ThemaElectricité de FranceRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AFFÄREN: Teures CDU-Erbe

DER SPIEGEL - 25.11.2013

Sascha Binder über das neue Gutachten zum EnBW-Deal. Der Stuttgarter Abgeordnete Sascha Binder, 30 (SPD), über das neue Gutachten zum EnBW-DealSPIEGEL: Der Münchner Wirtschaftswissenschaftler Wolfgang Ballwieser hat in seinem Gutachten im Auftrag d... mehr...

Mappus-Affäre: Ermittler filzen Pariser Büros von Morgan Stanley

SPIEGEL ONLINE - 01.03.2013

Im Zuge der EnBW-Affäre haben Ermittler in Paris neben dem Energiekonzern EDF auch Büros der Investmentbank Morgan Stanley durchsucht. Die Stuttgarter Anklagebehörde erhofft sich Beweise für den Vorwurf der Untreue gegen Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus. mehr...

Mappus-Affäre: Razzia bei französischem Stromriesen EDF

SPIEGEL ONLINE - 28.02.2013

Im Zuge der EnBW-Affäre haben Ermittler Büros beim französischen Energiekonzern EDF durchsucht. In Deutschland ist deswegen unter anderem gegen den Ex-Ministerpräsidenten Stefan Mappus ein Verfahren eingeleitet worden. Geprüft wird, ob der CDU-Mann sich der Untreue schuldig gemacht hat. mehr...

Ausschuss zur EnBW-Affäre: Einen Interessenkonflikt gab es nicht

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2012

Die EnBW-Affäre beschäftigt erneut die Politik. Vor dem Untersuchungsausschuss hat sich nun René Proglio erklärt, der Frankreich-Chef der Investmentbank Morgan Stanley. Handelte er im Interesse seines Zwillingsbruders Henri, der Chef des Energieriesen EdF ist? Die Antwort blieb schwammig. mehr...

BADEN-WÜRTTEMBERG: Verhängnisvolle Freundschaft

DER SPIEGEL - 16.07.2012

Wie eng darf sich ein Regierungschef an einen Banker binden? Die E-Mails zwischen Stefan Mappus und Dirk Notheis belegen die Abhängigkeit des Politikers zu Zeiten des EnBW-Deals. Der Schaden für die CDU ist enorm, er reicht bis nach Berlin. Der Dea... mehr...

Streit mit EDF: Kretschmann will EnBW-Kauf notfalls rückgängig machen

SPIEGEL ONLINE - 14.06.2012

Die grün-rote Landesregierung droht dem französischen Staatskonzern EDF. Sollte Baden-Württemberg nicht einen Teil des Kaufpreises für EnBW zurückerhalten, könnte das Land sich unter Umständen ganz aus dem Unternehmen zurückziehen. mehr...

EnBW-Deal: Baden-Württemberg verklagt Stromkonzern auf zwei Milliarden Euro

SPIEGEL ONLINE - 25.05.2012

Der Deal war von Anfang an umstritten, als Baden-Württemberg EnBW-Anteile vom französischen Energiekonzern EdF kaufte. Mittlerweile sind die Grünen an der Macht, jetzt fordert die Landesregierung zwei Milliarden Euro Schadensersatz. Begründung: Der Kaufpreis sei zu hoch gewesen. mehr...

ENBW: Strategische Überlegungen

DER SPIEGEL - 05.03.2012

Investmentbank Morgan Stanley agierte beim EnBW-Deal hinterhältig. Eine E-Mail belegt, wie doppelzüngig die Investmentbank Morgan Stanley beim EnBW-Deal agierte. Am 1. Dezember 2010 schrieb der Morgan-Stanley-Banker Dirk Notheis, der im Auftrag des... mehr...

Klage der Landesregierung: Schiedsgericht soll Kauf von EnBW prüfen

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2012

Hat Baden-Württemberg zu viel für EnBW bezahlt? Die grün-rote Landesregierung sieht das so und hat nun Klage gegen das französische Unternehmen EdF eingereicht. Ein internationales Schiedsgericht soll nun klären, ob der Preis von 4,7 Milliarden Euro gerechtfertigt war. mehr...

EnBW-Deal: Mappus entgeht Ermittlungsverfahren

SPIEGEL ONLINE - 08.02.2012

Wegen des umstrittenen Milliardendeals über EnBW-Aktien steht Baden-Württembergs Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus seit Monaten in der Kritik. Bei der Staatsanwaltschaft waren Anzeigen gegen ihn eingegangen. Doch sie fand keine hinreichenden Anhaltspunkte für den Verdacht der Untreue. mehr...

Themen von A-Z