ThemaErnst JandlRSS

Alle Artikel und Hintergründe

VON RAFFINIERTEN MÄUSEN UND EISIGEN FÜSSEN

KulturSPIEGEL - 28.11.2005

MEIN LIEBLINGSKINDERBUCH? ELF LEIDENSCHAFTLICHE UND SEHR PERSÖNLICHE EMPFEHLUNGEN. UNBESCHWERT BUMMELNAlle Jungs wollen Eisenbahnen steuern, nur schwäbische Jungs müssen Eisenbahnlieder singen. Ich lese meinen Söhnen am liebsten das Bilderbuch "Hen... mehr...

HÖRSPIEL: Schtzngrmm

DER SPIEGEL - 21.12.2002

Jandl-CD "13 radiophone texte & das röcheln der mona lisa". Der Dichter Ernst Jandl, vor zwei Jahren in Wien gestorben, wollte niemals ein Komiker sein und wurde doch von vielen dafür gehalten; zu putzig war Ottos Mops, selbst wenn er kotzte, u... mehr...

SCHRIFTSTELLER: Es ist ein einziges Chaos

DER SPIEGEL - 22.10.2001

Die österreichische Schriftstellerin Friederike Mayröcker, 76, über ihre Auszeichnung mit dem Georg-Büchner-Preis, ihr Leben mit Ernst Jandl und die Trauer über seinen Tod. SPIEGEL: Frau Mayröcker, am Samstag dieser Woche sollen Sie in Darmstadt... mehr...

GESTORBEN: Ernst Jandl

DER SPIEGEL - 19.06.2000

Gestorben: Ernst Jandl. Ernst Jandl, 74. Ein Sprach-Hexer war er, der Dr. phil. aus Wien: Dadaismus und Expressionismus hatten ihm den Zauberstab vermacht, der Wörter Kapriolen schlagen lässt und im Kalauer das Chaos fixiert. Neben seinen Bühn... mehr...

Autoren: Eine üble Vorstellung

DER SPIEGEL - 05.06.1995

Hölderlin-Preisträger Ernst Jandl über das harte Los des Lyrikers. Ernst Jandl über das harte Los d. Lyrikers. Der Österreicher Jandl, 69, lebt in Wien. Zuletzt veröffentlichte er die Anthologie "lechts und rinks" (Luchterhand Literaturverlag... mehr...

Du wundern mein sprach?

DER SPIEGEL - 16.12.1985

Michael Scharang über Ernst Jandls dreibändige Werkausgabe Michael Scharang, 44, lebt als freier Schriftsteller ("Harry. Eine Abrechnung") in Wien. . Den Satz "Phallus klebt allus" bezeichnet Jandl zwar als Werbetext, veröffentlicht ihn aber als... mehr...

Jandls kategorischer Konjunktiv

DER SPIEGEL - 25.02.1980

Hellmuth Karasek über die Berliner Aufführung "Aus der Fremde". Zwei Personen, ein Mann und eine Frau, beide nicht mehr die Jüngsten, so um die Fünfzig, sitzen bei Tisch und beenden gerade ihr Abendessen. Aber sie fragt nicht: "Willst du noc... mehr...

Themen von A-Z