ThemaEuripidesRSS

Alle Artikel und Hintergründe

THEATER: Sprachmächtige Heroinen

DER SPIEGEL - 21.11.2005

Wettstreit der Münchner Theaterhäuser mit Euripides' "Bakchen". Man muss das mal erlebt haben, wie sie einander wortreich ignorieren, mit Abscheu und Entsetzen die Arbeit auf der anderen Maximilianstraßenseite kommentieren: das Bayerische Residenz ... mehr...

Theater: Die ewige Kindermörderin

DER SPIEGEL - 05.02.1996

SPIEGEL-Redakteur Urs Jenny über Medea und Edith Clevers Berliner "Medeia". Edith Clevers Berliner 'Medea'. Daß eine Frau ihre beiden Kinder eigenhändig umbringt, als furchtbarsten Vorwurf gegen den Mann und Vater, der sich von ihnen abwenden w... mehr...

Theater: Mama, Papa, Desperado

DER SPIEGEL - 17.04.1995

Euripides: "Orestes". Regie Andrea Breth. Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin. Orestes ist den Theaterfreunden als der Bursche bekannt, der im Handstreich zustande gebracht hat, was Hamlet wankelmütig verpatzte: den Mord an seinem Vater durch ... mehr...

Musiktheater: Totentanz am Telefon

DER SPIEGEL - 04.11.1991

Weltpremiere in Stockholm: Der Regiestar Ingmar Bergman brachte erstmals seit 30 Jahren eine Oper auf die Bühne. Der Taumel ist Maßarbeit. Selbst im Blutrausch läuft alles nach dem Plan des Regisseurs: Er hat genau berechnet, in welcher Zeit der... mehr...

Die Trümmer-Frau wird feingemacht

DER SPIEGEL - 22.12.1986

SPIEGEL-Redakteur Urs Jenny über den Start des neuen Berliner Volksbühnen-Intendanten Hans Neuenfels . Es ist ja schön, daß sich in Berlin trotz allem noch etwas wie Kulturpolitik tut. Da aber die Herrschenden zu tief in hausgemachter Polit-Sül... mehr...

Theater: Medea als Feministin

DER SPIEGEL - 22.11.1976

SPIEGEL-Redakteur Hellmuth Karasek über Euripides in Frankfurt. Anfangs war die Frankfurter "Medea" ein lokaler Theaterskandal. Regisseur Hans Neuenfels, immer für einen Publikumsschock gut, hatte die Frauen-Tragödie des Euripides, in dem eine vom ... mehr...

Themen von A-Z