ThemaFischeRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Flossenfaszinosum

Fisch ist in weiten Teilen der Erde fester Bestandteil des täglichen Speiseplans, obwohl viele Arten bereits bedroht sind. Doch Fische sind viel mehr als nur ein Nahrungsmittel: Die Tiere sind Indikatoren für den Grad der Meeresverschmutzung und faszinierende Forschungsobjekte, deren Verhalten noch viele Rätsel birgt.

Westaustralien: Weißer Hai erstickt an Seelöwe

SPIEGEL ONLINE - 17.07.2014

Er hat den Mund zu voll genommen: An einem Strand in Australien ist ein Weißer Hai verendet. Er hat sich offenbar an einem Seelöwen verschluckt. mehr...

20-Jahres-Bilanz: Im Mittelmeer schwinden die Fische

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2014

Die Fischbestände im Mittelmeer schrumpfen alarmierend, warnen Forscher. Besonders bedenklich: Viele Fische werden gefangen, bevor sie die Geschlechtsreife erreicht haben. mehr...

Teufelsrochen: Heizung hält Gehirn in kühlen Tiefen fit

SPIEGEL ONLINE - 01.07.2014

Teufelsrochen tauchen tiefer als gedacht. In den kalten Meerestiefen wärmt offenbar eine besondere Heizung ihr Gehirn, damit die Sehschärfe nicht nachlässt. mehr...

Riesenzackenbarsch: Schwimm oder stirb!

SPIEGEL ONLINE - 28.06.2014

Der Riesenzackenbarsch ist bis zu 360 Kilo schwer. Überfischung machte dem Ungetüm zu schaffen, doch nun haben sich die Bestände so weit erholt, dass Forscher und Biologen streiten: Soll man den Fisch schützen oder jagen? mehr...

Feuerfische: Zeig mir die Flosse, Jagdgenosse

SPIEGEL ONLINE - 25.06.2014

Feuerfische fordern sich durch Flossenwedeln gegenseitig zum Jagen auf. Besonders auffällig: Verschiedene Feuerfisch-Arten jagen gemeinsam - und teilen anschließend die Beute. mehr...

Kalifornien: Die rätselhafte Vermehrung des Weißen Hais

SPIEGEL ONLINE - 18.06.2014

Überraschung vor Kalifornien: Nur noch 200 Weiße Haie lebten vor der Küste Zentralkaliforniens, hatten Artenschützer gewarnt. Nun zeigt sich, es sind erheblich mehr. Wird der Schutz der Tiere übertrieben? mehr...

Flexible Fische: Guppy-Weibchen lernen schneller

SPIEGEL ONLINE - 18.06.2014

Sind Frauen flexibler als Männer? Zumindest bei Guppys sind Weibchen eher auf Zack - sie finden schneller heraus, wo Nahrung versteckt ist. mehr...

Verräterische Atmung: Welse erspüren ihre Beute

SPIEGEL ONLINE - 06.06.2014

Dank ihrer empfindlichen Barteln können Welse sogar kleinste Veränderungen im pH-Wert des Wassers wahrnehmen. Atmet ein Lebewesen aus, sinkt dieser um 0,1 - die potenzielle Beute ist entlarvt. Das funktioniert auch nachts. mehr...

Klimawandel: Regenbogenforelle profitiert von wärmeren Flüssen

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2014

Die Regenbogenforelle ist ein leckerer Speisefisch und wurde deshalb in Nordamerika künstlich eingeführt. Jetzt aber sorgt der Klimawandel dafür, dass die Fremdlinge sich mit einer heimischen Art vermischen - und diese womöglich verschwinden lassen. mehr...

Umweltzerstörung: Schleppnetz-Fischerei zerstört Leben am Meeresboden

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2014

Grundschleppnetze versprechen Fischern reiche Beute - doch die Methode steht wegen schwerer Umweltschäden seit langem in der Kritik. Jetzt zeigt eine neue Studie, wie verheerend die Folgen für die Lebewesen am Meeresboden sind. mehr...

Themen von A-Z