BUCHMARKT: Bedrohter Kafka

DER SPIEGEL - 29.05.2000

Mit dem Verzicht auf knapp ein Drittel der Belegschaft will der Frankfurter S. Fischer Verlag auf Millionenverluste reagieren. mehr...

BUCHMARKT: Die Luftnummern der Lizenzstrategen

DER SPIEGEL - 06.03.2000

Beim Rechte-Poker um internationale Bestseller ziehen Medienkonzerne nicht selten Luschen. Viele Erfolgstitel werden von kleineren Verlagen entdeckt und gedruckt. Angesichts einer akuten Absatzkrise beim klassischen Sachbuch setzt die Branche mehr und mehr auf romanhafte „Faction“. mehr...

Verlage: Berliner Fest-Schriften

DER SPIEGEL - 30.09.1996

Literaturankündigungen des Alexander-Fest-Verlags; Alexander Fest, Sohn des Historikers und Publizisten Joachim Fest und von 1991 bis Anfang 1996 Cheflektor im Berliner Siedler-Verlag, hat einen eigenen Verlag gegründet und, nach gescheiterten… mehr...

GESTORBEN: Gottfried Bermann Fischer

DER SPIEGEL - 25.09.1995

Gestorben: Gottfried Bermann Fischer; 98. Der im oberschlesischen Gleiwitz als Sohn des jüdischen Sanitätsrates Salomon Bermann geborene Gottfried war nicht gerade prädestiniert dafür, die wichtigen Künstler und Intellektuellen dieses Jahrhunderts… mehr...

Literatur: DER PROZESS TANZT

DER SPIEGEL - 02.01.1995

70 Jahre nach dem Tod Franz Kafkas werden die Rechte an seinem Werk frei. Prompt kündigt der kleine Frankfurter Stroemfeld-Verlag eine aufwendige Kafka-Edition an - Kampfansage gegen den bisherigen Inhaber der Rechte, S. Fischer, dessen Kafka-Ausgaben bis heute den Markt beherrschen. mehr...

Verlage: Blick zurück im Zorn

DER SPIEGEL - 21.02.1994

Krise im Hause S. Fischer: Der ehemalige Programmchef macht dem Verlag mit einem Konkurrenzunternehmen zu schaffen. mehr...

Stoß ins Leere

DER SPIEGEL - 12.04.1993

'ZeitSchriften' - neue Taschenbuchreihe b. Fischer; Es wird ernst, Männer. „Am Ende des 20. Jahrhunderts“, schreibt der Verlag, „sehen wir uns Veränderungen gegenüber, die Jahre zuvor niemand abzusehen vermochte“, folglich:… mehr...

Hauskrach bei S. Fischer

DER SPIEGEL - 17.10.1988

Hauskrach bei S. Fischer; Hermann Burger, 46, Schweizer Dichter, Literaturwissenschaftler, Zauberkünstler, Schloßbesitzer und Erbe eines Zigarrenkonzerns, hat sich mit Getöse vom Frankfurter S. Fischer Verlag getrennt, der seine Werke bisher… mehr...

„Nur eine Chance: die Brillanz“

DER SPIEGEL - 27.07.1987

Hubert Fichte, der 1986 in Hamburg starb, hinterließ das riesige Fragment eines Romanwerks mit dem Titel: „Die Geschichte der Empfindlichkeit“. Auf neunzehn Bände hatte er den Zyklus geplant, der die Erfahrungen seines Lebens zwischen Literatur und Homosexualität summieren sollte. Von September an wird Fichtes Unvollendete im S. Fischer Verlag erscheinen. * mehr...

KULTUR: „Nach Hause sind wir nie zurückgekehrt“

DER SPIEGEL - 29.12.1986

SPIEGEL-Gespräch mit Gottfried und Brigitte Bermann Fischer über die 100jährige Geschichte ihres Verlages * mehr...