ThemaFischeRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Flossenfaszinosum

Fisch ist in weiten Teilen der Erde fester Bestandteil des täglichen Speiseplans, obwohl viele Arten bereits bedroht sind. Doch Fische sind viel mehr als nur ein Nahrungsmittel: Die Tiere sind Indikatoren für den Grad der Meeresverschmutzung und faszinierende Forschungsobjekte, deren Verhalten noch viele Rätsel birgt.

Anglerfisch: Forscher filmen erstmals Tiefseeteufel

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Ein Leuchten verrät ihn in der Dunkelheit: Erstmals haben Forscher einen Tiefseeteufel in seiner natürlichen Umgebung gefilmt. Das unheimliche Wesen mit dem großen Maul und den spitzen Zähnen gleitet erstaunlich grazil durchs Wasser. mehr...

Japan: Makrelen sollen Thunfisch zeugen

SPIEGEL ONLINE - 20.11.2014

Seit Sushi in aller Welt serviert wird, ist der Blauflossenthun vom Aussterben bedroht. Weitergefischt wird trotzdem. In Japan will ein Meeresbiologe die Fische nun nachzuzüchten - mit einer ungewöhnlichen Technik. mehr...

Erbgutanalyse: Sieben neue Arten schwimmen in Deutschlands Flüssen

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2014

Der Zebrabuntbarsch aus Mittelamerika, der Guppy aus der Karibik: In Deutschlands Flüssen haben Forscher sieben neue Arten entdeckt. Für die Einwanderung gibt es drei Gründe. mehr...

Artenschutz: Wenn es Hunderte sind, feiern wir

DER SPIEGEL - 06.10.2014

Naturschützer starten Wiederansiedlung des Störs. Jörn Geßner , 52, Biologe am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Berlin, über die Wiederansiedlung des Störs in DeutschlandSPIEGEL: Zusammen mit dem Naturschutzbund Deut... mehr...

Tiere: Der Haistreichler

DER SPIEGEL - 06.10.2014

Jean-Marie Ghislain war Playboy und mäßig erfolgreicher Geschäftsmann. Dann krempelte er sein Leben um: Der Belgier überwand seine Angst vor dem Meer - und ging auf Tuchfühlung mit den gefährlichsten Bewohnern der Unterwasserwelt. Lucy ist eine die... mehr...

Antarktisfische: Die paradoxe Nebenwirkung natürlicher Frostschutzmittel

SPIEGEL ONLINE - 24.09.2014

Viele Fische im Südpolarmeer überleben nur, weil sie Frostschutzmittel herstellen können. Doch für den evolutionären Vorteil zahlen die Fische einen hohen Preis: In ihrem Körper sammelt sich paradoxerweise Eis. mehr...

Artenschutz: Mein Gott, doch nicht der!

DER SPIEGEL - 22.09.2014

Biologe kritisiert Fischfang-Gütesiegel. Der Fischereibiologe Rainer Froese, 64, vom Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung über das Gütesiegel des MSC ("Marine Stewardship Council") das einen nachhaltigen Fischfang zertifizieren sollSPI... mehr...

Australien: Mann stirbt nach Hai-Angriff nahe Badestrand

SPIEGEL ONLINE - 09.09.2014

Ein Schwimmer ist an der Ostküste Australiens von einem Hai getötet worden. Tierschützer und Überlebende von Hai-Attacken fordern von der Regierung, Menschen und Tiere gleichermaßen zu schützen - und das Töten von Haien zu unterbinden. mehr...

Artenexplosion in Afrikas Seen: Das Geheimnis der rasanten Buntbarsch-Evolution

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2014

Rasend schnell haben sich in Seen Afrikas Tausende neue Buntbarscharten entwickelt. Und ständig entstehen neue Spezies. Forscher haben jetzt eine erste Theorie, was die Evolution der Fische im Eiltempo vorantreibt. mehr...

Jagdtechnik: Schützenfische passen Wasserdruck an Opfer an

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2014

Die Fische sind die Scharfschützen unter den Wasserbewohnern: Schützenfische schießen ihre Beute mit einer Art Wasserpistole ab. Ihren Strahl passen sie dabei genau der Entfernung an. mehr...

Themen von A-Z