ThemaE.onRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Enerji Almanya: E.on umwirbt deutsch-türkische Stromkunden

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2014

Der schwächelnde Energieversorger E.on hat neue potenzielle Kunden ausgemacht: in Deutschland lebende Türken. Mit der Marke "Enerji Almanya" will das Unternehmen einem Zeitungsbericht zufolge bis zu 150.000 Haushalte gewinnen. mehr...

Atomkraft: E.on klagt auf Schadensersatz wegen Zwangsabschaltung

SPIEGEL ONLINE - 01.10.2014

Die Energieriesen E.on und RWE wollen nicht auf den Kosten für den Atomausstieg sitzenbleiben. Nach RWE prüft jetzt auch E.on, welche Erfolgsaussicht eine gerichtliche Auseinandersetzung hätte - in der ersten Etappe geht es um 380 Millionen Euro. mehr...

Energie: Geld zurück für Gaskunden

DER SPIEGEL - 02.06.2014

Gaskunden können Tausende Euro von Energieversorgern zurückfordern. Verbraucherverbände haben einen weiteren Sieg für Gaskunden erzielt. Viele Bürger erhalten in diesen Tagen Erstattungen für zu hohe Abrechnungen. Bundesweit hatten sich Kunden gege... mehr...

Überteuerte Stromtarife: E.on muss britischen Kunden Millionen zahlen

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2014

Jahrelang schwatzten E.on-Mitarbeiter ihren Kunden überteuerte Tarife auf. Nun muss das Unternehmen zwölf Millionen Pfund zurückzahlen. Die Leidtragenden waren ausgerechnet arme Verbraucher. mehr...

Gewinneinbruch: E.on-Chef fordert Hilfen für Kohle- und Gaskraftwerke

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2014

E.on leidet unter sinkenden Gewinnen. Konzernchef Teyssen sieht die Politik in der Pflicht, die Kosten einer sicheren Stromproduktion mitzutragen - und fordert daher Hilfen für schwächelnde Kraftwerke. mehr...

Wüstenstrom-Projekt: E.on und HSH Nordbank ziehen sich aus Desertec zurück

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2014

Die Wüstenstrom-Initiative Desertec verliert zwei Gründungsmitglieder. Der Energiekonzern E.on und die HSH Nordbank ziehen sich aus dem Projekt zurück. Dagegen steigt der Einfluss aus China. mehr...

Energiewende: E.on nimmt AKW Grafenrheinfeld früher vom Netz

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2014

E.on schaltet das Atomkraftwerk Grafenrheinfeld bereits im Mai 2015 ab - sieben Monate vor dem ursprünglich geplanten Termin. Das Unternehmen will durch den Schritt offenbar rund 80 Millionen Euro an Steuern sparen. mehr...

Pollock-Gemälde: E.on will Kunstwerk für 15 Millionen Euro verkaufen

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2014

Bekannt ist E.on für das profane Geschäft der Stromproduktion, doch der Konzern ist auch ein großer Kulturförderer. Nun trifft E.ons Sparkurs das teuerste Gemälde seiner Kunstsammlung: Für 15 Millionen Euro will der Dax-Konzern einen Jackson Pollock verkaufen. mehr...

E.on-Chef: Teyssen hält Atom- und Kohlestrom für kaum profitabel

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2014

Das Geschäft mit großen Kraftwerken ist tot. E.on-Chef Johannes Teyssen glaubt nicht, dass er mit dem Verkauf von Atom- und Kohlestrom je wieder "nennenswert Geld verdient" - selbst dann nicht, wenn er für die Sicherung der Versorgung bald eine Prämie bekommen sollte. mehr...

Geschäftsjahr 2013: E.on-Gewinn sinkt um die Hälfte

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2014

E.on hat im vergangenen Jahr deutlich weniger Umsatz und Gewinn gemacht als noch 2012. Die Stromerzeugung sank zudem deutlich. Als Grund für die mauen Geschäfte gibt der Konzern die Energiewende und die schwache Konjunktur in Südeuropa an - und erwartet einen weiteren Rückgang der Profite. mehr...








Themen von A-Z