ThemaEurozoneRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Studie über Hilfsprogramme: Milliardenkredite für Griechenland retteten vor allem Banken

Studie über Hilfsprogramme: Milliardenkredite für Griechenland retteten vor allem Banken

SPIEGEL ONLINE - 04.05.2016

Griechenland kommt trotz aller Hilfsprogramme nicht aus der Krise. Ein Grund dafür: Weniger als fünf Prozent der Milliardenkredite kamen laut einer Studie im Haushalt an - mit dem Rest wurden europäische Banken gerettet. mehr... Forum ]

Kauffreudige Verbraucher: Französische Wirtschaft wächst überraschend stark

Kauffreudige Verbraucher: Französische Wirtschaft wächst überraschend stark

SPIEGEL ONLINE - 29.04.2016

Die französische Wirtschaft ist dank guter Konsumzahlen überraschend stark gewachsen. Im ersten Quartal ist die Wirtschaftsleistung um 0,5 Prozent zum Vorquartal gestiegen - so viel wie seit einem Jahr nicht. mehr...

Neuer Milliardenstreit: Plötzlich ist die Griechenland-Krise wieder da

Neuer Milliardenstreit: Plötzlich ist die Griechenland-Krise wieder da

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2016

Griechenland braucht frische Milliarden, lehnt neue Sparmaßnahmen aber ab. Der alte Konflikt droht zu eskalieren - in einer Zeit, in der Europa viele andere Sorgen hat. Von Markus Becker, Brüssel mehr... Forum ]

Absage an Tsipras: Schäuble lehnt Griechenland-Sondergipfel ab

Absage an Tsipras: Schäuble lehnt Griechenland-Sondergipfel ab

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2016

"Die Antwort lautet Nein": Sehr deutlich hat Bundesfinanzminister Schäuble auf den Wunsch von Griechenlands Premier Tsipras nach einem EU-Sondergipfel reagiert. mehr... Forum ]

Neue Kredite für Griechenland: Tsipras bringt EU-Sondergipfel ins Gespräch

Neue Kredite für Griechenland: Tsipras bringt EU-Sondergipfel ins Gespräch

SPIEGEL ONLINE - 27.04.2016

Griechenland braucht frisches Geld, doch die Verhandlungen sind vorerst gescheitert. Regierungschef Tsipras dringt nun auf einen Sondergipfel der EU. Auch über Neuwahlen wird spekuliert. mehr... Forum ]

Griechenland-Verhandlungen: "Neuwahlen würden die gesamte Eurozone destabilisieren"

Griechenland-Verhandlungen: "Neuwahlen würden die gesamte Eurozone destabilisieren"

SPIEGEL ONLINE - 25.04.2016

Die Griechenland-Gespräche gehen in die heiße Phase. Dimitris Papadimoulis, griechischer Vizepräsident des Europaparlaments, hofft auf eine kritische Haltung gegenüber dem IWF und warnt vor Neuwahlen in seiner Heimat.   Ein Interview von Giorgos Christides mehr... Forum ]

Notfallplan: Geldgeber verstärken Druck auf Griechenland

Notfallplan: Geldgeber verstärken Druck auf Griechenland

SPIEGEL ONLINE - 22.04.2016

Griechenland soll mehr sparen und einen Notfallplan für den Staatshaushalt vorlegen. Dann könnte über die Umstrukturierung der Schulden gesprochen werden, stellen die internationalen Geldgeber in Aussicht. mehr...

Privatisierung in Griechenland: "Der deutsche Druck hat positive Folgen"

Privatisierung in Griechenland: "Der deutsche Druck hat positive Folgen"

SPIEGEL ONLINE - 21.04.2016

Stergios Pitsiorlas soll Griechenlands Staatsbesitz versilbern - nur dann bekommt das Land frische Kredite. Hier spricht der Chef der Privatisierungsbehörde über den Widerstand in der eigenen Regierung. Ein Interview von Giorgos Christides mehr... Forum ]

7,2 Prozent Defizit: Griechenland bekommt Neuverschuldung nicht in den Griff

7,2 Prozent Defizit: Griechenland bekommt Neuverschuldung nicht in den Griff

SPIEGEL ONLINE - 21.04.2016

Im griechischen Haushalt klafft schon wieder ein gewaltiges Loch. Auch in den früheren Euro-Krisenländern Spanien und Portugal ist die Neuverschuldung weit höher als geplant. mehr...

Sparverhandlungen: Tsipras bat Merkel am Telefon um Entgegenkommen

Sparverhandlungen: Tsipras bat Merkel am Telefon um Entgegenkommen

SPIEGEL ONLINE - 20.04.2016

Während der Gespräche mit den Gläubigern in Athen hofft Griechenlands Regierungschef Tsipras auf Hilfe der Bundeskanzlerin - und bittet sie um keine neuen Sparvorgaben. mehr...


Anzeige


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:




Themen von A-Z