Thema E.on

Alle Artikel und Hintergründe

Für die Endlagerung: Energiekonzerne erhöhen Atomrückstellungen

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2016

Den Energiekonzernen fehlt für die Endlagerung des Atommülls eine gewaltige Summe. Im vergangenen Jahr haben die AKW-Betreiber ihre Rückstellungen nun aufgestockt - wenigstens ein bisschen. mehr...

Abschreibungen auf Kraftwerke: E.on macht Rekordverlust von sieben Milliarden Euro

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2016

So schlecht waren die Zahlen bei E.on noch nie: 2015 verbuchte Deutschlands größter Energieversorger einen Verlust von sieben Milliarden Euro. Viele Kohle- und Gaskraftwerke rentieren sich nicht mehr. mehr...

Milliardenkosten: Atom-Altlasten sollen aus Fonds finanziert werden

SPIEGEL ONLINE - 05.02.2016

Im Streit über die Finanzierung des Atomausstiegs ist ein Kompromiss in Sicht: Nach SPIEGEL-Informationen soll es einen Fonds geben. Die Atomkonzerne fordern allerdings eine finanzielle Obergrenze. mehr...

Energiekonzern in der Krise: E.on verbucht Rekordverlust von sieben Milliarden Euro

SPIEGEL ONLINE - 11.11.2015

Deutschlands größter Energiekonzern E.on steckt tief in der Krise: Im dritten Quartal machte das Unternehmen einen Verlust von knapp sieben Milliarden Euro. Grund sind hohe Abschreibungen auf Kraftwerke. mehr...

Kriselnder Energiekonzern: E.on soll milliardenschwere Verluste eingefahren haben

SPIEGEL ONLINE - 10.11.2015

Die schwere Krise bei E.on dauert an: Der Energieriese hat laut Berichten bis Ende September fünf Milliarden Euro Verlust gemacht. Schuld daran ist demnach vor allem die Konzernstrategie in der Energiewende. mehr...

Zeitungsbericht: E.on will Gasfelder an russischen Oligarchen verkaufen

SPIEGEL ONLINE - 07.10.2015

Der kriselnde Energiekonzern E.on hat offenbar einen Käufer für seine Öl- und Gasfelder in der norwegischen Nordsee gefunden: Der russische Oligarch Michail Fridman zahlt angeblich rund eine Milliarde Dollar. mehr...

Vorläufiges Gutachten zu Rückstellungen: Aktienkurse von RWE und E.on brechen ein

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2015

Das Worst-Case-Szenario in einem vom Wirtschaftsministerium in Auftrag gegebenen Gutachten sorgt für Aufsehen: Bis zu 30 Milliarden Euro könnten Energiekonzernen für den Atomausstieg fehlen. Die Aktien von E.on und RWE fallen zeitweise um zwölf Prozent. mehr...

Kommentar: Ende der Trickserei

DER SPIEGEL - 12.09.2015

Der E.on-Chef hat sich bei den atomaren Altlasten verzockt. mehr...

Kurskorrektur: Kernenergie bleibt nun doch bei E.on

SPIEGEL ONLINE - 10.09.2015

Der Energieriese E.on beugt sich dem Druck der Politik - und will seine Kraftwerkssparte nun doch nicht auf die Schwester Uniper übertragen. Aufgespalten wird das Unternehmen dennoch. Der Konzern bleibt 2015 tief in den roten Zahlen. mehr...

Sinkende Strompreise: E.on verzeichnet Gewinnrückgang

SPIEGEL ONLINE - 12.08.2015

Anfang 2016 spaltet E.on die Geschäftsbereiche Stromproduktion und Großhandel ab. Noch wirken sich die wegbrechenden Gewinne in der konventionellen Stromerzeugung jedoch auf die Halbjahresbilanz des Unternehmens aus. mehr...