ThemaEnBWRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Kosten des Ausstiegs: Der letzte Sieg der Atomindustrie

Kosten des Ausstiegs: Der letzte Sieg der Atomindustrie

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2016

Die Stromkonzerne müssen für ihren Atommüll nur 23,3 Milliarden Euro zahlen. Aus Sicht der Steuerzahler ist das ein Skandal. Sie tragen ein gigantisches Risiko. Ein Kommentar von Stefan Schultz mehr... Forum ]

Ausstiegskosten: Atomkonzerne können sich für 23 Milliarden Euro freikaufen

Ausstiegskosten: Atomkonzerne können sich für 23 Milliarden Euro freikaufen

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2016

Im Poker um die Finanzierung der Atommüll-Entsorgung gibt es eine Entscheidung: Die Energiekonzerne können nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen für 23,3 Milliarden Euro alle Risiken auf den Staat abwälzen. Von Stefan Schultz mehr... Forum ]

Vorgetäuschte Kontrollen: Ministerium verbietet Wiederanfahren von AKW

Vorgetäuschte Kontrollen: Ministerium verbietet Wiederanfahren von AKW

SPIEGEL ONLINE - 20.04.2016

Weil im Atomkraftwerk Philippsburg 2 Sicherheitschecks vorgetäuscht wurden, darf EnBW den Meiler vorerst nicht wieder ans Netz nehmen - solange, bis die Tests ordnungsgemäß stattgefunden haben. mehr...

Vorgetäuschte Kontrollen: Ministerium verbietet Wiederanfahren von AKW

SPIEGEL ONLINE - 20.04.2016

Weil im Atomkraftwerk Philippsburg 2 Sicherheitschecks vorgetäuscht wurden, darf EnBW den Meiler vorerst nicht wieder ans Netz nehmen - solange, bis die Tests ordnungsgemäß stattgefunden haben. mehr...

Vorgetäuschte Kontrollen: Umweltministerium will EnBW Betrieb von AKW untersagen

SPIEGEL ONLINE - 14.04.2016

„Hochgradig beunruhigend und nicht akzeptabel": Im Atomkraftwerk Philippsburg 2 sind Sicherheitschecks nur vorgetäuscht worden. Der Stuttgarter Umweltminister will EnBW den Betrieb vorläufig verbieten. mehr...

Für die Endlagerung: Energiekonzerne erhöhen Atomrückstellungen

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2016

Den Energiekonzernen fehlt für die Endlagerung des Atommülls eine gewaltige Summe. Im vergangenen Jahr haben die AKW-Betreiber ihre Rückstellungen nun aufgestockt - wenigstens ein bisschen. mehr...

Bilanz 2015: Stromriese EnBW macht Gewinn - dank Aktienverkäufen

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2016

Die Energieriesen RWE und E.on machten im vergangenen Jahr Verluste. Beim Konkurrenten EnBW sehen die Zahlen deutlich besser aus. Doch der Gewinn hat nur bedingt mit Strom zu tun. mehr...

Kundengespräche: Staatsanwalt ermittelt wegen Mitschnitten bei EnBW

SPIEGEL ONLINE - 13.10.2015

Der Energiekonzern EnBW soll unerlaubt Telefonate mit Kunden mitgeschnitten haben. Deswegen ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft. Erste Zeugen wurden bereits vernommen. mehr...

Insolventer Windparkbetreiber: EnBW gibt Kaufangebot für Prokon ab

SPIEGEL ONLINE - 12.05.2015

EnBW hat mit seinem Kaufangebot für Prokon andere Interessenten aus dem Feld geschlagen. Ob der Energiekonzern die insolvente Windkraftfirma tatsächlich übernehmen darf, entscheiden die Gläubiger erst im Juli. mehr...

Insolventer Windparkbetreiber: EnBW soll Interesse an Prokon haben

SPIEGEL ONLINE - 11.05.2015

Es wäre ein Schritt auf dem Weg zu einer klimaneutralen Energieerzeugung: Der Stromkonzern EnBW ist Berichten zufolge an der Übernahme des insolventen Windparkbetreibers Prokon interessiert. mehr...

Atom-Moratorium: Auch EnBW will Millionen für Zwangsabschaltung

SPIEGEL ONLINE - 22.12.2014

Nach der Katastrophe von Fukushima musste ein Teil der deutschen Kernkraftwerke vom Netz. RWE und E.on reichten deshalb bereits Schadenersatzklagen ein. Jetzt schließt sich ihnen EnBw an - in nahezu letzter Minute. mehr...

Kohleausstieg: Ärger mit Stromkonzernen

DER SPIEGEL - 24.11.2014

Bundeswirtschaftsminister Gabriel legt sich mit Kraftwerksbetreibern an; Die deutschen Energiekonzerne fühlen sich von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) brüskiert. Noch vor wenigen Tagen hatte Gabriel öffentlich erklärt, ein… mehr...

Energiewende: EnBW will gegen Abschaltverbot der Netzagentur vorgehen

SPIEGEL ONLINE - 20.01.2014

Der Energiekonzern EnBW will sich die geplante Abschaltung fünf unrentabler Kraftwerke nicht verbieten lassen und geht gerichtlich gegen die Entscheidung der Bundesnetzagentur vor. Die Behörde befürchtet einen Blackout. mehr...




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:




Themen von A-Z