ThemaFelipe Calderón

Alle Artikel und Hintergründe

Kritik an Trump aus Mexiko: "Rassistisch" - "Verrückt" - "Ein falscher Prophet"

Kritik an Trump aus Mexiko: "Rassistisch" - "Verrückt" - "Ein falscher Prophet"

SPIEGEL ONLINE - 28.02.2016

Die früheren mexikanischen Präsidenten Calderón und Fox warnen eindringlich vor einem US-Präsidenten Donald Trump. Der Republikaner fördere den weltweiten Hass auf die USA. mehr... Video | Forum ]

Kritik an Trump aus Mexiko: „Rassistisch“ - „Verrückt“ - „Ein falscher Prophet“

SPIEGEL ONLINE - 28.02.2016

Die früheren mexikanischen Präsidenten Calderón und Fox warnen eindringlich vor einem US-Präsidenten Donald Trump. Der Republikaner fördere den weltweiten Hass auf die USA. mehr...

NSA-Spionage: Mexiko fordert Aufklärung über US-Bespitzelungen

SPIEGEL ONLINE - 21.10.2013

Die NSA hat nach SPIEGEL-Informationen das Handy des mexikanischen Präsidenten geknackt und sein Rechnernetz ausspioniert. Auf die neuen Enthüllungen reagiert die Regierung empört. Das Vorgehen sei „inakzeptabel und illegal“. mehr...

MEXIKO: Operation „Flatliquid“

DER SPIEGEL - 21.10.2013

Die NSA späht seit Jahren systematisch die mexikanische Regierung aus. Der amerikanische Geheimdienst hat nicht nur das Handy, sondern auch das Computernetz des Präsidenten geknackt. mehr...

MEXIKO: Diktatur der Dinosaurier

DER SPIEGEL - 24.10.2011

Mexikos einstige Staatspartei und die Drogenkartelle; Die langjährige Staatspartei PRI (Partei der Institutionellen Revolution) kann offenbar politischen Gewinn aus der Eskalation des Drogenkriegs ziehen und steht vor einer Rückkehr an die Macht.… mehr...

Calderóns Masterplan: Mexikos Polizei macht sich fit für den Drogenkrieg

SPIEGEL ONLINE - 20.08.2010

Die mexikanische Polizei hat zwei Jahre Zeit, um sich für den Kampf gegen die Drogenmafia im Land zu rüsten. Bis dahin, so sieht es das neue Konzept von Präsident Calderón vor, bleiben Zehntausende Soldaten im Einsatz. Den USA gibt er eine Mitschuld an der Eskalation der Gewalt. mehr...

Hilfe für Präsident Calderón: Obama erklärt Mexikos Drogenbaronen den Krieg

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2010

Korruption, Entführungen, täglich Mord und Totschlag: Lange haben die USA das Chaos in Mexiko ignoriert. Doch beim Staatsbesuch von Präsident Calderón rückt der Drogenkrieg dort in den Blickpunkt. Washington will keinen zerfallenden Staat direkt an seiner Grenze - und schickt jetzt Soldaten. mehr...

Streit mit China: Staatschef sieht Mexikaner wegen Schweinegrippe diskriminiert

SPIEGEL ONLINE - 04.05.2009

Mexikos Präsident ist empört: Einige Länder hätten wegen der Schweinegrippe diskriminierende Maßnahmen ergriffen, sagte Calderón. Seine Kritik galt vor allem China, wo Mexikaner isoliert wurden - obwohl sie keine Symptome zeigten. mehr...

Obama in Mexiko: Kampfansage an Drogenkartelle

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2009

Barack Obama und sein mexikanischer Kollege Felipe Calderón waren sich beim Antrittsbesuch des US-Präsidenten einig: Gemeinsam wollen sie die Drogenkartelle bekämpfen. mehr...

MEXIKO: „Wir schlagen jetzt zu“

DER SPIEGEL - 22.01.2007

Staatschef Felipe Calderón, 44, über die Spaltung des Landes, den Mauerbau an der US-Grenze und die Rolle des Populisten Hugo Chávez in Lateinamerika mehr...

MEXIKO: Kampf den Kartellen

DER SPIEGEL - 08.01.2007

Mexiko: Präsident Felipe Calderón weitete Offensive gegen die Drogenkartelle aus; Gleich in seinem ersten Monat im Amt setzte Präsident Felipe Calderón etwa 7000 Soldaten und Bundespolizisten in Marsch. Sie sollen das Wahlkampfversprechen des in den… mehr...