ThemaElefantenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Japanerin in Thailand: Verliebt in einen Elefanten

SPIEGEL ONLINE - 27.03.2014

Sie möchte lieben und geliebt werden, doch Menschen haben sie zu oft enttäuscht. Also wandte sich die Japanerin Natsuyo Jaeke einer blinden Elefantenkuh in Thailand zu. Sie hofft, dass ihre Liebe eines Tages erwidert wird. mehr...

Verhaltensforschung: Elefanten erkennen Menschen an der Stimme

SPIEGEL ONLINE - 11.03.2014

Ihre Intelligenz schützt Elefanten vor unangenehmen Begegnungen im afrikanischen Busch: Sie erkennen Menschen, die ihnen gefährlich werden können. Die Tiere unterscheiden Alter, Geschlecht und Sprache möglicher Feinde. mehr...

Elefanten: Sei nicht traurig, ich rüssel dich

SPIEGEL ONLINE - 18.02.2014

Erschrickt ein Elefant, schnellen Ohren und Schwanz hoch, und er grummelt. Sogleich kommen Artgenossen, um Trost zu spenden. Allerlei Schmuserituale linderten das Gemüt, berichten Forscher: Die Tiere stecken einander etwa den Rüssel in den Mund - eine eindeutige Geste. mehr...

Zeichen gegen Wilderei: Drei Tonnen Elfenbein am Eiffelturm vernichtet

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2014

In Frankreich sind Stoßzähne sowie Schmuck und Figuren aus Elfenbein zermahlen worden. Tierschützer sprechen von einer "starken symbolischen Geste" gegen Wilderei und Schmuggel - aber es gibt auch Kritiker. mehr...

DER SPIEGEL - 03.02.2014

Udo Wedekind erlegt Elefanten in Botswana. Beamter im GlückPrivat scheint ihn nicht zu kümmern, wofür er sich beruflich einsetzen muss: Udo Wedekind, Leiter der Zentralabteilung des Thüringer Umwelt- und Naturschutzministeriums, das auch für Artens... mehr...

Umsiedlung von Elefantenherde: Der Schwertransport

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2014

Wenn Menschen kommen, müssen Elefanten weichen: Mit schwerem Gerät bringen Tierschützer in der Elfenbeinküste eine Herde Waldelefanten in ein neues Zuhause. Der Umzug geht ganz schön ins Geld. mehr...

Illegaler Handel: China zerstört sechs Tonnen Elfenbein

SPIEGEL ONLINE - 06.01.2014

China setzt ein Signal gegen Wilderei und den internationalen Elfenbeinhandel: Die Regierung in Peking ließ tonnenweise Objekte aus Elefantenstoßzähnen zermahlen. In den Lagern der Volksrepublik dürften noch weitaus größere Mengen des weißen Goldes lagern. mehr...

Internationale Zusammenarbeit: Staaten wollen Elfenbeinhandel stärker ahnden

SPIEGEL ONLINE - 04.12.2013

Hoffnung für eine bedrohte Art: Um Elefanten besser zu schützen, planen afrikanische und asiatische Staaten, stärker zu kooperieren. So wollen sie Wilderei und den illegalen Handel mit Elfenbein wirkungsvoll bekämpfen. mehr...

Protest gegen illegalen Handel: USA zerstören sechs Tonnen Elfenbein

SPIEGEL ONLINE - 15.11.2013

Aus Protest gegen den illegalen Handel hat die US-Naturschutzbehörde tonnenweise Elfenbein zerstört. Stoßzähne, Schnitzereien, Schmuck: Insgesamt sechs Tonnen der Objekte aus Elefantenstoßzähnen wurden zu Pulver zerschlagen. mehr...

KOMMENTAR: Schreddert die Stoßzähne!

DER SPIEGEL - 11.11.2013

Beschlagnahmtes Elfenbein soll verbrannt werden. Am Donnerstag dieser Woche wollen die USA ihren gesamten Vorrat an beschlagnahmtem Elfenbein zerstören, der sich seit den achtziger Jahren beim Zoll angesammelt hat. Knapp sechs Tonnen Elefantenstoßz... mehr...

Themen von A-Z