AFP

Flüchtlingskrise in Europa

Weltweit sind seit Ende 2013 so viele Menschen auf der Flucht wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. Die gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Baschar al-Assad und der Opposition, der IS-Terror im Irak und Syrien, der Bürgerkrieg in Somalia sowie massive Menschenrechtsverbrechen in Eritrea zwingen derzeit Tausende Menschen, ihre Heimat zu verlassen.

Medienbericht: Zahl der freiwilligen Ausreisen über den Bund nimmt offenbar ab

Medienbericht: Zahl der freiwilligen Ausreisen über den Bund nimmt offenbar ab

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2019

Die Anzahl derjenigen Flüchtlinge, die die Bundesrepublik über ein entsprechendes Förderprogramm freiwillig verlassen, ist einem Medienbericht zufolge in den vergangenen drei Jahren deutlich zurückgegangen. mehr...

Asyl nach Twitter-Kampagne: Saudi-Araberin in Kanada angekommen

Asyl nach Twitter-Kampagne: Saudi-Araberin in Kanada angekommen

SPIEGEL ONLINE - 12.01.2019

Sie floh vor ihrer Familie, strandete in Bangkok und verhinderte per Twitter-Kampagne ihre Abschiebung: Jetzt ist die 18-jährige Rahaf Mohammed al-Qunun in Kanada im Asyl. mehr...


Notlage auf Rettungsschiffen: Nach wochenlanger Irrfahrt - Malta lässt 49 Migranten an Land

Notlage auf Rettungsschiffen: Nach wochenlanger Irrfahrt - Malta lässt 49 Migranten an Land

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2019

Seit Tagen irren zwei Rettungsschiffe deutscher Hilfsorganisationen mit 49 Migranten an Bord über das Mittelmeer. Nun dürfen sie in Malta an Land gehen. Die Geretteten sollen auf acht EU-Mitgliedstaaten verteilt werden. mehr... Video ]

Umfrage in Bundesländern: Keine weiteren Ankerzentren geplant

Umfrage in Bundesländern: Keine weiteren Ankerzentren geplant

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2019

Die Ankerzentren für Flüchtlinge waren Teil von Horst Seehofers "Masterplan Migration". Obwohl kein weiteres Bundesland ein solches Zentrum plant, spricht der Innenminister von einem Erfolg. mehr... Forum ]


Insel Lesbos: Oxfam kritisiert Zustände in griechischen Flüchtlingslagern

Insel Lesbos: Oxfam kritisiert Zustände in griechischen Flüchtlingslagern

SPIEGEL ONLINE - 09.01.2019

Überbelegung, Ärztemangel, fehlende Betreuung: Die Hilfsorganisation Oxfam mahnt die katastrophale Lage von Geflüchteten in griechischen Migrantenlagern an. mehr... Video ]

Mittelmeer: Seehofer bietet Aufnahme von 50 Flüchtlingen an

Mittelmeer: Seehofer bietet Aufnahme von 50 Flüchtlingen an

SPIEGEL ONLINE - 08.01.2019

Beim Streit über die Verteilung von Bootsflüchtlingen vor Malta sieht Horst Seehofer jetzt die EU-Kommission am Zug. Deutschland sei bereit, 50 Migranten aufzunehmen, kündigte der Innenminister an. mehr...


Widerstand gegen Salvinis Flüchtlingskurs: Italien begehrt auf

Widerstand gegen Salvinis Flüchtlingskurs: Italien begehrt auf

SPIEGEL ONLINE - 07.01.2019

Das Lager des Widerstands wächst: Italiens Bürgermeister und Bischöfe stellen sich gegen das harte Flüchtlingsgesetz der Regierung. Dessen geistiger Vater, Innenminister Matteo Salvini, wittert Verrat. Von Hans-Jürgen Schlamp, Rom mehr... Forum ]

Prekäre Lage auf dem Mittelmeer: Migranten auf Rettungsschiffen verweigern Nahrung

Prekäre Lage auf dem Mittelmeer: Migranten auf Rettungsschiffen verweigern Nahrung

SPIEGEL ONLINE - 07.01.2019

Seekrank, durstig, im Hungerstreik: Trotz der Zustände an Bord der vor Malta wartenden Rettungsschiffe ringen sich die EU-Staaten nicht zu einer Lösung durch. Deutschland will die 49 Migranten weiterhin verteilen. mehr... Video ]


Alkohol und Gewalt: Integration mit der Faust

Alkohol und Gewalt: Integration mit der Faust

SPIEGEL ONLINE - 07.01.2019

CSU-Chef Horst Seehofer nimmt die Prügelattacken von Amberg zum Anlass, erneut eine Verschärfung der Abschieberegeln zu fordern. Der Innenminister weiß offenbar wenig über die Sitten und Gebräuche unserer Heimat. Eine Kolumne von Stefan Kuzmany mehr... Forum ]

Mittelmeer: Flüchtlingsretter beklagen prekäre Lage auf ihren Schiffen

Mittelmeer: Flüchtlingsretter beklagen prekäre Lage auf ihren Schiffen

SPIEGEL ONLINE - 07.01.2019

Dutzende Flüchtlinge harren vor Malta auf den Schiffen "Sea-Watch 3" und "Professor Albrecht Penck" aus, das Land will sie nicht aufnehmen. Die deutschen Retter warnen: "Die Situation an Bord wird immer instabiler." mehr...