ThemaEgon Franke

Alle Artikel und Hintergründe

GESTORBEN: Egon Franke

DER SPIEGEL - 01.05.1995

Gestorben: Egon Franke; 82. Er verkörperte den sozialdemokratischen Parteisoldaten von altem Schrot und Korn. Als einer, der die Verfolgung durch die Nazis und das Strafbataillon 999 überlebt hatte, schätzte er Zusammenhalt und Solidarität von… mehr...

Freikauf: DER DEUTSCH-DEUTSCHE FILZ

DER SPIEGEL - 13.12.1993

Die Bundesregierungen haben sich mit der SED viel weiter eingelassen als bekannt. Acht Milliarden Mark zahlte Bonn offenbar insgeheim für den Freikauf von DDR-Häftlingen - und hielt mit dem Geld das marode SED-Regime am Leben. Auch die Kirchen verdienten beim Menschenhandel mit. mehr...

„Geier liebt man nicht“

DER SPIEGEL - 26.04.1993

Übersteht Björn Engholm den neuen Barschel-Ausschuß in Kiel? Müssen sich die Sozialdemokraten bald einen anderen Kanzlerkandidaten suchen? Gerhard Schröder erhebt schon jetzt Ansprüche, Engholm versichert seiner Partei, er halte durch. Die SPD aber leidet unter der Handlungsunfähigkeit ihres ramponierten Vorsitzenden. mehr...

FLICK-PROZESS: Allein im Regen

DER SPIEGEL - 14.12.1987

Die Kosten für den Parteispenden-Prozeß werden den Angeklagten Lambsdorff und Friderichs großzügig ersetzt - rechtswidrig? * mehr...

FRANKE-PROZESS: Fester Glaube

DER SPIEGEL - 25.11.1985

Der ehemalige Innerdeutsche Minister Egon Franke muß vor dem bonner Landgericht erklären, warum er nichts von dem Verbleib von Millionen Hilfsgeldern gewußt hat. * mehr...

PROZESSE: Saubere Verhältnisse

DER SPIEGEL - 25.03.1985

Der SPD-Kanalarbeiter Egon Franke muß auf die Anklagebank. In seiner Ministerzeit sind seinem Haus 5,6 Millionen Mark abhanden gekommen. * mehr...

AFFÄRE FRANKE: Via Caritas

DER SPIEGEL - 19.03.1984

Ex-Minister Egon Franke soll vor Gericht, weil aus seinem Ministerium 5,6 Millionen Mark spurlos verschwanden. mehr...

SPD: Punkt und Komma

DER SPIEGEL - 21.02.1983

Die Affäre um den ehemaligen Innerdeutschen Minister Franke verhagelt der SPD den Wahlkampf. mehr...

„Außerhalb offizieller Regularien“

DER SPIEGEL - 14.02.1983

Mit dem Finanzgebaren des früheren Innerdeutschen Ministers Egon Franke und seines Ministerialdirektors Edgar Hirt müssen sich, auf Antrag des Franke-Nachfolgers Rainer Barzel, nun der Bundesdisziplinaranwalt und die Staatsanwaltschaft befassen. Das… mehr...

Franke: Unklarheiten bleiben

DER SPIEGEL - 31.01.1983

Unauffällig wie kein anderes Regierungsmitglied der sozialliberalen Koalition amtierte Egon Franke 13 Jahre lang im Ministerium für innerdeutsche Beziehungen. Kaum vier Monate außer Diensten, geriet der Sozialdemokrat in die Schlagzeilen - zunächst… mehr...