ThemaDer Fall Pascal

Alle Artikel und Hintergründe

Saarbrücken: Polizei plant im Fall Pascal erneut Befragungen

SPIEGEL ONLINE - 22.09.2010

Wird der Fall Pascal noch einmal neu aufgerollt? Im Fall des vor neun Jahren verschwundenen Jungen aus Saarbrücken hat die frühere Hauptverdächtige nun zwei Männer als mögliche Täter genannt. Für die Ermittler sind sie allerdings alte Bekannte. mehr...

Hausmitteilung: 9. Februar 2009 Betr.: Pressefreiheit

DER SPIEGEL - 09.02.2009

Amtsgericht Saarbrücken stärkt Pressefreiheit; Die grundgesetzlich verankerte Pressefreiheit ist den Ermittlungsbehörden gelegentlich eher lästig. So hatte die Saarbrücker Kriminalpolizei - angeblich, um den Fall eines verschwundenen Fünfjährigen… mehr...

Fall Pascal: Erhebung von Telefondaten war rechtswidrig

SPIEGEL ONLINE - 05.02.2009

Entscheidung des Amtsgerichts Saarbrücken: Die Erhebung von Telefondaten eines V-Mannes bei den Ermittlungen im Fall des verschwundenen kleinen Pascal war rechtswidrig. Entgegen den Aussagen der Polizei ging es laut Gericht vor allem darum, einen möglichen Informanten des SPIEGEL zu enttarnen. mehr...

STRAFJUSTIZ: Wie viel Zweifel ist erlaubt?

DER SPIEGEL - 19.01.2009

Der Bundesgerichtshof bestätigt die Saarbrücker Freisprüche im Fall Pascal. Angeklagte und Zeugen seien „suggestiv beeinflusst“ worden. Von Gisela Friedrichsen mehr...

Revisionsantrag: BGH bestätigt Freisprüche im Pascal-Prozess

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2009

Entscheidung im Fall des verschwundenen, vermutlich ermordeten Pascal aus Saarbrücken: Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass der Fall nicht neu aufgerollt werden muss. In einem ersten Verfahren waren alle zwölf Angeklagten freigesprochen worden. mehr...

Revisionsantrag: BGH prüft Freisprüche im Pascal-Prozess

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2009

Drei Jahre wurde prozessiert, dann wurden alle zwölf Angeklagten freigesprochen: Der Bundesgerichtshof (BGH) prüft jetzt, ob der Fall um den verschwundenen, vermutlich ermordeten Pascal aus Saarbrücken neu aufgerollt wird. mehr...

Hausmitteilung: 13. Oktober 2008 Betr.: SPIEGEL-Buch

DER SPIEGEL - 13.10.2008

„Im Zweifel gegen die Angeklagten“ - Neues SPIEGEL-Buch; Fünf Jahre alt war Pascal, als er in Saarbrücken verschwand, und bis heute ist ungeklärt, ob er verunglückt ist, ermordet oder verschleppt wurde. SPIEGEL-Gerichtsreporterin Gisela… mehr...

Ermittlungspannen im Fall Pascal: Saarland-SPD zieht gegen Spitzelaffäre vor Gericht

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2008

Der Mammutprozess um den verschwundenen Pascal aus Saarbrücken hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt - jetzt soll auch die Ermittlungsarbeit der Kripo vor Gericht verhandelt werden. Die Beamten sollen heimlich Telefondaten ausgespäht haben, darunter die eines SPIEGEL-Redakteurs. mehr...

AFFÄREN: „Großer Suchlauf“

DER SPIEGEL - 30.06.2008

Im Saarland wurden Telefonanschlüsse von Oppositionsabgeordneten und Journalisten ausgespäht. Die damalige Innenministerin wusste frühzeitig davon. mehr...

STRAFJUSTIZ: Kann sein, kann nicht sein

DER SPIEGEL - 10.09.2007

Nach drei Jahren endet der Saarbrücker Pascal-Prozess unentschlossen: Die Angeklagten werden freigesprochen, sind aber „höchstwahrscheinlich“ schuldig. Von Gisela Friedrichsen mehr...