SPD-Kandidat Martin Schulz: Hang zur Vielfliegerei

SPD-Kandidat Martin Schulz: Hang zur Vielfliegerei

SPIEGEL ONLINE - 02.09.2017

Martin Schulz kritisiert die Kanzlerin, weil sie im Wahlkampf Bundeswehr-Flieger zu günstigen Konditionen nutzt. Als EU-Parlamentspräsident nahm er es nach SPIEGEL-Informationen mit der Trennung von Amt und Parteiarbeit nicht so genau. Von Peter Müller und Christian Reiermann mehr... Forum ]

Probleme bei Regierungshubschraubern: Merkel muss Holzklasse fliegen

Probleme bei Regierungshubschraubern: Merkel muss Holzklasse fliegen

SPIEGEL ONLINE - 09.09.2016

Der bequeme Kanzler-Hubschrauber bleibt wegen technischer Probleme am Boden. Angela Merkel und ihre Minister müssen auf altersschwache Militärhelikopter umsteigen - mit "Abstrichen im Passagierkomfort". Von Gerald Traufetter und Matthias Gebauer mehr... Forum ]


Halbnackt im Regierungsflieger: Mann muss in Psychiatrie

Halbnackt im Regierungsflieger: Mann muss in Psychiatrie

SPIEGEL ONLINE - 05.03.2014

Das Kölner Landgericht hat das Urteil gegen einen psychisch kranken Mann gesprochen, der im vergangenen Sommer halbnackt in ein Regierungsflugzeug geklettert war. Der 25-Jährige soll auf unbestimmte Zeit in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden. mehr...

Halbnackt im Regierungsflugzeug: "Er hat Spaß gehabt"

Halbnackt im Regierungsflugzeug: "Er hat Spaß gehabt"

SPIEGEL ONLINE - 13.02.2014

Im Juli gelang es einem Mann, auf dem Kölner Flughafen in ein Regierungsflugzeug zu klettern. Er löste einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr aus. Der 25-Jährige wurde in einer Psychiatrie untergebracht, nun steht er vor Gericht. Ein Polizist beschrieb, was im Flieger vor sich ging. mehr...


Reise-Affären von Politikern und Managern: Erst geflogen, dann geflogen

Reise-Affären von Politikern und Managern: Erst geflogen, dann geflogen

SPIEGEL ONLINE - 25.01.2014

Die Empörung über die Dienstreisen des ADAC-Präsidenten per Rettungshubschrauber zeigt: Spitzenkräfte aus Politik, Wirtschaft und Kirche sollten ihr Fluggerät mit Bedacht wählen - sonst ist die Karriere in Gefahr. Eine Auswahl denkwürdiger Luftreise-Affären von Scharping bis Süssmuth. Von Florian Diekmann mehr... Forum ]

Kölner Militärflughafen: Mann dringt in Regierungsflugzeug ein

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2013

Auf dem militärischen Teil des Flughafens Köln/Bonn ist es zu einer schweren Panne gekommen: Ein möglicherweise geistig verwirrter Mann verschaffte sich Zutritt zu einem Regierungsflugzeug - und verbarrikadierte sich im Cockpit. mehr...


Teure Leerflüge: Regierungsmaschinen starteten 465-mal ohne Passagiere

Teure Leerflüge: Regierungsmaschinen starteten 465-mal ohne Passagiere

SPIEGEL ONLINE - 24.02.2013

Jets der Flugbereitschaft pendeln regelmäßig zwischen Bonn und Berlin - ohne Passagiere an Bord. Nach einem Zeitungsbericht gab es im vergangenen Jahr 465 dieser Leerflüge. Kosten allein für die Flugstunden: 3,5 Millionen Euro. mehr... Forum ]

Termin in Straßburg: Flugzeugpanne verzögert Merkels Gipfelbesuch

Termin in Straßburg: Flugzeugpanne verzögert Merkels Gipfelbesuch

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2011

Die Kanzlerin berät mit Italiens Regierungschef Monti und Frankreichs Staatspräsident Sarkozy über die Euro-Krise. Doch zum Gipfeltreffen in Straßburg traf Merkel verspätet ein - ihr Flieger war kaputt. mehr... Forum ]


"Theodor Heuss" in Iran: Flugzeug-Deal wird peinliche Posse für Bundesregierung

"Theodor Heuss" in Iran: Flugzeug-Deal wird peinliche Posse für Bundesregierung

SPIEGEL ONLINE - 21.11.2011

Das Geschäft verlief korrekt. Trotzdem entwickelt sich der Verkauf der ausgemusterten Kanzlermaschine "Theodor Heuss" zu einer peinlichen Posse für die Regierung. Weil der Jet schließlich nach Iran gelangte, werfen Politiker der zuständigen staatlichen Stelle mangelnde Sensibilität vor. Von Matthias Gebauer, Björn Hengst und Gerald Traufetter mehr... Forum ]

"Theodor Heuss": Iranische Airline kauft ausgemusterten Kanzler-Jet

"Theodor Heuss": Iranische Airline kauft ausgemusterten Kanzler-Jet

SPIEGEL ONLINE - 20.11.2011

Es ist ein peinlicher Vorgang für die Bundesregierung: Die schwarz-gelbe Koalition setzt sich im Atomstreit mit Iran für schärfere Sanktionen gegen das Land ein - aber jetzt wurde ausgerechnet eine ausgemusterte Kanzlermaschine über Umwege nach Teheran verkauft. Von Björn Hengst, Matthias Gebauer und Gerald Traufetter mehr... Forum ]