Thema Fatih Akin

Alle Artikel und Hintergründe

Oscars 2018: „Aus dem Nichts“ geht für Deutschland ins Rennen

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2017

Der neue Film von Fatih Akin „Aus dem Nichts“ ist Deutschlands Einreichung für den Auslands-Oscar 2018. Ob es für eine Nominierung für das Rachedrama mit NSU-Bezug reicht, ist damit aber noch nicht gesagt. mehr...

Mitgliederoffensive bei den Oscars: Academy lädt Daniel Brühl und Fatih Akin ein

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2017

Mit 774 neuen Mitgliedern will sich die viel kritisierte Oscar-Akademie weiter für Frauen und Nicht-Weiße öffnen. Unter den Eingeladenen sind viele Superhelden-Darsteller - sowie Fatih Akin und Daniel Brühl. mehr...

Neuer Film von Fatih Akin: Wie ein mittelprächtiger „Tatort“

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2017

Halb TV-Krimi, halb Diane Kruger Unchained: Fatih Akins Thriller „Aus dem Nichts“ verarbeitet Motive aus dem NSU-Skandal - und hinterlässt in Cannes einen zwiespältigen Eindruck. mehr...

Fatih Akins Film „Tschick“: Heldenreise im Lada

SPIEGEL ONLINE - 13.09.2016

Kann „Tschick“ im Kino dem Mega-Bestseller gerecht werden? Regisseur Fatih Akin wagte es mit seiner ersten Literaturverfilmung, heraus kam das perfekte Roadmovie. mehr...

Filmkritik: „Tschick“ on Speed

DER SPIEGEL - 10.09.2016

Fatih Akins Kinoversion ist rasant, lustig und klug, weil sie nicht zu ehrfürchtig mit der Vorlage umspringt. mehr...

Homestory: Ein Bier mit Prince

DER SPIEGEL - 30.04.2016

Der Regisseur Fatih Akin erzählt, wie er einmal beinahe Prince getroffen hätte und was er von ihm gelernt hat. mehr...

Streit um Herrndorf-Verfilmung: Mein „Tschick“, dein „Tschick“

SPIEGEL ONLINE - 14.10.2015

Das Buch des verstorbenen Wolfgang Herrndorf hat sich mehr als zwei Millionen Mal verkauft, nun soll „Tschick“ verfilmt werden. Doch Regisseur David Wnendt flog raus, Fatih Akin übernimmt. Was steckt dahinter? mehr...

Bestseller „Tschick“: Fatih Akin übernimmt Herrndorf-Verfilmung

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2015

Regiewechsel bei „Tschick": Wolfang Herrndorfs Bestseller wird nun doch nicht von „Feuchtgebiete“-Regisseur David Wnendt verfilmt. Stattdessen übernimmt Fatih Akin. mehr...

SPIEGEL-Gespräch: „Ich bin nun mal ungezogen“

DER SPIEGEL - 08.09.2014

Filmemacher Fatih Akin über Morddrohungen gegen ihn und über den in Venedig uraufgeführten Film „The Cut“, der vom Völkermord der Türken an den Armeniern erzählt mehr...

Fatih Akins „The Cut“: Die Passion des Herrn Nazaret

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2014

Fatih Akins neuer Film „The Cut“, der vom Völkermord an den Armeniern erzählt und dem Regisseur Morddrohungen beschert hat, feiert beim Filmfestival in Venedig Weltpremiere. Und erweist sich als überwältigendes, nur stellenweise lehrstückhaftes Melodram. mehr...