ThemaFerenc GurcsányRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Ungarn: Bajnai soll neuer Regierungschef werden

SPIEGEL ONLINE - 30.03.2009

Hohes Haushaltsdefizit, hohe Staatsschulden, Nothilfen: Nach dem überraschenden Rücktritt von Ungarns bisherigem Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsany soll der parteilose Wirtschaftsminister Gordon Bajnai das Amt übernehmen. mehr...

Konsequenz der Finanzkrise: Ungarns Ministerpräsident bietet Rücktritt an

SPIEGEL ONLINE - 21.03.2009

Das globale Bankenbeben hat Ungarn in eine tiefe Krise gestürzt, die Wirtschaft des Landes liegt am Boden. Jetzt zieht die Regierung in Budapest die Konsequenzen aus dem Desaster: Ministerpräsident Ferenc Gyurcsány bietet an, sein Amt aufzugeben. mehr...

UNGARN: Zorniger Kater

DER SPIEGEL - 17.12.2007

Ungarn: Premier Ferenc Gyurcsány steckt in Popularitätstief; Premier Ferenc Gyurcsány steckt in einem ungewöhnlichen Popularitätstief und gerät politisch deshalb immer stärker unter Druck. In Umfragen kommt seine Sozialistische Partei derzeit nur… mehr...

Gedenkfeier in Ungarn: Der doppelte Volksaufstand

SPIEGEL ONLINE - 23.10.2006

Heute feiert Ungarn seine Freiheitshelden - doch die junge Demokratie ist dieser Tage so zerrissen wie nie zuvor. Die Wahllügen-Affäre verdirbt den Ungarn die Jubiläums-Feierlichkeiten zum Aufstand von 1956. mehr...

Lügenskandal in Ungarn: Zehntausende demonstrieren wieder gegen die Regierung

SPIEGEL ONLINE - 07.10.2006

Die Mehrheit der ungarischen Parlamentarier hatte dem Ministerpräsidenten gestern das Vertrauen ausgesprochen. Zehntausende von Bürgern aber forderten heute weiter unbeirrt den Rücktritt von Ferenc Gyurcsany. mehr...

Ungarn: Präsident setzt Gyurcsany weiter unter Druck

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2006

Trotz der angekündigten Vertrauensfrage im Parlament gerät Ministerpräsident Gyurcsany in der Lügen-Affäre weiter unter Druck. Präsident Solyom hält den von Gyurcsany angekündigten Schritt für nicht ausreichend. mehr...

Vertrauensfrage in Ungarn: Gyurcsanys Flucht nach vorn

SPIEGEL ONLINE - 02.10.2006

Nach der Niederlage seiner Sozialisten bei den Kommunalwahlen geht Ungarns umstrittener Regierungschef Ferenc Gyurcsany in die Offensive. Er will am Freitag im Parlament die Vertrauensfrage stellen. Ein erfolgreicher Ausgang gilt als sicher. Die Opposition kündigt Demonstrationen an. mehr...

„Ich mache weiter“

DER SPIEGEL - 25.09.2006

Ungarns Premier Ferenc Gyurcsány über sein Lügenbekenntnis und die Notwendigkeit mutiger Reformen mehr...

Lügen-Bekenntnis und Demonstrationen: Notwendige Standpauke für Ungarn

SPIEGEL ONLINE - 20.09.2006

Für die Proteste gegen Ungarns Premier Gyurcsany gibt es neben seinem Lügen-Bekenntnis viele Gründe: die prekäre Wirtschaftslage, den Groll auf alte Seilschaften, den Wunsch nach einer neuen Verfassung. An diesem Wochenende wird sich zeigen, ob die Regierung politisch überlebt. mehr...

Proteste in Budapest: „Bereitet euch auf euren Tod vor“

SPIEGEL ONLINE - 20.09.2006

Der Protest gegen Ungarns Ministerpräsidenten Gyurcsany weitet sich aus. Vor dem Parlament versammelten sich in der Nacht mehrere Zehntausend Menschen. Erneut gab es Straßenschlachten zwischen Randalierern und Polizei. Erinnerungen an den Ungarn-Aufstand vom Oktober 1956 werden wach. mehr...

Themen von A-Z