ThemaEuropäische UnionRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Schwarze Liste: EU verurteilt Einreiseverbote für Russland

Schwarze Liste: EU verurteilt Einreiseverbote für Russland

SPIEGEL ONLINE - 30.05.2015

Führende EU-Vertreter sind empört: Das russische Einreiseverbot für 89 europäische Politiker und Behördenvertreter sei völlig ungerechtfertigt. Auch Deutsche stehen auf der Liste. mehr... Video | Forum ]

Einreiseverbote für Russland: Bundesregierung verlangt Aufklärung über Visa-Sperrliste

Einreiseverbote für Russland: Bundesregierung verlangt Aufklärung über Visa-Sperrliste

SPIEGEL ONLINE - 30.05.2015

Auf einer russischen Liste stehen Einreiseverbote für 89 EU-Politiker, auch Deutsche sind betroffen. Die Bundesregierung fordert mehr Informationen. Außenminister Steinmeier nannte die Sperren "nicht besonders klug". mehr... Video | Forum ]

Diplomatischer Eklat: Moskau weitet Einreiseverbot auf weitere Deutsche aus

Diplomatischer Eklat: Moskau weitet Einreiseverbot auf weitere Deutsche aus

SPIEGEL ONLINE - 30.05.2015

89 EU-Politiker sollen betroffen sein. Medienberichten zufolge gibt es eine russische Liste mit Einreiseverboten. Darauf stehen demnach auch mindestens sieben Deutsche. mehr... Video | Forum ]

Trotz Sanktionen: Handel zwischen USA und Russland floriert

Trotz Sanktionen: Handel zwischen USA und Russland floriert

SPIEGEL ONLINE - 30.05.2015

Europäische Firmen befolgen die Russland-Sanktionen und leiden darunter. Dagegen hat der amerikanisch-russische Warenaustausch nach SPIEGEL-Informationen stark zugelegt - trotz der Strafmaßnahmen gegen die Regierung in Moskau. mehr... Forum ]

Flüchtlinge auf dem Mittelmeer: Italienische Marine birgt elf Tote

Flüchtlinge auf dem Mittelmeer: Italienische Marine birgt elf Tote

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Die Rettungsaktionen auf dem Mittelmeer gehen weiter: Auf zwei Schlauchbooten sind jedoch nicht nur 86 Überlebende gesichert, sondern auch elf Tote geborgen worden. Die Überfahrt überlebt hat unter anderem ein 98-jähriger Syrer. mehr...

Zwei-Klassen-Internet: EU-Staaten wollen Netzneutralität kassieren

Zwei-Klassen-Internet: EU-Staaten wollen Netzneutralität kassieren

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Innerhalb der EU bahnt sich ein Streit über die Frage der Netzneutralität an. Die Mitgliedstaaten haben das Prinzip nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen aus dem Gesetzentwurf gestrichen - und fordern nun das Gegenteil. Die Europaabgeordneten sind wütend. Von Nicolai Kwasniewski, Brüssel mehr... Forum ]

Cameron-Besuch in Berlin: Merkel kann sich Vertragsänderungen für London vorstellen

Cameron-Besuch in Berlin: Merkel kann sich Vertragsänderungen für London vorstellen

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

"Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg": Kanzlerin Merkel schließt beim Besuch von Premier Cameron Änderungen der EU-Verträge nicht aus. Die beiden Regierungschefs geben sich partnerschaftlich. mehr... Forum ]

EU-Verträge: Polen lehnt britische Änderungswünsche ab

EU-Verträge: Polen lehnt britische Änderungswünsche ab

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Der britische Premier Cameron will die europäischen Regierungschefs von seinen Änderungsvorschlägen für die EU-Zusammenarbeit überzeugen. Dazu tourt er durch die Hauptstädte. In Polen fand er keine Zustimmung. mehr... Forum ]

Cameron trifft Kanzlerin: Merkel muss Mister Referendum bändigen

Cameron trifft Kanzlerin: Merkel muss Mister Referendum bändigen

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

David Cameron macht bei Angela Merkel Druck für seine EU-Reform. Bei den Deutschen stößt er jedoch auf wenig Resonanz. Selbst im konservativen Lager spricht man nach SPIEGEL-Informationen schon von "Geiselhaft". Von Peter Müller mehr... Forum ]

Cameron in Berlin: Wir brauchen die Briten

Cameron in Berlin: Wir brauchen die Briten

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Heute will der britische Premierminister David Cameron mit Angela Merkel über sein EU-Referendum reden. Höchste Zeit, sich daran zu erinnern, wie dringend wir die Briten brauchen. Nicht zuletzt als Verbündete gegen den Brüsseler Machbarkeitswahn. Ein Kommentar von Christian Rickens   mehr... Forum ]

Mittelmeer: Europäische Marineschiffe retten mehr als 700 Flüchtlinge

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Die Flüchtlinge waren in Schlauchbooten unterwegs und drohten unterzugehen: Marineschiffe der EU haben Hunderte Menschen aus Seenot im Mittelmeer gerettet. Auch die Bundeswehr war an dem Einsatz beteiligt. mehr...

Verhandlungen mit Gläubigern: IWF-Chefin Lagarde hält Euro-Austritt der Griechen für möglich

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Was, wenn Griechenland wirklich den Euroraum verlässt? Ein Spaziergang wäre das nicht, sagt laut Medienbericht die IWF-Chefin Christine Lagarde - aber auch "nicht das Ende des Euro". mehr...

EU-Verträge: Polen lehnt britische Änderungswünsche ab

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Der britische Premier Cameron will die europäischen Regierungschefs von seinen Änderungsvorschlägen für die EU-Zusammenarbeit überzeugen. Dazu tourt er durch die Hauptstädte. In Polen fand er keine Zustimmung. mehr...

Referendum: Briten können Ja zu Europa ankreuzen

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Die Wortwahl für das Referendum ist getroffen: Wenn die Briten über den Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union abstimmen, dann können die Europa-Befürworter mit "Ja" stimmen. mehr...

Sicherheitschecks: EU verklagt Deutschland wegen mangelhafter Kontrollen an Flughäfen

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Gefährden lasche Sicherheitskontrollen an deutschen Flughäfen den Luftverkehr? Die EU-Kommission befürchtet das und will Deutschland nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen vor den Europäischen Gerichtshof zerren. mehr...

Investitionen: EU einigt sich auf Junckers Milliardenplan

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Ab Juli kann es losgehen: Die europäischen Institutionen haben sich auf die Finanzierung des Investitionsplans von Kommissionspräsident Juncker geeinigt. Es geht um mehr als 300 Milliarden Euro. mehr...

Referendum über EU-Austritt: Frankreich nennt Camerons Pläne sehr riskant

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Frankreichs Außenminister Fabius warnt den britischen Premier Cameron: Wer sein Volk befragt, muss auch mit einem Nein rechnen. Das Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der EU hält er für "ziemlich gefährlich". mehr...

Krise im Mittelmeer: Handelsschiffe retten zehnmal so viele Flüchtlinge wie Frontex

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Die europäische Rettungsaktion im Mittelmeer funktioniert nur schlecht. Handelsschiffe bergen vor Libyen weit mehr Flüchtlinge als die Grenzschützer von Frontex. Nun will die EU das Mandat ausweiten. mehr...

Online-Vote: Griechenland gewinnt Wettbewerb für Euro-Gedenkmünze

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Ausgerechnet der Währungswackelkandidat Griechenland wird eine Sonder-Euromünze herausbringen. Ein Entwurf der Athener Notenbank hat laut EU-Kommission einen entsprechenden Wettbewerb gewonnen. mehr...

EU-Reform: Cameron fordert Fantasie von EU-Partnern

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

David Cameron ist auf Werbetour durch Europa: In Paris forderte der britische Premier von den Partnern mehr Offenheit für die von ihm angestrebte EU-Reform. Am Freitag wird er in Berlin erwartet. mehr...


Junckers EU-Kommission

Anzeige
Die Maastricht-Kriterien
DPA
Die Teilnahme an der Europäischen Währungsunion ist nach dem Vertrag von Maastricht an fünf Kriterien geknüpft. Sie sollen sicherstellen, dass die Euro-Länder sich wirtschaftlich so angenähert haben, dass sie reif für eine gemeinsame Währung sind:

1. Die Neuverschuldung soll nicht mehr als drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen.

2. Für die Staatsverschuldung gilt ein Richtwert von 60 Prozent des BIP, den die Länder einhalten oder dem sie sich annähern sollen.

3. Die Inflationsrate darf nicht mehr als 1,5 Prozentpunkte über dem Durchschnitt der drei preisstabilsten Länder liegen.

4. Die langfristigen Zinssätze dürfen nicht mehr als zwei Prozentpunkte über dem Durchschnitt der drei preisstabilsten EU-Länder liegen.

5. Die Währung muß sich mindestens zwei Jahre spannungsfrei und ohne Abwertung im Europäischen Währungssystem bewegt haben.






Themen von A-Z