnung: bis zu 1361 kg
(z.B. Raketen der Typen "AGM-114 Hellfire" und "AIM-9 Sidewinder" oder Bomben der Typen "GBU-12 Paveway II" und "GBU-38 DAM")
Maße: 10,97 m lang, 20,12 m Flügelspannweite
Reichweite: 5926 km
Flughöhe: max. 15.400 m
Steuerung: Fernsteuerung durch einen Piloten
"RQ-7 Shadow 200"
Die "RQ-7 Shadow 200" dient bei der US Army und dem US Marine Corps zur Aufklärung. Sie ist seit 2003 im Einsatz und kann keine Ziele angreifen.

Hersteller: AAI Corporation
Stückpreis: 275.000 Dollar
Bewaffnung: keine
Maße: 3,4 m lang, 3,9 m Flügelspannweite
Reichweite: 125 km
Flughöhe: max. 4600 m
Steuerung: autonom, mit GPS
"RQ-4 Global Hawk" / "Euro Hawk"
Die "RQ-7 Global Hawk" wird als Langstrecken-Aufklärungsdrohne eingesetzt. Sie existiert in zwei Versionen. Die spätere (RQ-4B) wurde auch von der Bundeswehr als "Euro Hawk" eingeführt, ausgestattet mit Sensoren der deutschen EADS. Die Drohne ist wesentlich größer als "Predator", "Reaper" und "Shadow" und mit einem Strahltriebwerk ausgestattet.

Hersteller: Northrop Grumman
Stückpreis: 35 Millionen Dollar
Bewaffnung: keine
Maße: 13,53 m lang, 35,42 m Flügelspannweite (RQ-4A) bzw. 14,50 m lang, 39,89 m Flügelspannweite (RQ-4B)
Reichweite: 25.000 km (RQ-4A) bzw. 22.780 km (RQ-4B)
Flughöhe: max. 19.800 m
Steuerung: autonom, mit GPS

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:




Themen von A-Z