ThemaFrackingRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Umstrittene Fördermethode: Koalition verschiebt Entscheidung über Fracking

Umstrittene Fördermethode: Koalition verschiebt Entscheidung über Fracking

SPIEGEL ONLINE - 30.06.2015

Eigentlich wollte der Bundestag am Freitag über die umstrittene Fördermethode Fracking entscheiden. Doch das Thema wurde nun vertagt, nach der Sommerpause soll weiterverhandelt werden. mehr... Forum ]

Umstrittene Gasförderung: Merkels Berater trommeln fürs Fracken

Umstrittene Gasförderung: Merkels Berater trommeln fürs Fracken

SPIEGEL ONLINE - 05.06.2015

Forscher, die Kanzlerin Merkel nahestehen, mischen sich in die Fracking-Debatte ein. Sie halten die Technik für beherrschbar - und kritisieren Gesetzespläne, die die Fördermethode weitgehend verbieten. Von Gerald Traufetter mehr... Forum ]

Umfrage: Anhänger von SPD und Union lehnen Fracking-Pläne ab

Umfrage: Anhänger von SPD und Union lehnen Fracking-Pläne ab

SPIEGEL ONLINE - 18.05.2015

Die Große Koalition will Fracking in Deutschland möglich machen - bald wird der Gesetzentwurf im Bundestag beschlossen. Doch viele Wähler von Union und SPD sind damit laut einer neuen Umfrage nicht einverstanden. mehr... Forum ]

Probebohrung: Riesiges Ölfeld südlich von London

Probebohrung: Riesiges Ölfeld südlich von London

SPIEGEL ONLINE - 09.04.2015

Nahe des Londoner Flughafens Gatwick könnte sich so viel Öl wie in ganz Kuwait befinden, sagt ein britischer Finanzinvestor. Anwohner fürchten schon kilometerweite Fracking-Krater, doch Branchenexperten reagieren zurückhaltend. mehr... Forum ]

Umstrittener Kabinettsbeschluss: Fracking kommt - Hendricks muss damit leben

Umstrittener Kabinettsbeschluss: Fracking kommt - Hendricks muss damit leben

SPIEGEL ONLINE - 01.04.2015

Das Kabinett hat ein Fracking-Gesetz beschlossen: Unter strengen Auflagen soll die umstrittene Gasförderung möglich sein. Umweltministerin Hendricks rechtfertigt die Entscheidung - ist aber von der Technologie selbst nicht überzeugt. Von Annett Meiritz und Anna Reimann mehr... Forum ]

Kritik im Bundestag: Dutzende Abgeordnete torpedieren umstrittenes Fracking-Gesetz

Kritik im Bundestag: Dutzende Abgeordnete torpedieren umstrittenes Fracking-Gesetz

SPIEGEL ONLINE - 01.04.2015

Allein in der Union soll es hundert Gegner des Vorhabens geben: Abgeordnete aus allen Lagern formieren sich gegen ein geplantes Gesetz zur umstrittenen Gasfördermethode Fracking. mehr... Forum ]

Energieanalyst Carlos Pascual: "Wir erleben eine Ära des Überflusses"

Energieanalyst Carlos Pascual: "Wir erleben eine Ära des Überflusses"

SPIEGEL ONLINE - 17.02.2015

Die Knappheit am globalen Ölmarkt ist vorerst vorbei, sagt Carlos Pascual, Ex-Energiechef im US-Außenministerium. Seine Prognose: Auch wenn der Ölpreis zuletzt ein wenig gestiegen ist - er bleibt noch bis Sommer 2016 niedrig. Von Stefan Schultz mehr... Forum ]

Umfrage in USA: Forscher denken anders als Bürger

Umfrage in USA: Forscher denken anders als Bürger

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2015

Eine Studie in den USA zeigt, wie unterschiedlich Experten und Bürger Gefahren und Nutzen von Wissenschaft einschätzen. Besonders groß sind die Differenzen bei den Themen Gentechnik, Tierversuche und Pestizide. mehr...

IWF-Schätzung: Billiges Öl kostet Förderländer 425 Milliarden Dollar

IWF-Schätzung: Billiges Öl kostet Förderländer 425 Milliarden Dollar

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2015

Der niedrige Ölpreis bringt die Exportländer in Bedrängnis: Den Golfstaaten entgehen 300 Milliarden Dollar, schätzt der IWF, ähnlich sieht es im Nahen Osten und in Zentralasien aus. Der italienische Ölkonzern Eni rechnet aber mit einem schnellen Anstieg auf 200 Dollar. mehr... Forum ]

Lobbyarbeit in der Opec: Venezuela kämpft für höhere Ölpreise

Lobbyarbeit in der Opec: Venezuela kämpft für höhere Ölpreise

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2015

Der Verfall des Ölpreises macht einigen Förderländern schwer zu schaffen. Jetzt ergreift Venezuelas Staatschef Maduro die Initiative. Auf einer Reise durch mehrere Opec-Staaten sucht er Verbündete, die sich für eine Drosselung der Produktion einsetzen. mehr... Forum ]



Unkonventionelle Gasförderung
In Deutschland gibt es einen Run auf neue Erdgasquellen. Durch spezielle Bohrmethoden lässt sich der wertvolle Rohstoff selbst dann bergen, wenn er in kleinen, abgeschotteten Zwischenräumen verstreut ist. SPIEGEL ONLINE zeigt Chancen und Risiken des Booms im Überblick.
Weltweite Vorräte
Die Internationale Energieagentur schätzt, dass weltweit rund 921 Billionen Kubikmeter unkonventionellen Gases im Erdreich verborgen sind - fünfmal so viel wie in konventionellen Vorkommen. Andere Expertern gehen von noch größeren Mengen aus. Bislang gibt es für viele Länder aber nur Schätzungen über prinzipiell vorhandene Mengen (in-situ Mengen). Wie viel davon tatsächlich technisch (Ressourcen) und wirtschaftlich (Reserven) gefördert werden kann, ist noch nicht bekannt.
Die Reservoirs
Im Gegensatz zu konventionellen Vorkommen befindet sich unkonventionelle nicht in durchlässigen Gesteinsschichten, sondern in kleinsten Poren und Bruchzonen im Gestein. Die größten Vorkommen sind in Schiefergestein eingeschlossen. Aber auch in Tonschichten und Tundraböden finden sich Vorräte.
Die Fördermethode
Steuerbare Bohrer dringen nicht nur tief ins Erdreich vor, sondern wühlen sich auch horizontal ins Gestein. So kann die gashaltige Gesteinsschicht über eine Strecke von mehreren Kilometern durchbohrt werden. Damit das Gas entweichen kann, wird das Gestein durch eine Mischung aus Wasser, Chemikalien und Quarzkügelchen in Tausende Stückchen gesprengt. Die Sprengungen bezeichnet man als "hydraulic fracturing" oder "fracing" (sprich: "Fräcking"). Fracing wird sehr selten auch bei konventionellen Bohrungen eingesetzt - bei unkonventionellen ist es Standard.
Die Chemikalien
Der Anteil der eingesetzten Chemikalien an der Gesamtflüssigkeit beträgt nach Angaben der Industrie gut ein Prozent. Angesichts der Tatsache, dass beim Fracing einer Bohrung teils mehrere Millionen Liter Wasser eingesetzt werden, ist das allerdings immer noch eine Menge. Über die genaue Zusammensetzung der Chemikalien gibt die Industrie nur sehr zögernd Auskunft.
Folgen der Technologie
In den USA hat der Abbau von unkonventionellem Erdgas bereits in großem Stil begonnen und den Energiemarkt so umgekrempelt, dass der Rohstoffexperte und Pulitzerpreis-Gewinner Daniel Yergin von einer "American Gas Revolution" spricht.
Folgen für die Umwelt
In den USA gibt es Beschwerden von Anwohnern, die sagen, ihre Lebensbedingungen hätten sich verschlechtert - unmittelbar, nachdem in Nähe ihrer Wohnungen Fracing-Bohrungen vorgenommen wurden. US-Behörden haben zudem Luft- und Grundwasserverschmutzungen nachgewiesen. Inwieweit es sich um Einzelfälle handelt oder um ein flächendeckendes Problem - und inwieweit all die aufgetretenen Umweltschäden tatsächlich mit der unkonventionellen Gasförderung zusammenhängen, ist kaum untersucht. Die US-Regierung hat es bislang versäumt, die Umweltrisiken genau zu untersuchen.ssu

Gigantische Reserven: Schiefergasförderung in den USA Zur Großansicht
DER SPIEGEL

Gigantische Reserven: Schiefergasförderung in den USA





Themen von A-Z