Thema Kölner Stadtarchiv

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Kölner Klüngel

Das Kölner Stadtarchiv galt als eines der wertvollsten Deutschlands. Am 3. März 2009 rutschte das gesamte Gebäude ins Erdreich und wurde völlig zerstört. Ursache waren schlampige Bauarbeiten am U-Bahnnetz der Rheinmetropole. 95 Prozent des Archivguts konnten geborgen werden; die Restaurierung wird Jahrzehnte dauern. 

Fahrlässige Tötung und Baugefährdung: Sieben Personen wegen Einsturz des Kölner Stadtarchivs angeklagt

Fahrlässige Tötung und Baugefährdung: Sieben Personen wegen Einsturz des Kölner Stadtarchivs angeklagt

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2017

Der Einsturz des Stadtarchivs in Köln soll nach dem Willen der Staatsanwaltschaft vor Gericht aufgearbeitet werden: Sie wirft sieben Personen fahrlässige Tötung und Baugefährdung vor. Von Jörg Diehl und Benjamin Schulz mehr...

Köln: Stadtarchiv stürzte wegen Mängeln beim U-Bahn-Bau ein

SPIEGEL ONLINE - 11.05.2017

Vor acht Jahren stürzte das Stadtarchiv in Köln ein, nun belegt ein Gutachten: Ein Fehler beim U-Bahn-Bau löste die Katastrophe aus. Ob der Fall vor Gericht landet, ist allerdings ungewiss. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: Schaffen wir das?

DER SPIEGEL - 23.01.2016

Terroranschläge. Pegida. Kölns Silvesternacht. Versagende Polizei. Grenzenloses Deutschland. Kraftloses Europa. Der Schriftsteller Navid Kermani schlägt vor, cool zu bleiben. Und realistisch: Unser Leben wird unbequem. mehr...

Kommunen: Verzettelt

DER SPIEGEL - 05.09.2015

Köln versucht mal wieder zu wählen – kein leichtes Unterfangen. Beim letzten Mal wurde falsch ausgezählt, diesmal scheitert die Stadt schon davor. mehr...

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Die lange Suche nach dem Leck

SPIEGEL ONLINE - 24.02.2014

Fünf Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs ringt die Staatsanwaltschaft noch immer mit der Wahrheitsfindung. Demnächst sollen Taucher nach Beweisen für den vermuteten Pfusch am Bau suchen. Ein Ende des Verfahrens ist nicht in Sicht. mehr...

Kölner Stadtarchiv: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen rund 100 Personen

SPIEGEL ONLINE - 18.01.2014

Vor knapp fünf Jahren stürzte in Köln das Stadtarchiv ein. Nun hat die Staatsanwaltschaft Medienberichten zufolge Ermittlungen gegen rund hundert mutmaßliche Verantwortliche eingeleitet - darunter Vertreter der Bauaufsicht und Angestellte des Konzerns Bilfinger Berger. mehr...

THEATER: Widerspruch im Trotz

DER SPIEGEL - 08.04.2013

In Köln glückte Karin Beier eine Erfolgsstory als Intendantin. Nun wird sie in Hamburg zur Chefin des größten und schwierigsten Sprechtheaters in Deutschland. mehr...

Jelinek-Stück zum Stadtarchiv-Einsturz: Köln am Abgrund

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2010

Profitgier, Technikglaube und Hybris: Elfriede Jelinek kommentiert in einem bitterbösen Stück den Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Uraufgeführt wird es von der Regisseurin des Jahres am Theater des Jahres: von Karin Beier am Schauspiel Köln. mehr...

Kölner Stadtarchiv-Einsturz: Feuerwehr muss mehrere Millionen Liter Wasser abpumpen

SPIEGEL ONLINE - 11.09.2010

Aufregung für die Kölner Feuerwehr: Die Einsatzkräfte haben nach Informationen von SPIEGEL ONLINE mehrere Millionen Liter Wasser aus einer U-Bahnbaustelle vor dem eingestürzten Stadtarchiv pumpen müssen. Ein Messgerät hatte Alarm geschlagen. mehr...

Verschüttete Spuren

UniSPIEGEL - 12.07.2010

Der dramatische Einsturz des Kölner Stadtarchivs im vergangenen Frühjahr beraubte viele Studenten der Quellen für ihre Forschung. Nun müssen sie sehen, wie sie mit den Überbleibseln zurechtkommen. mehr...

Kölner U-Bahn-Pfusch: Razzia bei drei Unternehmen

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2010

Die Kölner Polizei hat drei Schrott- und Recyclingfirmen durchsucht. Die Unternehmen sollen Metallteile aufgekauft haben, die von den U-Bahn-Baustellen entwendet worden waren. Mehrere Arbeiter werden verdächtigt, die Stahlbügel entwendet zu haben. mehr...