Ehemalige Kanzlerkandidaten: Erich Ollenhauer, Liebling der Karikaturisten

SPIEGEL ONLINE - 25.02.2007

Er war ein Mann des Apparats - grundsolid und diszipliniert. Und er verkörperte in der Bonner Republik den Verlierertyp. Doch der blasse Sozialdemokrat Erich Ollenhauer hätte dem Land eine eigene Note gegeben: Er wäre der erste und einzige Kanzler mit Volksschulabschluss gewesen. mehr...

„Die Führungsfrage ist offen“

DER SPIEGEL - 31.07.1995

Der bayerische SPD-Vize Albert Schmid über die Kritik an Rudolf Scharping; SPD-Vize Schmid über Kritik an Scharping; SPIEGEL: Herr Schmid, was treibt ausgerechnet den Generalsekretär der bayerischen SPD, die seit langem im 30-Prozent-Ghetto… mehr...

„Zur Klage haben wir keinen Grund“

DER SPIEGEL - 01.10.1984

Brigitte Seebacher-Brandt über Erich Ollenhauers Jahre im Prager Exil * mehr...

SPD: Eigene Reinheit

DER SPIEGEL - 01.10.1984

Brigitte Seebacher-Brandt erforschte jahrelang Leben und Wirken von Erich Ollenhauer. * mehr...

WIEDERGUTMACHUNG / SPD-OSTBÜRO: Pistole im Halfter

DER SPIEGEL - 07.04.1969

SPD-Schatzmeister Alfred Nau versteht die Welt nicht mehr: „Ich kann doch nicht wegen einer freiwillig übernommenen Widerstandsarbeit meine Partei verklagen."Deutlicher als der altgediente Sozialdemokrat artikulierte eine Mitarbeiterin im… mehr...

STAATSBEGRÄBNIS: Wer befiehlt?

DER SPIEGEL - 15.01.1964

BONN; Im Koblenzer Bundesarchiv schürft seit Tagen ein Ministerialrat aus dem Bonner Innenministerium in alten Pandekten: Er soll sich über die Handhabung von Staatstrauer und Staatsbegräbnissen in der Weimarer Republik ein Bild machen.Von seinen… mehr...

SPD: Den Kopf hinhalten

DER SPIEGEL - 25.12.1963

BONN; Drei Stunden nachdem Deutschlands Sozialdemokraten ihren toten Parteivorsitzenden Erich Ollenhauer am Donnerstagnachmittag letzter Woche auf dem Bonner Südfriedhof beerdigt hatten, beriet der Parteivorstand die Nachfolge.Die außerordentliche… mehr...

SPD-KANZLER-KANDIDAT: Ungeöffnet und persönlich

DER SPIEGEL - 27.11.1963

PARTEIEN; Der Brief ist am 8. November abgestempelt und trägt den Vermerk „Persönlich“. Er steckte in den Stapeln Privatpost, die Berlins Bürgermeister Willy Brandt am letzten Wochenende nach seiner Rückkehr von einer Afrika-Reise im… mehr...

SPD-PARTEITAG: Was wollte Erich?

DER SPIEGEL - 30.11.1960

BONN; Ihrer Tradition müde, beschlossen die deutschen Sozialdemokraten in der vergangenen Woche mit Mehrheit, Politiker zu werden.Willy Brandt, noch nie von Dogmen gehemmt, hämmerte den Genossen auf dem Parteitag in Hannover ein: „Absolut… mehr...

SOWJET-MEMORANDUM: Nichts, nichts, nichts

DER SPIEGEL - 10.02.1960

Ein in unbeholfenem Deutsch abgefaßter Text ohne Empfänger-, Verfasser- oderAbsenderangabe, der auf schlichtem Papier ohne Briefkopf getippt ist, wurde in der letzten Woche von der Bonner SPD-Führung und dem Auswärtigen Amt als großes Geheimnis… mehr...