ThemaElisabeth BronfenRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Krieg im Kino: Die ewige Front in Hollywood

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2013

Was haben militärisches und filmisches Spektakel gemeinsam? Die Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen hat die Darstellung des Krieges im US-Film untersucht. Das Kino ist für sie ein Ort, an dem sich Amerika an seinen Traumata abarbeitet. Immer und immer wieder. mehr...

VERBRECHEN: Mutterliebe ist ein Konstrukt

DER SPIEGEL - 17.12.2007

Die Literaturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen über kulturbedingte Gründe und Abgründe von Kindstötungen. Die Deutsch-Amerikanerin Elisabeth Bronfen, 49, forscht seit vielen Jahren zu dem Thema Weiblichkeit und Tod. Zuletzt veröffentlichte sie "L... mehr...

STARKULT: Wunder und Wunde

DER SPIEGEL - 26.08.2002

Bronfen/Straumann: "Die Diva - Eine Geschichte der Bewunderung". Es gibt Stars, mehr als genug, doch darüber residiert noch eine andere, seltsame Spezies, die Über-Stars: Diven. Ludwig II. von Bayern zum Beispiel, nervös und "knallverrückt", wi... mehr...

Es geht um Macht

DER SPIEGEL - 20.11.2000

Die Zürcher Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen über die Harry-Potter-Manie und die Lust am Irrationalismus. SPIEGEL: In einer Welt, die scheinbar von Technik und Vernunft beherrscht wird, beschäftigen sich Millionen Leser mit dem Schicks... mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Spielberg ist Hysteriker

DER SPIEGEL - 19.10.1998

Die Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen über ihr neues Großwerk - eine Untersuchung der Hysterie. SPIEGEL: Frau Bronfen, in Ihrer Habilitationsschrift beschäftigten Sie sich mit der Lust des Mannes an der schönen Frauenleiche, in Ihrer ne... mehr...

Elisabeth Bronfen,

DER SPIEGEL - 19.10.1998

Vita Elisabeth Bronfen. 40, ist Professorin für Anglistik in Zürich. In ihrem 1994 veröffentlichten Buch "Nur über ihre Leiche" beschäftigt sie sich mit der Faszination toter Frauen auf männliche Künstler. Nun ist ihre neue Untersuchung erschi... mehr...

Bücher: TOTE FRAU, GUTE FRAU

DER SPIEGEL - 03.01.1994

SPIEGEL-Redakteurin Barbara Supp über Elisabeth Bronfens "Nur über ihre Leiche". Elisabeth Bronfen: 'Nur über ihre Leiche'. Der Tod einer schönen Frau, fand Edgar Allan Poe, sei "ohne Zweifel das poetischste Thema der Welt". Frauen, formulier... mehr...

Themen von A-Z