ThemaEuropäische UnionRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Grenzkontrollen, Kosten, Rechte: Was der Brexit für Urlauber bedeutet

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Wird der Großbritannien-Urlaub teurer oder billiger? Was passiert künftig bei der Einreise? Für Besucher aus dem Ausland bringt der Brexit einige Änderungen. mehr...

Brexit: Camerons Rücktrittsrede

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

David Cameron hat umgehend die Konsequenzen aus dem Brexit gezogen und seinen Rücktritt angekündigt. Auszüge aus der Rede des Premiers. mehr...

Gewinner und Verlierer: Diese Branchen trifft der Brexit

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Die Entscheidung der Briten hat große Bedeutung für Europas Wirtschaft - weit über den heutigen Tag hinaus. Welche Unternehmen und Branchen gewinnen? Welche verlieren? Der Überblick. mehr...

Britischer Premier Cameron vor dem Aus: K.o. durch Brexit

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Sein Name wird für immer mit dem Brexit verbunden sein: David Cameron ist eine Wette gegen die Briten eingegangen - und hat verloren. Nun ist der Noch-Premier seinen innerparteilichen Gegnern ausgeliefert. mehr...

Britisches EU-Referendum: Hier haben die Brexiteers gepunktet

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Die älteren Briten haben den Brexit entschieden - sie überstimmten die jungen EU-Befürworter. Die Hochburgen der Brexiteers liegen vor allem im Osten Englands. Alle Hintergründe in der Wahlanalyse. mehr...

Brexit-Folgen: Schotten fordern neue Abstimmung über Unabhängigkeit

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Großbritannien verlässt die EU - und Schottland vielleicht schon bald das Vereinigte Königreich. Regierungschefin Sturgeon nennt ein weiteres Unabhängigkeitsreferendum „höchst wahrscheinlich“. mehr...

Deutsche Historikerin zum Brexit: „Cameron hat ein verantwortungsloses Spiel gespielt“

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Hat Großbritannien nie in die EU gepasst? Warum sind die Briten so europakritisch? Die Historikerin mehr...

Abstimmung: EU-Staaten uneins über Glyphosat-Zulassung

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Die Staaten der Europäischen Union haben sich nicht auf eine Verlängerung der Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat geeinigt. Jetzt muss die EU-Kommission entscheiden. mehr...

Absturz an Finanzmärkten: Schwarzer Freitag für Europas Börsen

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Das Austrittsvotum der Briten schockiert Investoren an den Finanzmärkten. Nicht nur in London stürzen die Kurse ab - auch deutsche Aktien geraten ins Taumeln. Droht eine neue Krise? mehr...

Nach Briten-Referendum: SPD für Neugründung Europas

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Schonungslos analysieren SPD-Chef Gabriel und EU-Parlamentspräsident Schulz in einem Papier die Krise der EU. Zentrale Forderung ihres Zehn-Punkte-Plans: ein ökonomisches Schengen - und mehr Europa. mehr...


Junckers EU-Kommission

Anzeige
Die Maastricht-Kriterien
DPA
Die Teilnahme an der Europäischen Währungsunion ist nach dem Vertrag von Maastricht an fünf Kriterien geknüpft. Sie sollen sicherstellen, dass die Euro-Länder sich wirtschaftlich so angenähert haben, dass sie reif für eine gemeinsame Währung sind:

1. Die Neuverschuldung soll nicht mehr als drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) betragen.

2. Für die Staatsverschuldung gilt ein Richtwert von 60 Prozent des BIP, den die Länder einhalten oder dem sie sich annähern sollen.

3. Die Inflationsrate darf nicht mehr als 1,5 Prozentpunkte über dem Durchschnitt der drei preisstabilsten Länder liegen.

4. Die langfristigen Zinssätze dürfen nicht mehr als zwei Prozentpunkte über dem Durchschnitt der drei preisstabilsten EU-Länder liegen.

5. Die Währung muß sich mindestens zwei Jahre spannungsfrei und ohne Abwertung im Europäischen Währungssystem bewegt haben.



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:



Themen von A-Z