ThemaEurokriseRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Angst ums Geld

Die europäische Gemeinschafts­währung ist angeschlagen: Die hohen Schulden einiger EU-Länder und die halbherzige Konstruktion der Währungsunion haben den Euro in Gefahr gebracht. Ist die gemeinsame Währung noch zu retten? Und welche Folgen hätte ein Aus des Euro?

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Die Eurokrise ist zur chronischen Krankheit geworden

S.P.O.N. - Die Spur des Geldes: Die Eurokrise ist zur chronischen Krankheit geworden

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2014

Die Eurokrise ist abgehakt? Von wegen. Seit Jahren bastelt Bundeskanzlerin Merkel an einer Illusion. Das Fundament aber ist wackelig - wie auch der jüngste Wachstumseinbruch zeigt. Eine Kolumne von Wolfgang Münchau mehr... Forum ]

Portugal: Gericht kippt erneut Spargesetz der Regierung

Portugal: Gericht kippt erneut Spargesetz der Regierung

SPIEGEL ONLINE - 15.08.2014

Das portugiesische Verfassungsgericht hat erneut die Regierung ausgebremst. In ihrer jüngsten Entscheidung erklärten die Richter eine geplante Steuer für Rentner für illegal. mehr... Forum ]

Eurostat: Inflation in Euroländern sinkt auf Rekordtief

Eurostat: Inflation in Euroländern sinkt auf Rekordtief

SPIEGEL ONLINE - 14.08.2014

Neue Zahlen von der europäischen Statistikbehörde Eurostat: Die Inflation in den 18 Ländern im Euroraum ist so niedrig wie seit fast fünf Jahren nicht mehr. Das Wirtschaftswachstum kommt zum Stillstand. mehr... Forum ]

Überraschender Rückgang: Industrie in Eurozone produziert weniger

Überraschender Rückgang: Industrie in Eurozone produziert weniger

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2014

Die Wirtschaft in der Eurozone muss einen überraschenden Rückschlag wegstecken: Die Industrieproduktion in den Euroländern schrumpfte erneut. Griechenland nähert sich dagegen dem Ende der jahrelangen Rezession. mehr... Forum ]

Mario Draghi: EZB warnt vor Folgen politischer Krisen für die Eurozone

Mario Draghi: EZB warnt vor Folgen politischer Krisen für die Eurozone

SPIEGEL ONLINE - 07.08.2014

Die EZB hält am historisch niedrigen Leitzins fest, und ihr Präsident Mario Draghi bereitet die Eurozone auf eine schwache Konjunktur vor: Die Krisen in Syrien, im Irak und in der Ukraine bergen demnach "geopolitische Risiken". mehr... Forum ]

Interimskabinett bis zu Neuwahlen: Bulgarien bekommt proeuropäische Übergangsregierung

Interimskabinett bis zu Neuwahlen: Bulgarien bekommt proeuropäische Übergangsregierung

SPIEGEL ONLINE - 05.08.2014

Bis zu den Neuwahlen regiert in Bulgarien nun ein europafreundliches Übergangskabinett: Staatschef Plewneliew stellte in Sofia das neue Team vor - es löst eine prorussische Regierung ab. mehr... Forum ]

Trotz Mini-Zinsen: Warum unsere Wirtschaft nicht mehr wächst

Trotz Mini-Zinsen: Warum unsere Wirtschaft nicht mehr wächst

SPIEGEL ONLINE - 03.08.2014

Die Zinsen sind so niedrig wie seit Jahrhunderten nicht. Trotzdem lahmt das Wachstum in vielen westlichen Ländern. Liegt das womöglich daran, dass uns die Ideen ausgehen? Von Henrik Müller mehr... Forum ]

Verbraucherpreise: Inflation in der Eurozone fällt auf Fünf-Jahres-Tief

Verbraucherpreise: Inflation in der Eurozone fällt auf Fünf-Jahres-Tief

SPIEGEL ONLINE - 31.07.2014

Die Preise in der Eurozone steigen kaum noch, seit Herbst 2009 war die Teuerungsrate nicht mehr so niedrig wie im Juli. Für Energie und Lebensmittel mussten die Verbraucher sogar weniger bezahlen als vor einem Jahr. mehr... Forum ]

Frauen in der EU-Kommission: Miese Quote

Frauen in der EU-Kommission: Miese Quote

SPIEGEL ONLINE - 31.07.2014

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker versprach eine moderne, eine weibliche Kommission. Doch die Mitgliedstaaten stellen sich quer - unter ihren Kandidaten für die wichtigen Kommissarposten sind nur wenige Frauen. Von Gregor Peter Schmitz, Brüssel mehr... Forum ]

Aufschwung: Spaniens Wirtschaft wächst so stark wie zuletzt 2007

Aufschwung: Spaniens Wirtschaft wächst so stark wie zuletzt 2007

SPIEGEL ONLINE - 30.07.2014

Sieben magere Jahre sind vorbei, nun kommt Spaniens Wirtschaft zunehmend in Schwung: Von April bis Juni wuchs das Bruttoinlandsprodukt um 1,2 Prozent. Ein Grund für das starke Wachstum ist die gesunkene Arbeitslosigkeit. mehr... Forum ]


Anzeige






Themen von A-Z