DPA

Im Ausnahmezustand

Nach dem schwersten Erdbeben in der Geschichte Japans überflutete am 11. März 2011 ein Tsunami weite Teile der Nordostküste. Die Wassermassen rissen fast 20.000 Men­schen in den Tod. Im Atomkraftwerk Fuku­shima Daiichi kam es zum Super-GAU; die Region um die Unglücks­­reaktoren musste evakuiert werden.

Handelsdefizit verdreifacht: Japans Exporte schwächeln

Handelsdefizit verdreifacht: Japans Exporte schwächeln

SPIEGEL ONLINE - 21.04.2014

Bei den Ausfuhren nur ein mageres Plus, dafür teure Importe von Öl und Gas: Im ersten Quartal 2014 hat sich Japans Handelsdefizit verdreifacht. Die enttäuschenden Zahlen schüren Sorgen vor einer Flaute der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt. mehr... Forum ]

Drei Jahre nach Fukushima: Japan beschließt Wiedereinstieg in die Atomkraft

Drei Jahre nach Fukushima: Japan beschließt Wiedereinstieg in die Atomkraft

SPIEGEL ONLINE - 11.04.2014

Drei Jahre nach der verheerenden Katastrophe von Fukushima steigt Japan wieder in die Atomkraft ein. Trotz deutlicher Proteste der Menschen im Land entschied die Regierung am Freitag einen neuen "Energieplan". mehr... Forum ]

Atomruine Fukushima: Tepco schaltet Filtersystem ab

Atomruine Fukushima: Tepco schaltet Filtersystem ab

SPIEGEL ONLINE - 19.03.2014

Das System "Alps" soll radioaktives Wasser reinigen, das zur Kühlung der havarierten AKW-Reaktoren von Fukushima benutzt wurde. Nun musste der Betreiber Tepco die Filteranlage wegen eines Defekts abschalten. mehr... Forum ]

Tsunami-Katastrophe: Japaner bekommen Post von toter Tochter

Tsunami-Katastrophe: Japaner bekommen Post von toter Tochter

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2014

"In zehn Jahren werde ich Kinder haben": Eine 19 Jahre alte Japanerin gab vor langer Zeit einen Brief an ihre Eltern auf, nun kam er endlich an. Eine große Überraschung für Vater und Mutter, denn ihre Tochter lebt schon lange nicht mehr. mehr... Forum ]

Atomruine Fukushima: Tepco schaltet ein Kühlsystem ab

Atomruine Fukushima: Tepco schaltet ein Kühlsystem ab

SPIEGEL ONLINE - 25.02.2014

Es ist eine weitere peinliche Panne, die der japanische Energiekonzern Tepco öffentlich machen musste: Ein durchtrenntes Kabel im Kühlsystem unterbrach die Auslagerung der Brennstäbe im Abklingbecken. Die rechtskonservative Regierung Abe hält unbeirrt am Atomkurs fest. mehr... Video | Forum ]

Atomruine Fukushima: Tepco schaltet ein Kühlsystem ab

Atomruine Fukushima: Tepco schaltet ein Kühlsystem ab

SPIEGEL ONLINE - 25.02.2014

Es ist eine weitere peinliche Panne, die der japanische Energiekonzern Tepco öffentlich machen muss: Ein durchtrenntes Kabel im Kühlsystem. Bis das System wieder funktioniert, können die Brennstäbe aus dem Abklingbecken nicht ausgelagert werden. mehr... Video | Forum ]

Atomruine Fukushima: Tonnenweise radioaktives Wasser freigesetzt

Atomruine Fukushima: Tonnenweise radioaktives Wasser freigesetzt

SPIEGEL ONLINE - 20.02.2014

Mehr als hundert Tonnen verseuchtes Wasser sind in Fukushima kürzlich im Boden versickert, das muss die Betreiberfirma Tepco jetzt eingestehen. Dabei soll unter anderem Strontium-90 in deutlich erhöhter Konzentration freigesetzt worden sein. mehr... Video | Forum ]

Rassismus und Mathematik: Wie Herr Yamauchi das Böse bekämpft

Rassismus und Mathematik: Wie Herr Yamauchi das Böse bekämpft

SPIEGEL ONLINE - 24.01.2014

Hitoshi Yamauchi wird von einem Unbekannten rassistisch bepöbelt und dann geschlagen. Der Japaner erstattet Anzeige und entschließt sich zu einer erstaunlichen Aktion: Er bietet dem Angreifer per Plakat einen Job an. "Die Hoffnung ist in ihm - ich kann ihm nur helfen, sie herauszuholen", sagt er. Von Annette Langer mehr... Forum ]

Atomruine Fukushima: Betreiber Tepco will alle Reaktoren dauerhaft stilllegen

Atomruine Fukushima: Betreiber Tepco will alle Reaktoren dauerhaft stilllegen

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2013

Nicht nur die havarierten, auch die unbeschädigten Reaktoren der Atomruine Fukushima werden nicht mehr in Betrieb genommen. Für den Beschluss brauchte es allerdings den Druck der Menschen in Japan - und eine Änderung in der Buchführung des Tepco-Konzerns. mehr... Video | Forum ]

Spurensuche: Schlüpfriges Sediment begünstigte Seebeben von Japan

Spurensuche: Schlüpfriges Sediment begünstigte Seebeben von Japan

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2013

2011 wurde Japan vom schwersten Erdbeben in seiner Geschichte getroffen, ein Tsunami verwüstete riesige Landstriche, viele Tausende Menschen starben. Forscher drangen nun zum Epizentrum des Bebens vor. Sie stießen nicht nur auf die dünnste Plattengrenze der Erde. mehr... Video ]




Interaktive Grafik

SPIEGEL TV Magazin Spezial

Sonntag, 11.03.2012, 22.35 Uhr - 00.00 Uhr, RTL

Für diese Reportage ist Maria Gresz mit mehreren Kollegen ins Katastrophengebiet gereist. Der 75-minütige Film wird am ersten Jahrestag des Bebens bei RTL als eine SPIEGEL-TV-Magazin-Sondersendung gezeigt.

Fläche: 377.944 km²

Bevölkerung: 126,536 Mio.

Hauptstadt: Tokio

Staatsoberhaupt: Kaiser Akihito

Regierungschef: Shinzo Abe

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Lexikon | Japan-Reiseseite

Japans Katastrophe auf Twitter


mehr über SPIEGEL ONLINE auf Twitter...


Themen von A-Z