Tragikomödie „In Zeiten des abnehmenden Lichts“: Der andere Untergang

SPIEGEL ONLINE - 01.06.2017

Mit seiner Verfilmung von Eugen Ruges Bestseller „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ gelingt Matti Geschonneck etwas außergewöhnliches: Er zeigt eine DDR, die ganz unaufgeregt verfällt. mehr...

Kinokritik: Ein Tag im Oktober

DER SPIEGEL - 27.05.2017

Wolfgang Kohlhaase und Matti Geschonneck verfilmen Eugen Ruges Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“.  mehr...

Melancholie in der Literatur: So süß kann Traurigkeit sein

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2016

In der Krise rettet sich die Gegenwartsliteratur in die Melancholie. Und der Blick durch die Brille der Schwermut spendet Trost, das beweisen diese drei Bücher. mehr...

Debatte: Die Hybris des Westens

DER SPIEGEL - 08.12.2014

Warum Matthias Platzeck recht hat Von Eugen Ruge  mehr...

Peter vom Prenzlauer Berg

DER SPIEGEL - 01.07.2013

LITERATURKRITIK: Eugen Ruge lässt auf seinen Bestsellerroman die hinreißende Novelle „Cabo de Gata“ folgen.  mehr...

Buchpreis-Gewinner Eugen Ruge: Ein allzu geradliniger Gewinner

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2011

Nein, wirklich kein Überraschungssieger. Eugen Ruge hat den Deutschen Buchpreis gewonnen. Sein Debütroman erfüllt die Formel „Deutsche Geschichte plus Familienroman gleich Buchpreis“. Der verspricht Verkaufserfolg, auch im Ausland. Dort sollte man aber wissen: Wir können auch unkonventioneller. mehr...

Literatur-Auszeichnung: Deutscher Buchpreis für Eugen Ruge

SPIEGEL ONLINE - 10.10.2011

Gegen starke weibliche Konkurrenz konnte sich am Ende doch ein Mann durchsetzen: Eugen Ruge ist für sein DDR-Familienepos „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet worden. Die Jury lobte die raffinierte Komposition des Romans - und seine Komik. mehr...

Buchpreis-Kandidat Ruge: „Die DDR war nie schön für mich“

SPIEGEL ONLINE - 10.10.2011

Es ist ein schillernder Roman über eine privilegierte DDR-Familie, autobiografisch und doch allgemeingültig: Eugen Ruge ist mit „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ für den Deutschen Buchpreis nominiert. Mit SPIEGEL ONLINE spricht er über Ideologie in Ost und West - und den konspirativen Keller seines Opas. mehr...

LITERATUR: Nur die Natur ist gerecht

DER SPIEGEL - 10.10.2011

Mehr als 20 Jahre nach dem Ende der DDR erscheinen in diesem Herbst auffällig viele Romane über das Leben in dem untergegangenen Staat. Deren Helden fühlen sich beschädigt oder befreit - und bleiben in jedem Fall Gezeichnete. mehr...

Ewig Dein

KulturSPIEGEL - 26.09.2011

Schöngeist, Außenseiter, Tausendsassa - auch Bücher haben Charakter. Manche sind leicht zu haben, andere sind etwas spröder, einige haben schon vor dem ersten Eselsohr ihre Macken. Wir stellen Ihnen 27 Neuerscheinungen vor, die Sie nicht nur ins Regal stellen, sondern auch ins Herz schließen werden. mehr...