ThemaFlüchtlingeRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Irak: Unsere Söhne kämpfen gegen uns

DER SPIEGEL - 24.01.2015

Minister Falah Hassan alZaidan über das Leben in Mossul. Agrarminister Falah Hassan alZaidan, 40, beschreibt das Leben in der Stadt Mossul, die vom "Islamischen Staat" erobert wurde. "Ich bin vom Stamm der Lahibi, wir sind Sunniten, viele von... mehr...

Migration: Ein Schiff am Horizont

DER SPIEGEL - 24.01.2015

Mersin ist das Drehkreuz der neuen Fluchtroute: Von der türkischen Südküste bringen alte Frachter Flüchtlinge nach Italien. Der Syrer Sherko hat seinen Schmuggler via Facebook gefunden, jetzt wartet er auf die Reise nach Europa. Der kleine Mann hat... mehr...

Global Village: Die Rolle des Lebens

DER SPIEGEL - 10.01.2015

In Beirut spielen Flüchtlinge die Tragödie "Antigone" und erzählen dabei vom modernen Drama eines ewigen Bürgerkriegs. Fadwa Aweti spielt die Rolle, die niemand will. Sie ist Kreon, der Tyrann, und die Nähe zu einem anderen Herrscher ist nicht zu ü... mehr...

Kriege in Syrien und im Irak: Kanada bietet 13.000 Flüchtlingen Asyl

SPIEGEL ONLINE - 08.01.2015

Seit Beginn des Syrien-Konflikts sind 3,2 Millionen Menschen in den umliegenden Staaten als Flüchtlinge registriert. Rund 13.000 von ihnen kommen schon bald in Kanada unter. mehr...

Uno-Studie: Die meisten Flüchtlinge auf der Welt sind Syrer

SPIEGEL ONLINE - 07.01.2015

Jahrelang kamen die meisten Flüchtlinge in der Welt aus Afghanistan. Doch jetzt sind mit mehr als drei Millionen Menschen erstmals die Syrer die größte Flüchtlingsgruppe. Das teilte die Uno-Organisation UNHCR mit. Die meisten Asylanträge werden in Deutschland gestellt. mehr...

Flüchtlinge: Geisterschiffe auf Autopilot

DER SPIEGEL - 05.01.2015

Geisterschiffe mit Kurs auf Europa. Mehr als tausend Flüchtlinge befanden sich auf den beiden Frachtschiffen "Blue Sky M" und "Ezadeen", die vorige Woche auf dem Mittelmeer aufgebracht wurden - führungslos und offenbar von ihrer Mannschaft verlasse... mehr...

Verhör des Kapitäns der Blue Sky M: 15.000 Dollar für 800 Leben

SPIEGEL ONLINE - 04.01.2015

Sie bestachen ihn mit einem unmoralischen Angebot: Der Kapitän des Flüchtlingsschiffs "Blue Sky M" erhielt von den Schmugglern laut einem Medienbericht 15.000 Dollar und freien Transport für seine Familie. Vor Italien verließ er dann die Brücke. mehr...

Geisterfrachter Ezadeen: Flüchtlinge zahlten bis zu 8000 Dollar an Schleuser

SPIEGEL ONLINE - 03.01.2015

Das Geschäft ist zynisch - und höchst lukrativ: Bis zu 8000 Dollar haben die syrischen Flüchtlinge auf der "Ezadeen" für die Überfahrt nach Italien bezahlt. Mitten auf hoher See überließen die Schlepper sie dennoch ihrem Schicksal. mehr...

Flüchtlinge auf dem Mittelmeer: Das Millionengeschäft mit den Geisterschiffen

SPIEGEL ONLINE - 02.01.2015

Erst die "Blue Sky M", dann die "Ezaleen": Schleuser schicken Flüchtlinge nicht mehr nur in Schlauchbooten über das Mittelmeer, sie pferchen die Hilflosen in Frachter - und überlassen sie ihrem Schicksal. Wie funktioniert das Geschäft mit den Geisterschiffen? mehr...

Flüchtlinge vor Italien: Frontex bezeichnet Geisterschiffe als neuen Grad der Grausamkeit

SPIEGEL ONLINE - 02.01.2015

450 Flüchtlinge trieben stundenlang auf einem Frachter ohne Besatzung über das Mittelmeer. Die EU-Grenzschutzagentur Frontex befürchtet, dass solche Geisterschiffe häufiger auftauchen. Das Vorgehen der Schleuserbanden sei zunehmend grausam. mehr...


Anzeige






Themen von A-Z