Politiker-Schelte von Prominenten: "Wir machen uns Sorgen. Große Sorgen"

Politiker-Schelte von Prominenten: "Wir machen uns Sorgen. Große Sorgen"

SPIEGEL ONLINE - 06.06.2013

Es ist ein eindringlicher Appell: Eine Initiative von Künstlern und Intellektuellen verlangt von den Parteien vor der Bundestagswahl, den Klimawandel engagierter zu bekämpfen und das Gegeneinander der Generationen zu stoppen. mehr... Forum ]

BUNDESTAG: Aufstand der Jungen

DER SPIEGEL - 18.04.2005

Generationengerechtigkeit: Parteiübergreifende Abgeordneten-Initiative fordert Grundgesetzänderung. Insgesamt 49 überwiegend junge Abgeordnete aller Bundestagsfraktionen fordern, das Prinzip der Generationengerechtigkeit im Grundgesetz festzuschr... mehr...

Contra Stammzellen-Import: Interview mit Ernst Ulrich von Weizsäcker

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2002

Der SPD-Abgeordnete Ernst Ulrich von Weizsäcker, Biologe und Physiker, lehnt Forschung an embryonalen Stammzellen strikt ab. Aus seiner Sicht wird das Argument für den Standort Deutschland "medizinisch-ethisch verbrämt". mehr...

Wissenschaft + Technik: ... oder Sündenfall?

DER SPIEGEL - 28.01.2002

Der SPD-Abgeordnete Ernst Ulrich von Weizsäcker, Biologe und Physiker, lehnt Forschung an embryonalen Stammzellen strikt ab. Weizsäcker, 62, war von 1991 bis 2000 Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie. Er ist Mitglied im C... mehr...

Wende ist machbar

SPIEGEL SPECIAL - 01.10.1995

In deutsch-amerikanischer Zusammenarbeit entstand eine anschauliche Fibel zur Energieeinsparung. Das Buch "Faktor vier" kommt zur rechten Zeit. Wir sind in einer paradoxen Situation. Reduzierung des Energieverbrauchs - und damit der CO2-Emissio... mehr...

Konzerne: Glaubt den Narren nicht

DER SPIEGEL - 28.08.1995

Die deutsche Industrie unterwandert die Umweltbewegung. Scheinbar unabhängige Bürgerinitiativen und Ökoverbände, finanziert aus Konzernkassen, machen Stimmung für Verpackungsindustrie, PVC-Produktion, Tierimporte und werben für die Müllverbrennung. D... mehr...

DIE GROSSE VERGEUDUNG

SPIEGEL SPECIAL - 01.07.1995

Energie kann viermal so effizient genutzt werden wie bisherjavax.xml.bind.JAXBElement@35d1af1fjavax.xml.bind.JAXBElement@594037d3 Von Ernst Ulrich von Weizsäcker sowie Amory und Hunter Lovins. Unsere Gesellschaft leidet unter einer ansteckenden K... mehr...

Ein bißchen schwindelig

DER SPIEGEL - 22.05.1995

Rot-Grün in Düsseldorf - ranrobben ans Regieren. Rot-Grün in Düsseldorf?. Oberrealo Joschka Fischer, sonst keiner Show abgeneigt, hielt den "Wahlzirkus" der nordrheinwestfälischen Grünen für "Quatsch". Verkniffen verfolgte er, wie die Spitzen... mehr...

MEHR GEWINNER ALS VERLIERER

SPIEGEL SPECIAL - 01.02.1995

Ernst Ulrich von Weizsäcker plädiert für eine ökologische Steuerreform. Professor von Weizsäcker ist Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie. Fünf Jahre Gerede und Gezänk sind genug. Die ökologische Steuerreform muß jetzt ko... mehr...

Kein Marsch ins Elend

DER SPIEGEL - 18.12.1989

Weizsäcker-Buch: Erdpolitik. Als Erdpolitik versteht der Autor, Direktor des Instituts für Europäische Umweltpolitik, eine weltweite Umweltpolitik. Der beklagenswerte Zustand unseres Planeten "verlangt gebieterisch globales Denken". Wie das... mehr...

SPIEGEL Essay: Steuern für die Umwelt

DER SPIEGEL - 22.08.1988

von Ernst Ulrich von Weizsäcker Ernst Ulrich von Weizsäcker, 49, ist Direktor des Instituts für Europäische Umweltpolitik in Bonn. . Umweltschutz kostet Geld. Wer soll das Geld aufbringen? Der Verursacher des Schmutzes soll zahlen: Das ist das ... mehr...

Themen von A-Z